Argylle: Apple sichert sich den Spionagethriller mit Henry Cavill für 200 Millionen Dollar

Apple hat sich die Rechte an dem Spionagethriller Argylle sichern können und scheint für den Film tief in die Tasche zu greifen. Wie Deadline berichtet, will das Unternehmen für die Rechte 200 Millionen Dollar zahlen. Hintergrund für den hohen Preis ist dabei sicherlich auch die Hoffnung, das der Film als Start für ein erfolgreiches Franchise fungiert.

Argylle basiert auf dem gleichnamigen Roman von Ellie Conway, der wohlgemerkt erst im September des kommenden Jahres erscheinen soll. Im Mittelpunkt der Handlung steht ein Superspions namens Argylle, dessen Abenteuer ihn rund um den Globus führen. Unter anderem geht es in die USA, nach London und weitere - wohl auch exotischere – Orte.

Der Cast für die Filmadaption wurde bereits im Juli angekündigt. Die Hauptrolle übernimmt Henry Cavill (Man of Steel, The Man from U.N.C.L.E, The Witcher). Weiterhin bestätigt sind Sam Rockwell (Moon), Samuel L. Jackson (Marvel-Franchise, Pulp Fiction, Glass), Bryce Dallas Howard (Jurassic World), Bryan Cranston (Breaking Bad), Catherine O’Hara (Beetlejuice) und John Cena (Peacemaker).

Als Regisseur fungiert Matthew Vaughn (Kingsman), der ein Drehbuch von Jason Fuchs umsetzt. Die Dreharbeiten sollen noch im August beginnen, sodass es durchaus nicht unwahrscheinlich ist, dass der Film zeitnah zur Buchveröffentlichung erscheint. Einen konkreten Starttermin gibt es bisher aber noch nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Herabwürdigende, verletzende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.