The Stand: Erster Blick auf die Serie zu Stephen Kings Roman

Es wirkt fast ironisch, dass die Serie zu Stephen Kings The Stand in Produktion war, als die Covid-19-Pandemie losbrach. Immerhin handelt Kings Roman, der erstmals 1978 erschien und in ungekürzter Version auf Deutsch ab 1990 erhältlich war, von einer durch einen Grippevirus ausgelösten Pandemie. 1994 wurde die Geschichte dann erstmals als Mini-Serie umgesetzt.

Nun gibt es den ersten Blick auf die Neufassung, in der unter anderem James Marsden, Amber Heard, Odessa Young, Jovan Adepo, Owen Teague, Henry Zaga, Brad William Henke, Alexander Skarsgård und Whoopi Goldberg Rollen übernommen haben.

Die Eindrücke zeigen Whoopi Goldberg als Mother Abagail, die 108 Jahre alte Anführerin der Überlebenden-Bewegung. Goldberg beschreibt die Figur als "sehr sehr rechtschaffend und sehr gut. Aber auch mit vielen Schwächen". Sie hätte Probleme damt gehabt, aus der Figur keinen "Magical Negro" zu machen, da sie sehr kompliziert sei.

Alexander Skarsgård übernimmt die Rolle des Randall Flag, die einzige nicht-menschliche Figur. Skarsgård stellt ihn als Rockabilly-Dämonen dar. Showrunner Elmore erklärt zu der Rolle:

"Er ist so charmant, so attraktiv und so mächtig - ich meine ernsthaft mächtig, er ist in der Lage, all diese Wunder zu vollbringen, wo er frei schwebt und diese wirkliche Kräfte hat. Und dennoch möchte er vergöttert werden und von den Menschen, die ihn beschworen haben, angebetet werden. Sie müssen für ihn ständig eine Show daraus machen, wie dankbar sie für ihn sind."

Weitere Bilder zeigen die schwangere Frannie Goldsmith und Harold Lauder, den jüngeren Bruder ihrer Freundin Amy. Sie sind beide immun gegen das Virus. 

Für die Serie hat Stephen King ein neues Ende geschrieben, zudem soll in Ausstrahlung in einer anderen Reihenfolge erfolgen, als man es vom Roman oder der ersten Serienfassung gewohnt ist. Das genaue Starttermin auf CBS steht für The Stand derzeit jedoch noch nicht fest.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.