James Bond: Danny Boyle offiziell als Regisseur bestätigt

Danny Boyle wird das nächste Kinoabenteuer des britischen Geheimagenten James Bond inszenieren. Der Regisseur bemühte sich schon seit einiger Zeit um den Job, nun gab es die offizielle Bestätigung, dass Boyle auf dem Regiestuhl Platz nimmt. Gleichzeitig wurde bekannt, dass Universal den Vertrieb von James Bond 25 übernimmt. Das Studio tritt die Nachfolge von Columbia Pictures an, einem Tochterunternehmen von Sony.

Das Drehbuch zur noch unbetitelten Fortsetzung kommt von John Hodge, der mit Danny Boyle auch schon an Trainspotting und der Fortsetzung T2 Trainspotting zusammengearbeitet hat. Die Hauptrolle übernimmt erneut Daniel Craig. Es steht zu erwarten, dass es sich um den letzten Auftritt des Darstellers als James Bond handeln wird.

Die Dreharbeiten zum Film sollen im Dezember in den Pinewood Studios in London beginnen. Der Kinostart ist für den Herbst 2019 geplant. In den USA soll James Bond 25 am 8. November anlaufen, in Großbritannien ist es schon am 25. Oktober soweit. Hierzulande gibt es bisher noch kein offizielles Startdatum.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.