Sony kündigt neue Marvel-Filme für 2023 an

venom.jpg

Venom

Sony Pictures hat zwei neue Termine für zwei weitere Marvel-Filme angekündigt. Dabei handelt es sich um den 23. Juni 2023 und den 6. Oktober 2023. Damit plant Sony aktuell mit drei Marvel-Produktionen für das Jahr 2023. So ist für den Januar bereits das erste Kinoabenteuer von Kraven angekündigt.

Welche Filme man an diesen Terminen konkret in die Kinos bringen möchte, gab das Studio allerdings nicht bekannt. Kandidaten sind die Comicverfilmung rund um Madame Webb von S.J. Clarkson und der von Mark Guggenheim geschriebene Jackpot. Auch ein drittes Abenteuer von Venom ist durchaus nicht unwahrscheinlich, erweist sich Venom: Let There Be Carnage doch aktuell wieder als Erfolg an den Kinokassen. Die Fortsetzung steht zurzeit bei einem weltweiten Einspielergebnis von 288 Millionen Dollar.

Auch im nächsten Jahr können sich die Marvel-Fans auf einen weiteren Film aus Sonys Spider-Man-Filmuniversum freuen. So soll im Januar Morbius in die weltweiten Kinos kommen. Ähnlich wie Venom: Let There Be Carnage war der Film bereits für das vergangene Jahr geplant, wurde aufgrund der Corona-Krise aber mehrfach verschoben.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Herabwürdigende, verletzende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.