Akte X: Fox arbeitet an einem Comedy-Animations-Spin-off

akte-x-mulder-scully-restaurant.jpg

Mulder und Scully in Rm9sbG93ZXJz

Der amerikanische TV-Sender Fox arbeitet erneut an einer Wiederbelebung von Akte X. Allerdings soll das neue Projekt eine etwas andere Form haben. Wie TVLine berichtet, ist eine Animationsserie geplant, welche inhaltlich eher im Comedy-Bereich angesiedelt ist.

Die Serie mit dem Namen The X-Files: Albuquerque wird nicht Mulder und Scully in den Mittelpunkt stellen, sondern eine Gruppe von FBI-Agenten, die im normalen Alltag der Behörde oft eher anecken und ihre Schwierigkeiten haben. Gemeinsam werden sie mit den X-Akten betraut, die zu abgedreht und albern für Mulder und Scully sind. In gewisser Weise sind sie quasi das B-Team von Akte X.

Akte-X-Schöpfer Chris Carter ist bei dem Serienprojekt als Produzent an Bord, wird allerdings selbst nicht als Autor fungieren. Diese Arbeit übernehmen zunächst einmal Rocky Russo and Jeremy Sosenko. Das Duo soll den Serienpiloten schreiben und auch produzieren. Als weiterer Produzent ist zudem Gabe Rotter an Bord, der ebenfalls schon an der Mutterserie mitgeschrieben hat.

Akte X: Der Film
Originaltitel:
X-Files: The Movie
Kinostart:
19.06.98
Laufzeit:
121 min
Regie:
Rob Bowman
Drehbuch:
Chris Carter, Frank Spotnitz
Darsteller:
David Duchovny, Gillian Anderson, Mitch Pileggi, William B. Davies, Martin Landau
Schwarze Blut, das aus der töten Kreatur austritt, sammelt sich und kriecht am Körper des Wilden hinauf.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.