Ghostbusters: Gil Kenan inszeniert die Fortsetzung von Legacy

Ghostbusters.jpg

Ghostbusters 3 Legacy

Gil Kenan wird die Fortsetzung von Ghostbusters: Legacy inszenieren. Wie Deadline berichtet, tritt Kenan die Nachfolge von Jason Reitman an, der beim Vorgänger noch auf dem Regiestuhl saß. Auch Kenan arbeitete bereits an Ghostbusters: Legacy. Er war als Produzent aktiv und schrieb auch am Drehbuch mit. Nun tauscht er gewissermaßen mit Reitman die Aufgabenverteilung, da dieser in der Fortsetzung nun nur noch als Produzent und Co-Autor fungieren wird.

In der Fortsetzung gibt es eine Rückkehr nach New York City, nachdem Ghostbusters: Legacy noch in Summerville in Oklahoma gespielt hatte. Es wird erwartet, dass die Darstellerriege rund um Finn Wolfhard, Logan Kim, Celeste O'Connor, Carrie Coon und Paul Rudd zurückkehrt, eine offizielle Bestätigung gibt es bisher jedoch nicht. Lediglich Mckenna Grace erklärte vor einigen Wochen in einem Interview, dass sie wieder mit von der Partie sei.

Zu lange dürfte eine Bestätigung aber wohl nicht mehr auf sich warten lassen, da der Film bereits für den 20. Dezember 2023 angekündigt ist. Entsprechend dürfte der Drehstart zeitnah erfolgen, wenn man diesen Termin einhalten möchte.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Herabwürdigende, verletzende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.