Final Destination 6: Reboot des Teenie-Schockers geplant

Am Ende trifft es jeden: Dem Tod ins Auge zu sehen, fällt besonders Teenagern nicht besonders leicht. Kein Wunder, dass Final Destination es in den 2000er Jahren leicht hatte, viele Fans zu gewinnen. Wie das Magazin Variety berichtet, soll nun ein Reboot, beziehungsweise ein neuer Teil der Final-Destination-Reihe erscheinen. Dazu hat sich das Studio zwei Autoren gesichert, die sich mit der Horror-Thematik durchaus auskennen. Patrick Melton und Marcus Dunstan, welche die Drehbücher zu Saw IV bis VII geschrieben haben, sollen Final Destination wiederbeleben.

Das Oevre von Final Destination zählt mittlerweile fünf Filme. Der erste Teil kam im Jahr 2000 in die Kinos, der fünfte Teil wurde 2011 veröffentlicht. In jedem der Filme geht es darum, dem Tod noch einmal von der Schippe zu springen, nachdem die Hauptfigur ein tragisches Ereignis gerade so überlebt hat. Da der Tod jedoch seine Opfer holen will, kommt es im Folgenden zu zahlreichen lebensgefährlichen Situationen, in denen der Hauptfigur und ihre Mitstreiter schnellstmöglich den Garaus gemacht werden soll.

So stürzen plötzlich und unvermittelt Gerüste ein, Autos geraten ins Schlingern, auch der eine oder andere tödliche Haushaltsunfall droht, die Figuren zu entleiben. Dabei ist der Tod nie direkt zu sehen, sondern agiert nur mit einer Art unaufhaltsamen Macht gegenüber den Figuren. Diese haben nur vage Visionen, wovon sie sich als Nächstes in Acht nehmen müssen.

Die Reihe wurde durch ihre kreativen Todesszenarien berühmt, auch ein gewisser dunkler Humor trug sicherlich zum Erfolg bei. Die fünf Filme konnten zusammen mehr als 700 Millionen Dollar weltweit einspielen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.