Kurzfilm Selfie From Hell wird zum Langfilm

selfie-from-hell-kurzfilm.jpg

Fast 15 Millionen Menschen haben den Horrorkurzfilm Selfie from Hell im Internet angeschaut. Und nun möchte die auf Gruselfilme spezialsierte Produktionsfirma IndustryWorks Pictures die zwei Minuten des Videos auf Spielfilmlänge ausbauen. In einer Pressemeldung verkündet die im kanadischen Vancouver ansässige Firma, dass man sich die Filmrechte am Kurzfilm gesichert habe und nun eine Umsetzung als Langfilm angehe. Regisseur Erdal Ceylan sowie Produzentin und Schauspielerin Meelah Adams freuen sich laut Pressemeldung über die Chance, ihre Ideen mit IndustryWorks umsetzen zu können. Die Kanadier haben zuletzt Filme wie Wrecker und American Mary herausgebracht.

Der Film war ursprünglich Teil der Bachelorarbeit von Frau Adams. Ihr Thema: Die Auswirkungen von viralen Videos. Der Erfolg des Videos birgt also eine gewisse Ironie. Eigentlich sollte der Kurzfilm das Buch von Regisseur Erdal Ceylan, "Fuck You Zombie", bewerben, das 2016 erscheinen soll. Dass die beiden nun einen "richtigen" Film produzieren können, ist eine wahrscheinlich einmalige Gelegenheit. Dass das alles so nicht wirklich geplant war, gibt Meelah Adams in einem Interview mit EinsLive zu: Dort sagt sie, es gehörte schon viel Glück dazu, solchen Erfolg zu haben. Der Radiosender aus Köln hat sie und Regisseur Ceylan übrigens neben anderen YouTube-Stars für die EinsLive Krone nominiert.

Selfie from Hell

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.