Bücher des Blutes: Clive Barkers Horrorgeschichten werden verfilmt

hulu.png

Hulu Logo

US-Streamingdienst Hulu hat Brannon Braga (Star Trek, The Orville) mit der Entwicklung eines Horrorfilms beauftragt. Als Basis dienen die "Bücher des Blutes" von Clive Barker. Dabei handelt es sich um eine sechsbändige Reihe mit Horror-Kurzgeschichten, die in den 80er-Jahren erstmals erschienen sind.

Auch die Hauptbesetzung ist bereits bekannt. Rafi Gavron (Catch-22) spielt Simon. Der hübsche, charismatische junge Mann gibt an, ein Medium zu sein, das mit dem Jenseits kommunizieren kann. Anna Friel (Marcella) wird als Mary zu sehen sein. Sie ist eine brilliante Psychologin, die als Skeptikerin bekannt wurde, die alle Phänomene und Glauben an Dinge jenseits der Wissenschaft entlarvt. Nachdem ihr siebenjähriger Sohn an Leukämie stirbt, trifft sie auf Simon, der sie davon überzeugen will, dass er für ihr totes Kind spricht.

Britt Robertson (For the People) übernimmt die Rolle der Jenna, eine hypersensible junge Frau, die an Misophonie leidet - extreme Abneigung gegen (bestimmte) Geräusche. Als sie erfährt, dass ihre Mutter sie abermals wegschicken will, stiehlt Jenna alles vorhandene Bargeld und macht sich auf nach Los Angeles. Der Auftragskiller Bennett wird von Yul Vasquez (Matrjoschka) gespielt. Sein nächster Auftrag ist scheinbar so lukrativ, dass er und seine Frau in den Ruhestand gehen könnten. Doch er führt ihn direkt in übernatürlichen Horror.

Für Braga ist es nicht nur sein Spielfilm-Regie-Debüt, er schreibt auch zusammen mit Adam Simon (Salem) das Drehbuch. Zudem wird er, unter anderem auch mit seinem Orville-Kollegen Seth MacFarlane, als ausführender Produzent tätigt.

Ein genauer Starttermin für Books of Blood steht noch nicht fest, soll aber in Hulus Herbst-/Winterprogramm 2020 liegen.

 

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.