Life on Mars: John Krasinski inszeniert den Sci-Fi-Thriller

john_krasinski_13_hours.jpg

John Krasinski 13 Hours

Während Regisseur und Darsteller John Krasinski gerade mit A Quiet Place in den Kinos ein erfolgreiches Regiedebüt feiert, hat er bereits sein nächstes Projekt an Land gezogen. Wie der Hollywood Reporter berichtet, soll Krasinski die Regie des Sci-Fi-Thrillers Life on Mars übernehmen.

Bei Life on Mars handelt es sich um die Adaption der Kurzgeschichte "We Have Always Lived on Mars" von Cecil Castellucci. Die Geschichte erzählt von einer Gruppe von Menschen, die nach einer Katastrophe auf der Erde nun auf dem Mars leben. Eines Tages stellt eine der Frauen fest, dass sie die Atmosphäre des Planeten normal atmen kann. Dies stellt das Leben der gesamten Marskolonie auf den Kopf.

Im Gegensatz zu A Quiet Place wird Krasinski bei Life on Mars nur die Regie übernehmen und selbst keine Rolle spielen. Wer in dem Film zu sehen sein wird, ist bisher nicht bekannt. Als Produzenten sind Michael Bay, Andrew Form und Brad Fuller bestätigt, mit denen Krasinski auch schon für A Quiet Place zusammengearbeitet hat. Der Horrorfilm startet heute in den deutschen Kinos. Einen Kinostarttermin für Life on Mars gibt es noch nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.