Edge of Tomorrow: Neuer Drehbuchautor für die Fortsetzung

Die Fortsetzung zu Edge of Tomorrow scheint langsam wieder an Fahrt aufzunehmen. Während Warner Bros. zunächst Joe Shrapnel und Anna Waterhouse mit dem Drehbuch für das Sequel beauftragte, haben die Studioverantwortlichen mit Matthew Robinson nun einen neuen Drehbuchautor verpflichtet. Robinson ist unter anderem als Regisseur der Komödie Lügen macht erfinderisch bekannt.

Die Verantwortlichen von Warner Bros. wollen für die Fortsetzung nicht nur erneut Hauptdarsteller Tom Cruise und Regisseur Dough Liman verpflichten, sondern auch Emily Blunt, die im ersten Film als Sergeant Rita Vrataski zu sehen war. Sowohl Blunt als auch Cruise haben jedoch noch keine Verträge unterzeichnet. Beide wollen erst einmal das Drehbuch abwarten, das Robinson in enger Zusammenarbeit mit Doug Liman entwickelt.

Edge of Tomorrow kam 2014 in die Kinos und spielte weltweit rund 370 Millionen Dollar ein. Da der Film anschließend auf dem Heimvideomarkt noch einmal glänzen konnte und auch sehr gute Kritiken erhielt, entschloss sich Warner Bros., eine Fortsetzung in Auftrag zu geben. Seitdem gehen die Arbeiten aber eher zäh voran.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.