Terminator Dark Fate: Edward Furlong kehrt als John Connor zurück & neues Featurette online

terminator_6.jpg

Terminator 6

Auf der San Diego Comic-Con gab es neue Details zum sechsten Teil der Terminator-Reihe, der den Titel Terminator: Dark Fate tragen soll. Im dazugehörigen Panel konnte Regisseur James Cameron zwar nicht persönlich anwesend sein, da er mit den Dreharbeiten zu Avatar 2 in Neuseeland beschäftigt war. Er verriet aber per Videobotschaft noch etwas mehr.

So soll nicht nur Linda Hamilton wieder als Sarah Connor mit dabei sein, auch Edward Furlong wird erneut ein Familienmitglied der Connors darstellen. Der Schauspieler hatte bereits in Terminator - Judgement Day, dem zweiten Teil der Reihe, die Rolle des jungen John Connor übernommen. Jude Collie, der zuvor gerüchteweise in der Rolle zu sehen sein sollte, wurde nicht mehr erwähnt.

Cameron verriet weiter, dass Connor auch als Erwachsener seine rebellische Art nicht abgelegt haben soll.Regieseitig ist diese Entscheidung durchaus nachvollziehbar, da das Drehbuch laut Cameron alle fortführenden Teile nachTerminator - Judgement Day ignoriert. 

Anschließend ging Tim Miller, der Camerons Platz auf dem Regiestuhl einnimmt, noch auf die Rolle von Sarah Connor ein. Miller sprach im Panel davon, dass der Film vor allem ihre Geschichte beleuchten wolle. Da Terminator - Dark Fate eine direkte Fortsetzung des zweiten Teils ist, wird vor allem die Entscheidung Connors am Ende von Terminator-Judgement Day eine bedeutende Rolle spielen.

Hamilton selbst beschrieb ihr Training und ihre Vorbereitung auf die Rolle. Sie unterstrich die Rolle der Außenseiterin, die Connor mittlerweile innehatte:

"Die härteste Arbeit war die, sich tief in mir auf die Suche nach der Frau zu machen, deren Leben nicht so verlaufen ist, wie sie sich gewünscht hätte, und die so viel verloren hat. Irgendwo tief unten fand ich dann das Wesen von Sarah Connor."

Arnold Schwarzenegger, der die Bühne etwas später betrat, berichtete, dass er bereits die Chance hatte, den Film zu sichten. Später gab es noch einen kleinen Ausschnitt zu sehen, in der Linda Hamilton die drei neuen Protagonisten Grace (Mackenzie Davis), Dani (Natalia Reyes) und Miguel (Diego Boneta) aus einem Truck rettet, während sie beinahe von dem neuen Terminator vom Modell Rev-9 gefangen wurden. 

Eine kurze Montage zeigte das Leben von Sarah Connor als Terminatorjägerin, und eine kurze Szene stellt die Verbundenheit mit Schwarzeneggers T-800 dar. Dennoch scheint Connor die Skepsis, die seit dem ersten Terminator-Teil mitschwang, noch immer nicht abgelegt zu haben, da sie ihm am Ende der Szene droht, ihn später doch noch umzubringen. Eine weitere Szene zeigt einen Kampf gegen den Rev-9. Gezeigt wurde zudem ein neues Featurette, das anschließend auch den Sprung ins Netz schaffte.

Wenig überraschend berichtete Miller zudem, dass der Film in den USA keine Jugendfreigabe bekommen würde, sondern läuft dort unter dem Label "Rated R". Es sind also explizite Gewaltdarstellungen zu erwarten. Wie die FSK-Freigabe in Deutschland aussehen wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Terminator: Dark Fate – San Diego Comic-Con Featurette (2019) - Paramount Pictures

Terminator: Dark Fate
Originaltitel:
Terminator: Dark Fate
Kinostart:
24.10.19
Regie:
Tim Miller
Drehbuch:
David Goyer, Justin Rhodes, Billy Ray
Darsteller:
Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton, Gabriel Luna, Mackenzie Davis, Diego Boneta, Natalia Reyes
Für den neuesten Teil der Reihe kehren nicht nur Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton zurück, auch James Cameron ist als Produzent wieder an Bord.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.