Angry Birds: Animationsserie für Netflix in Entwicklung

angry-birds-movie.jpg

Angry Birds

Nach zwei Kinoauftritten sollen die Angry Birds nun in Serienform neue Abenteuer erleben. So gab das Produktionsunternehmen Rovio Entertainment bekannt, dass sie an einer Serie rund um die verrückten Vögel arbeiten. Das Projekt mit dem Namen Angry Birds: Summer Madness wird für den Streaming-Dienst Netflix produziert.

Die Serie soll aus insgesamt vierzige Episoden mit einer Länge von jeweils 11 Minuten bestehen. Im Mittepunkt stehen erneut Red, Bomb und Chuck, die gemeinsam neue Abenteuer erleben. Dabei verschlägt es das Trio in ein Sommercamp, wo es sie auf eine ganze Reihe von neuen Freunden treffen.

Vom Stil her will sich Angry Birds: Summer Madness an den beiden bisherigen Kinofilmen orientieren, was heißt, Ton und Humor sollen ähnlich werden. Die Veröffentlichung ist für das Jahr 2021 geplant. Einen konkreten Termin gibt es bisher aber noch nicht.

Angry Birds war ursprünglich ein Computerspiel, das 2009 erstmals veröffentlicht wurde. Aufgrund der Popularität wurde schließlich eine Kinoverfilmung angekündigt. Diese feierte 2016 ihre Premiere und konnte an den Kinokassen 352 Millionen Dollar einspielen. Im vergangenen Jahr folgte Teil 2, der aber nur noch auf 154,7 Millionen Dollar kam.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.