Injection: Die nächste Comic-Vorlage von Warren Ellis wird verfilmt

injection_comic.jpg

Injection

Zwar wird nicht jeder die Comic-Geschichten von Warren Ellis kennen, jedoch werden die meisten bereits einen der Filme gesehen, für die der 50-jährige Brite die Vorlage lieferte. Nach filmischen Adaptionen seiner Werke RED (R.E.D. – Älter, Härter, Besser & R.E.D. 2) und Extremis (Iron Man 3) entsteht mit Injection nun erstmals eine Serie.

Ausgangspunkt des seit 2015 laufenden Comics ist eine Gruppe von fünf hochspezialisierten Individuen, die von der britischen Regierung zusammengebracht wurde, um sich mit der Zukunft der Menschheit zu beschäftigen. Ihre Ergebnisse zwingen sie zum Handeln, sodass sie zum Wohle aller eine ungewöhnliche künstliche Intelligenz erschaffen und auf die Welt loslassen. Das Konstrukt aus modernster Technologie und uralter Magie taucht Jahre später wieder auf und hinterlässt überall, wo es auftaucht, ein Chaos aus paranormalen Ereignissen. Die fünf exzentrischen Genies finden wieder zusammen und müssen die Geschehnisse aufhalten, die eigentlich die Welt retten sollten.

Die Mitglieder der sogenannten Cross Culture-Contamination Unit sind die hochintelligente Problemlöserin Maria Kilbride, der Computer-Geek Brigid Roth, die sich in alles hacken kann, der Magier Robin Morel, dessen Blutlinie bis zu den alten Schamanen des 15. Jahrhunderts zurückreicht sowie der Stratege und Doppelspion Simeon Winters und der Logiker und Ethiker Vivek Headland.

Universal Cable Productions hat sich die Rechte an dem Stoff gesichert und möchte diesen nun fürs Fernsehen adaptieren. Eine Heimat hat das Projekt noch nicht. Mit Happy! hat die Produktionsschmiede bereits eine Comic-Verfilmung im Serien-Portfolio beim Syfy-Channel, während sich mit The Umbrella Academy die nächste Netflix-Serie in Arbeit befindet.

Ob Ellis selbst an der Adaption beteiligt sein wird, ist derzeit noch unbekannt. Aktuell schreibt er unter anderem an der zweiten Staffel des Castlevania-Animes.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.