Bond 25: Christoph Waltz übernimmt wieder die Rolle von Blofeld

Es wurde schon lange gemunkelt, dass Christoph Waltz in seine Rolle als Ernst Stavro Blofeld aus Spectre von 2015 zurückkehren würde. Erstmals spekulierten die Mitglieder des Bond-Podcasts The Words Are not Enough im Februar über Blofelds Auftreten, gestern veröffentlichte dann Klatsch-Kolumnist Baz Bamigboye einen Tweet, dem von offizieller Seite bisher nicht widersprochen wurde: Christoph Waltz wird im 25. Bond-Film als Blofeld zu sehen sein.

Allerdings wird der eigentliche Gegenspieler des Geheimagenten von Rami Malek verkörpert. Daher soll Blofeld eher einen kurzen Auftritt haben, in welcher er Informationen an Bond weiter gibt. Bond selbst wird dabei von seiner CIA-Verbindung Felix Leiter aus dem Ruhestand geholt, um einen Bio-Terroristen, gespielt von Malek, dingfest zu machen.

Neben Daniel Craig, der die Rolle von 007 wohl zum letzten Mal übernehmen wird, sowie Christoph Waltz und Rami Malek sind auch Lea Seydoux, Naomie Harris, Ben Whishaw, Ralph Finnes und Jeffrey Wright mit von der Partie. Die Regie übernimmt Cary Joji Fukunaga (Maniac), der nach der geplatzten Zusammenarbeit der Produzenten mit Danny Boyle das Ruder übernommen hat.

Nach einer Verschiebung ist nun als Veröffentlichungstermin der 09. April 2020 geplant. Ursprünglich sollte der 25. James-Bond-Film bereits im Februar 2020 anlaufen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.