Die Königsmörder-Chronik: Lionsgate sichert sich die Rechte an der Fantasy-Reihe

Lionsgate und Fantasy-Autor Patrick Rothfuss haben sich über eine Zusammenarbeit bei der Verfilmung der Buchreihe Die Königsmörder-Chronik  (The Kingkiller Chronicle) geeinigt. Der Deal zwischen beiden Seiten umfasst mehrere Medien und gibt Lionsgate das Recht, Filme, Serien und Spiele auf Basis der Bücher zu produzieren.

Rothfuss soll sich im Zuge der Comic Con in diesem Jahr gleich mit mehreren Studios und Produktionsunternehmen getroffen haben, um über die Verfilmung seiner Bestseller-Reihe zu verhandeln. Neben Lionsgate sprach der Autor unter anderem mit Warner Brothers und MGM. Am Ende soll das Angebot, die Reihe auf verschiedenen Plattformen zu adaptieren, aber den Ausschlag für Lionsgate gegeben haben. Rothfuss war nach eigenen Angaben nie an einem reinen Filmdeal interessiert.

Die Königsmörder-Chronik umfassen bisher zwei Romane sowie drei Novellen, die alle in der Welt von Temerant spielen. Die Romane bilden dabei bisher die Haupthandlung und folgen Kvothe, der im Laufe der Geschichte zu einem berühmten Musiker, Magier und Schwertkämpfer wird. Ein dritter Band befindet sich aktuell in Arbeit und soll die Geschichte um Kvothe abschließen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.