Star Wars Jedi: Fallen Order – Spieler sollten Cal Kestis ursprünglich als Schmuggler erleben

Beim Anschauen des Trailers und des ersten Gameplay-Materials zu Star Wars Jedi: Fallen Order würde niemand auf den Gedanken kommen, dass Cal Kestis einmal für etwas anderes bestimmt war, als mit dem Lichtschwert und der Macht zu kämpfen. Dabei sollte der Protagonist ursprünglich gar kein Jedi werden. Im Interview mit der Website Polygon verriet Creative Director Entertainment Stig Asmussen, welche Rolle Kestis eigentlich von Lucasfilm zugedacht wurde.

Damit sich die Geschichte von Fallen Order nahtlos in den Star-Wars-Kanon einfügt, arbeitete Respawn Entertainment für die Story mit Lucasfilm zusammen. Doch anderes als das Entwicklerstudio, wollte Lucasfilm keinen Jedi, sondern einen Schmuggler oder anderen Charakter als Helden haben. Die Jedi sollten keine zentrale Rolle spielen.

Laut Asmussen war jede Menge Überzeugungsarbeit notwendig. Man erklärte beispielsweise, dass Shooter nicht in der Expertise des Studios liegen würden. Da Asmussen selbst und einige Teammitglieder bereits an God of War mitgearbeitet hatten, wäre ein Nahkampfheld sicher die bessere Lösung und würde beide Seiten zufriedenstellen.

Lucasfilm stimmte schließlich zu, wollte aber weiterhin den Begriff Jedi vermeiden. Schließlich könne es auch einen Machtnutzer mit Lichtschwert geben, der kein Jedi ist. Die seinen nämlich "der heilige Gral" im Star-Wars-Universum. Die Diskussionen gingen also weiter, bis das Spiel schließlich auch Jedi im Namen tragen durfte.

Asmussen betont, dass die Beziehung zu Lucasfilm anfangs nicht leicht war. Mit der Zeit lernten aber beide Seiten, als Team miteinander zu arbeiten und sich gegenseitig zu vertrauen. Mittlerweile sehe man sich selbst genauso als Teil von Lucasfilm wie von Respawn, so Asmussen.

Wie das finale Ergebnis dieser Zusammenarbeit aussieht, erfahren die Spieler am 15. November, wenn Star Wars: Jedi: Fallen Order erscheint.

Star Wars Jedi: Fallen Order Official Gameplay Demo – EA PLAY 2019

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.