Star Trek: Picard - Prequel-Roman und Comic angekündigt

star_trek_picard

Auch wenn Star Trek: Picard nun doch erst 2020 sein Debüt feiern wird, gibt es in diesem Jahr zumindest noch einen Vorgeschmack auf die Rückkehr von Jean-Luc Picard. Wie der Hollywood Reporter berichtet, wurden sowohl eine Comic-Miniserie als auch ein Roman angekündigt, die als Prequel zu der Serie fungieren sollen.

Der Comic trägt den Namen Star Trek: Picard – Countdown und erscheint beim amerikanischen Publisher IDW. Als Autoren treten Mike Johnson und Picard-Produzentin Kirsten Beyer in Erscheinung. Die Geschichte soll von einer einzelnen Mission erzählen, die das Leben von Captain Picard für immer verändert hat. Los geht es mit der Comicreihe im November. Insgesamt sind drei Ausgaben geplant, wobei das letzte Heft im Januar 2020 in den US-Handel kommt.

Einen Monat später erscheint dann der Prequel-Roman "The Last Best Hope" von Una McCormack. Die britische Autorin hat in der Vergangenheit schon acht Romane aus der Welt von Star Trek verfasst. Ihr neuestes Werk soll nun direkt zur kommenden Serie hinführen und zudem auch gleich ein paar Figuren, die später eine Rolle spielen, einführen.

Anhand des Veröffentlichungstermins der Comics und des Buches erscheint es nicht wahrscheinlich, dass Star Trek: Picard vor dem Februar 2020 seine Premiere feiert. Auch wenn kein offizieller Termin bisher bekannt gegeben wurde, spricht aber viel dafür, dass es wohl Winter oder Frühjahr des Jahres losgeht. Ob und wann die Comicreihe und der Roman in Deutschland erscheinen, ist noch nicht bekannt.

Star Trek: Picard wird rund 20 Jahre nach Star Trek: Nemesis spielen und einen Jean-Luc Picard zeigen, der sich im Ruhestand befindet. Der ehemalige Captain hat sich auf ein Weingut zurückgezogen, bis ihn jedoch eines Tages ein Ereignis zurück ins Scheinwerferlicht bringt. Der ehemalige Captain stellt eine neue Crew zusammen und begibt sich mit ihr auf ein gefährliches Abenteuer.

Neben Patrick Stewart sind in der neuen Serie auch Santiago Cabrera (Die Musketiere), Michelle Hurd (Daredevil), Alison Pill (The Newsroom), Harry Treadaway (Mr. Mercedes, Penny Dreadful) und Isa Briones (American Crime Story: Versace) zu sehen. Darüber hinaus wurde auf der Comic-Con in San Diego bekannt gegeben, dass sich die Fans auf ein Wiedersehen mit Brent Spiner, Jeri Ryan, Jonathan Frakes, Marina Sirtis und Jonathan Del freuen können.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.