Razor: Rob Cohen macht Emma Dumont erneut zur Comic-Heldin

Seit geraumer Zeit zählen Comic-Verfilmungen zu den beliebtesten Stoffen bei den Filmstudios, sodass diese immer weiter ihre Fühler nach neuen Vorlagen ausstrecken. Fündig wurde man nun bei Comic-Künstler Everette Hartsoes und dessen Werk Razor.

Im Mittelpunkt des 90er-Jahre-Werkes steht Nicole Mitchell, die im Alter von 10 Jahren miterleben musste, wie ihr Vater und ihre Schwester ermordet wurden. Nachdem sie den Rest ihrer Kindheit in einer Nervenheilanstalt verbracht hat, wird sie zur Martial-Arts-Expertin und bastelt sich einen mit Rasierklingen besetzten Kampfanzug und macht Jagd auf Roman Van Drake, den Mörder ihrer Familie. In ihren Abenteuern kämpfte sie auch eine Zeit lang an der Seite von Eric Draven alias The Crow.

Für die Adaption des Stoffes zeigt sich nun Ron Cohen (xXx – Triple X) verantwortlich, der neben dem Drehbuch auch die Regie des Ganzen übernehmen wird. Nachdem das Projekt selbst im vergangenem Jahr erstmals angekündigt wurde, fand nun Cohen nach seiner eigenen Aussage mit Emma Dumont die perfekte Besetzung.

Die 23-jährige US-Mimin, Model, Tänzerin und Mensa-Mitglied hat zudem bereits Erfahrung mit Comic-Verfilmungen und verkörpert aktuell in The Gifted, den Part der Marvel-Mutantin Polaris, der Tochter von Magneto. Die zweite Staffel soll im späteren Verlauf dieses Jahres ihre Premiere in den USA feiern. Die erste Staffel lief im deutschsprachigen Raum beim Pay-TV-Sender FOX.

Wann die Produktion von Razor starten wird beziehungsweise wann der fertige Film in den Kinos zu sehen sein, ist derzeit noch nicht bekannt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.