Joker: Shea Whigham über seine Rolle im Batman-Spinoff

Noch immer gibt es wenig Details über den Joker-Origin-Film. Der Grund dafür ist auch, dass die Dreharbeiten derzeit noch in vollem Gange sind. Der Cast scheint aber recht zufrieden mit der Entwicklung zu sein. In einem Interview mit Collider hat Shea Whigham (Boardwalk Empire, Fargo), der gerade die Pressetour für die Amazon-Serie Homecoming absolviert, er ein paar Details über seine Rolle in Joker verraten.

Whigham lobte die Zusammenarbeit mit Joker-Darsteller Joaquin Phoenix und zeigte sich hochzufrieden mit der Bearbeitung des Materials durch Regisseur und Drehbuchautor Todd Phillips.

"Wir sind gerade mittendrin. Es ist ziemlich intensiv. Ich kann mir kaum etwas besseres vorstellen. Ich wechsle immer wieder zwischen Kino- und Fernsehproduktionen, und ich bemerke immer wieder, wie toll es ist, mit Joaquin [Phoenix] zusammenzuarbeiten und was er da leistet. Todd Phillips hat ein großartiges Drehbuch zusammengestellt. Es zeigt die Ursprünge. Die Leute haben nie gesehen, wie der Joker entstanden ist, und, oh mein Gott, es ist unglaublich. Das ist es tatsächlich. [...]"

Whigman ging zwar nicht weiter ins Detail, doch verriet er etwas mehr über seine Rolle und die seines Kollegen Bill Camp (Red Sparrow, The Leftovers). Zusammen spielen sie ein Polizistenduo, das in Gotham im Jahr 1981 für Ordnung sorgen soll:

"Wir untersuchen am Anfang des Films einen Fall, der sich gerade erst ereignet hat. Wir versuchen, etwas herauszufinden und die Dinge nehmen ihren Lauf. Ich war selten an einem Filmset, an dem man den Eindruck hat, dass es richtiggehend knistert. Ich wollte ein Erlebnis durchmachen. Ich nenne es eine Anstellung nicht Job. Ich sage meistens Auftritt, Stück oder Film oder eine Show, aber nie einen Job. Und bei Joker war es ein Erlebnis."

Das Drehbuch zum Joker-Film stammt von Scott Silver (8 Mile) und Todd Phillips (Hangover-Trilogie). Letzterer wird auch die Regie übernehmen. Beschrieben wird das 55-Millionen-Dollar-Projekt als düstere Charakterstudie, welche die Geschichte eines Mannes erkundet, der von der Gesellschaft verstoßen wurde. Als Filmsetting soll Gotham City Anfang der 80er-Jahre dienen.

Joaquin Phoenix übernimmt die titelgebende Rolle. Ebenfalls an Bord sind Robert De Niro, Zazie Beetz, Marc Maron und nunmehr auch Shea Whigman und Bill Camp.

Der Kinostart ist für Oktober 2019 geplant.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.