Falcon and the Winter Soldier: Dreharbeiten in Prag abgebrochen

Falcon & Winter Soldier.jpg

Falcon & Winter Soldier

Die Marvel-Serie The Falcon and the Winter Soldier ist das nächste Filmprojekt, dem das Corona-Virus einen Stock in die Speichen geworfen hat. So sollten in dieser Woche eigentlich für mehrere Tage Dreharbeiten in Prag stattfinden. Aufgrund des Virus und der Maßnahmen, die kürzlich von der tschechischen Regierung ergriffen wurden, hat man den Dreh nun abgebrochen.

Stattdessen holt Marvel Studios die Produktion nun erst einmal wieder in die Heimat nach Atlanta. Hier wurde zuvor bereits für mehrere Monate gedreht. Es gilt als sehr unwahrscheinlich, dass der Dreh in Prag nachgeholt wird, offiziell bestätigt ist dies aber noch nicht.

Für The Falcon and the Winter Soldier ist es bereits das zweite Mal in diesem Jahr, dass die Dreharbeiten aufgrund von problematischen Ereignissen unterbrochen werden mussten. So wollte man im Januar eigentlich in Puerto Rico drehen, was aufgrund eines Erdbebens jedoch ebenfalls nicht stattfinden konnte.

In der Marvel-Serie übernehmen Anthony Mackie and Sebastian Stan ihre bekannte Marvel-Rollen, zudem gibt es ein Wiedersehen mit Daniel Brühl als Zemo und Emily VanCamp als Sharon Carter. Die Veröffentlichung der Serie beim Streaming-Dienst Disney+ ist für August geplant.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.