Six Underground: Netflix-Film von Ryan Reynolds und Michael Bay soll 150 Millionen Dollar kosten

netflix-logo.jpg

Netflix-Logo

Der neue Netflix-Film Six Underground dürfte das bisher teuerste Projekt des Streaming-Anbieters werden. Nach der Ankündigung am Dienstag berichtet Deadline, dass der Film ein Preisschild von bis zu 150 Millionen Dollar haben wird. Damit begibt sich Netflix nach Bright zum zweiten Mal in die Region der Kinoblockbuster. Der Fantasy-Action-Thriller mit Will Smith in der Hauptrolle soll um die 90 Millionen Dollar gekostet haben. Trotz schwacher Kritiken sollen die Zuschauerzahlen Netflix mehr als überzeugt haben, sodass sich eine Fortsetzung bereits in Arbeit ist.

Six Underground ist eine Produktion von Skydance Media, die für Netflix beispielsweise auch schon die Serie Altered Carbon umsetzten. Die Idee stammt von Paul Wernick und Rhett Reese und wird als actionreiche Achterbahnfahrt beschrieben. Inhaltlich soll sich der Film um eine Gruppe von sechs Milliardären drehen, die ihren Tod vortäuschen, um anschließend im Geheimen Verbrecher zu jagen.

Die Inszenierung des Films übernimmt Michael Bay (Transformers). Als Hauptdarsteller ist bisher nur Ryan Reynolds bestätigt. Wer die anderen fünf Milliardäre spielen wird, ist nicht bekannt. Die Dreharbeiten sollen noch in diesem Sommer starten. Eine Veröffentlichung ist für 2019 geplant.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.