Homeworld: Lego-Bausätze für mehrere Schiffe erhältlich

Homeworld

Homeworld

Ein Klassiker der Weltraum-Echtzeit-Strategie erfährt gerade ein kleines Revival. Homeworld kehrt nach seiner Remastered-Version aus dem Jahr 2015 zurück. Jedoch erst einmal nicht auf dem PC, sondern als Lego-Bausatz.  Das noch junge Unternehmen Brick Formation möchte sein Geld mit Lego-Bausätze zu verschiedenen Lizenzen verdienen. Die erste Lizenz ist nun eben Homeworld geworden.

Drei verschiedene Modelle stehen den Fans des Spiels und allen anderen Lego-Fans zur Verfügung. Die Palette umfasst drei Raumschiffe der Hiigaran-Fraktion – den Interceptor, die Ion Cannon Frigate und den Hiigaran Destroyer.

Der Preis der einzelnen Schiffe hat es aber in sich. Für den Interceptor mit 500 Steinen ruft Brick Formation bereits 250 US-Dollar auf. De rDestroyer mit 1365 Teilen kostet sogar 575 US-Dollar. Die Schiffe sind also eher etwas für echte Liebhaber und Sammler. Schließlich ist jedes Set auch auf 100 Stück begrenzt.

Brick Formation hat bereits bekanntgegeben, dass Schiffe zu allen fünf Fraktionen geplant sind. Auf der Website wurden der Kushan Interceptor, das Assault Craft der Vaygr-Fraktion, eine Assault Frigate und ein weiterer Destroyer angekündigt.

Aber auch die PC-Spieler dürfte sich freuen. Kürzlich kündigte Publisher Gearbox an, dass man die Zukunft der Marke plane. Ein neues Homeworld ist also gar nicht so unwahrscheinlich.

 

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.