Spider-Man 3: Regisseur Jon Watts in finalen Verhandlungen

spider-man_jwd_2.jpg

Spider-Man: Far From Home Scene Still

Nachdem Sony und Disney/Marvel über eine erneute Zusammenarbeit in Hinblick auf Spider-Man einigen konnten, kann nun mit den tatsächlichen Arbeiten am dritten Film begonnen werden. Die Verantwortlichen von Sony scheinen dabei weiter, auf das bisherige Team hinter den Kulissen zu setzen. So soll sich Regisseur Jon Watts in finalen Verhandlungen befinden, um erneut die Regie zu übernehmen. Watts hatte bereits Spider-Man: Homecoming und Spider-Man: Far from Home inszeniert.

Im bisher noch titellosen Film wird Tom Holland zum sechsten Mal in die Rolle von Peter Parker aka Spider-Man schlüpfen. Dabei schwingt er nun auch weiterhin durch das MCU. Nachdem Disney und Sony zunächst keine Einigung über eine weitere Zusammenarbeit erzielen konnten, sollte Spider-Man eigentlich in das Filmuniversum von Sony wechseln, das rund um Filme wie Venom und Morbius gebaut wird.

Nachdem aber doch noch ein gemeinsamer Konsens gefunden wurde und Disney nun den nächsten Spider-Man zu 25 Prozent finanziert und entsprechend 25 Prozent der Einnahmen erhält, bleibt alles beim Alten. Zudem soll es sogar die Chance geben, dass die weiteren Filme Sonys stärker in das MCU eingebunden werden. Anhand der Aussagen von Marvel-Chef Kevin Feige erscheint es wahrscheinlich, dass Spider-Man auch in Sonys Filmuniversum zu sehen sein wird.

Der nächste Solofilm des Spinnenhelden soll am 16. Juli 2021 in die Kinos kommen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.