Dark Harvest: David Slade übernimmt die Regie

lu5znUm.jpg

Dark Harvest

Das Filmstudio New Regency hat mit David Slade einen Regisseur für die geplante Verfilmung von Norman Partridges Roman Dark Harvest gefunden. Slade dürfte Horrorfilmfans vor allen durch seine Comicverfilmung 30 Days of Night bekannt sein. Zuletzt inszenierte er vermehrte verschiedene Episoden von Hannibal, American Gods sowie die Black-Mirror-Folge Bandersnatch. Das Drehbuch zu Dark Harvest soll der noch recht unbekannte Autor Michael Gilio schreiben.

Dark Harvest spielt in den 60er Jahren in einer namenlosen amerikanischen Kleinstadt. Jedes Jahr Ende Oktober wächst dort auf einem Feld ein unheimliches Kürbiswesen heran. Am Halloweenabend müssen alle Jungen ab 16 Jahren Jagd auf diesen October Boy machen. Wer das Kürbiswesen erlegt, bekommt Geld und die Chance, den öden Ort zu verlassen.

Zuvor werden die Jungen eingesperrt und ausgehungert, damit sie bei der blutigen Jagd die nötige Aggressivität zeigen. Auch Pete McCormick soll das erste Mal an der nächtlichen Jagd teilnehmen. In dem Chaos der Nacht trifft er auf das Mädchen Kelly, deren Eltern es einst geschafft haben sollen, den Ort zu verlassen. Gemeinsam versuchen sie die Nacht zu überleben – nicht ahnend, welches grauenhaftes Geheimnis sich hinter dem Ritual verbirgt.

In den USA erschien Norman Partridges Roman im Jahr 2007. In Deutschland veröffentlichte ihn der Rowohlt Verlag ein Jahr später unter den Titel Die dunkle Saat. Für das Buch wurde Partridges mit dem Bram Stoker Award ausgezeichnet.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.