See: Weitere Casting-Zugänge für die kommende Apple-Serie

travelers.jpg

Der Cast von Travelers

Nachdem man mit Jason Momoa und Alfre Woodard bereits die ersten Rollen für Apples kommende dystopische Science-Fiction-Serie See besetzt hat, folgen nun gleich vier weitere Gesichter: Yadira Guevara-Prip, Nesta Cooper sowie Sylvia Hoeks und Archie Madekwe.

Während man Guevara-Prip durch ihr Gastspiel als Kaia Nieves in Supernatural und dem nicht bestellten Ableger Wayward Sister kennt, übernahm ihre kanadische Kollegin Cooper zuletzt eine der Hauptrollen in Netflix Travelers – Die Reisenden (siehe Bild im Beitrag), dessen dritte Staffel Ende des Jahre ihre Premiere feiern wird. Das niederländische Model Hoeks war hingegen zuletzt als Replikantin Luv in Blade Runner 2049 zu sehen, während Madekwe aktuell in der neuesten Serien-Adaption des Romans Les Misérables als Courfeyrac zu sehen ist.

Gleichzeitig mit den weiteren Casting-Zugängen gibt es erste Informationen zur Handlung der Serie, welche in einer nicht allzu fernen Zukunft angesiedelt ist. Darin musste die Menschheit mit dem Verlust einer ihre fünf Sinne - dem Sehen - zurechtkommen. Doch die neue, blicklose Weltordnung droht nun ins Chaos zu stürzen, als ein Zwillingspaar mit funktionierenden Augen geboren wird.

Guevara-Prip schlüpft darin in die Rolle der jungen Kriegerin Bow Lion, während Hoeks als Queen Kane ein spirituelles und politisches Oberhaupt der neuen Weltordnung verkörpern wird. Cooper wird als eine stolze und entschlossene Tochter namens Haniwa auftreten, sodass auf Madekwe der Part eines intelligenten Sohnes mit dem Namen Kofun entfallen wird.

Die Idee zu dem Stoff stammt Steven Knight, Schöpfer von wie Peaky Blinders - Gangs of Birmingham und Taboo. Ein Startdatum gibt es derzeit noch nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.