Stephen Kings Es: Kapitel 2 beinhaltet Das Ritual von Chüd

pennywise-bill-skarsgard.jpg

Bill Skarsgard als Pennywise in Stephen Kings Es

Bereits Kapitel 1 zu Stephen Kings Es hielt sich in vielen Aspekt an die literarische Vorlage Kings. Drehbuchautor Gary Dauberman verriet nun ein wenig etwas darüber, wie es sich mit Kapitel 2 verhält.

So sei die Fortsetzung auch das Ende der Geschichte, ein weiterer Film sei nicht geplant, wie er Slashfilm erzählte:

"Es ist eine vollständige Geschichte. Ich glaube, das Ende wird das Publikum zufriedenstellen, aber auch sein Herz ein wenig brechen."

Außerdem konnte er es nicht erwarten, das erste Zusammentreffen des erwachsenen Klub der Verlierer zu schreiben. Im Buch treffen sie sich in einem asiatischen Restaurant, und auch Dauberman hielt daran fest:

"Es hat mir Spaß gemacht, diese Figuren wieder aufnehmen zu dürfen und zu sehen, was sie 27 Jahre später machen. Es war eine Herausforderung, all diese Figuren-Vorstellungen aufzudröseln. Wie können wir dem Publikum so viele Figuren wieder vorstellen. In Kapitel 1 gehen sie alle zusammen zur Schule, aber 27 Jahre später - und ich denke nicht, dass das ein Spoiler ist - sind sie über das gesamte Land verteilt. Wir sehen nur Bruchteile von dem, was sie geworden sind. Und das finde ich spannend. Außerdem war ihre Rückkehr nach Derry toll. The Jade of Orient ist so eine wichtige und berühmte Szene im Buch. Ich erinnere mich daran, dass es etwas war, worauf ich hinschrieb. So ähnlich wie "Ok, Jade of Orient kommt bald. Das wird supercool.""

CinemaBlend gegenüber erzählt er zudem, dass auch Das Ritual von Chüd in Kapitel 2 eine Rolle spielen würde. Im Buch greifen sowohl der junge als auch der erwachsene Bill im Kampf gegen die wahre Gestalt von Pennywise zu diesem Ritual. Ziel ist es, den Gegner auf pyschischer Ebene in die Knie zu zwingen. In der Romanvorlage beschreibt King das Ritual sehr detailliert, aber auch komplex. Unter anderem wird beschrieben, wie Bill durch eine dunkle Art Korridor fliegt und auf die berühmte Schildkröte trifft. Für Dauberman nicht einfach:

"Das Ritual von Chüd ist eine Herausforderung, aber auch eine dermaßen wichtige Komponente des Buches, dass wir es ansprechen mussten. Es ist schwierig auszubalancieren, aber weil [Regisseur Andy Muschietti, Produzentin Barbara Muschietti und ich] schon zuvor zusammengerarbeitet haben, wird es beim Schreiben mehr zu einem Gespräch und weniger zu einem "Seht mal, das habe ich gemacht". Es ist organisch; so als würde man Stein wegklopfen und den zugängstlichen Weg zu einem der eher metaphysischen Aspekte des Buchs finden."

Derzeit laufen die Dreharbeiten zu Kapitel 2 von Stephen Kings Es. Der erwachsene Klub der Verlierer setzt sich zusammen aus Andy Bean (Die Bestimmung - Allegiant) als Stanley Uris, Jessica Chastain (Crimson Peak) als Beverly Marsh, James McAvoy (Split) als Bill Denbrough, James Ransone (Sinister) als Eddie Kaspbrak, Bill Hader (Saturday Night Live) als Richie Tozier, Jay Ryan (Mary Kills People) als Ben Hanscom sowie Isaiah Mustafa (Shadowhunters) als Mike Hanlon. Ebenfalls wieder mit von der Partie ist Bill Skarsgård als Pennywise.

Der US-Kinostart ist für den 6. September 2019 geplant.

Poster Stephen Kings Es
Originaltitel:
Stephen King's It
Kinostart:
28.09.17
Regie:
Andrés Muschietti
Drehbuch:
Chase Palmer
Darsteller:
Bill Skarsgard, Owen Teague, Nicholas Hamilton
Unerklärliche Mordserien suchen die Kleinstadt Derry heim - und eine Gruppe von Kindern kommt langsam dahinter, dass hinter den Morden ein Zyklus steckt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.