TrekCheck - Der Podcast zu Star Trek: Discovery 3.10

SPOILER

Wie das TrekCheck-Team bereits nach dem ersten Teil der "Terra Firma"-Doppelfolge befürchtet hat, ging es bei Star Trek: Discovery diese Woche nicht wirklich voran. Außer vielleicht für die Bestatter im Spiegeluniversum. Da wird intrigiert, gefoltert und gemordet, was das Zeug hält. Hätten wir alles nicht gebraucht und bekommt auch viel zu viel Screentime.

Imperatrix Georgiou kann einen weiteren Schritt in ihrer persönlichen Diktatorentherapie vorangehen. Nun. Das ist sehr schön für sie, wir verabschieden Madame Diktator mit Freuden in ihre eigene Serie, nachdem sie vom Wächter der Ewigkeit einem Test unterzogen wurde, den sie anscheinend mit Bravour bestanden hat. Dass dafür die Haupthandlung erneut praktisch nicht vorankommt ist allerdings ärgerlich.

Aber man soll ja nicht immer nur meckern. Deshalb hier ein paar Lichtblicke aus dieser doch recht übersichtlichen Folge: Anne mochte die Optik des Spiegel-Intros, Johannes freut sich über einen Extremkurzauftritt von Tig Notaro und Hannes mochte das zeitgleich ausgestrahlte Finale von The Mandalorian, das ja auch im Weltraum spielt. Das zählt, oder?

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.