Das Dorf der Verdammten: Serienadatpion in Arbeit

Dorf_Verdammten_Film_1995.jpg

Dorf_Verdammten_Film_1995

Der britische Science-Fiction-Autor John Wyndham ist nicht nur für seine bösartigen Pflanzen alias die Triffids bekannt, sondern auch für seinen Roman Kuckuckskinder, der bereits mehrfach unter dem Titel Das Dorf der Verdammten verfilmt wurde. Dem aktuellen Trend folgend, wird nun an einer Serienadaption des Stoffes gearbeitet.

Entstehen wird die achtteilige Eventserie für den britischen Sender Sky, welche hierfür David Farr verpflichtet hat. Neben The Night Manager zählt auch Hanna (2. Staffel startete am 3. Juli bei Amazon Prime), die Serien-Umsetzung des Action-Thrillers Wer ist Hanna? zu den bekanntesten Schöpfungen der Autors und Regisseurs. Produziert wird das Projekt bei Snowed-In Productions (Mrs. Wilson) und dem zu ITV gehörendem Studio Route 24 (The Shadow Line). Weitere Details zur Serie liegen aktuell noch nicht vor.

Der Originalroman aus dem Jahr 1957 handelte von einem verschlafenen englischen Dorf namens Midwich, dessen Bewohner eines Morgens mit einem Schlag bewusstlos werden. Einen Tag später wachen allesamt unversehrt auf, nur um festzustellen, dass alle Frauen des Ortes schwanger sind. Die geborenen Kindern haben später alle wasserstoffblondes Haar, eine schon fast silbrige helle Haut sowie goldfarbene Augen, deren starrer Blick niemand standhalten kann. Doch auch ihre geistigen Fähigkeiten sind ungewöhnlich und führen schon bald zu erschreckenden Ereignissen.

Die bekannteste Adaption des Stoffes stammt von Horror-Altmeister John Carpenter und vereinte unter anderem Christopher Reeve (Superman), Kristie Alley (Kuck mal, der da spricht), Mark Hamil (Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers) und Thomas Dekker (Terminator: The Sarah Connor Chronicles) in seinem Cast. 

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.