Zombieland: Eine Fortsetzung ist in Entwicklung, sagen die Drehbuchautoren

zombieland.jpg

Zombieland

Ein kleiner Überraschungshit war Zombieland schon. Der Film befeuerte 2009 den Zombie-Trend in der Popkultur weiter und ein Jahr später war der Höhepunkt der Untotenplage erreicht: The Walking Dead startete auf ABC und läuft bis heute als eine der zugkräftigsten Beiträge zum Thema wandelnde Tote. Wie steht es da eigentlich mit einem Nachfolger zur Zombie-Komödie? Die beiten Autoren von Zombieland, Rhett Reese und Paul Wernick, haben nicht zuletzt dank des großen Erfolgs von Deadpool eigentlich alle Möglichkeiten, ihren bereits geschriebenen Nachfolger zu verfilmen. Was ist da los?

In einem Interview mit dem Podcaster Jeff Goldsmith stehen die beiden Autoren nicht nur Rede und Antwort zu der Entstehung von Deadpool, sondern berichten auch über die Bemühungen um einen Nachfolger für Zombieland. Der sollte kurz nach Veröffentlichung des Films auch entstehen, aber als das Drehbuch fertig war, hatten Regisseur Ruben Fleischer und die Hauptdarsteller Woody Harrelson, Jesse Eisenberg, Emma Stone und Abigail Breslin andere Engagements und nicht viel Interesse, nach Zombieland zurückzukehren. Regisseur Ruben Fleischer sagte noch 2013, dass er nicht an eine Fortsetzung des Stoffes glaube, man die Hoffnung aber nicht aufgeben solle.

In der Zwischenzeit, so berichten Reese und Wernick weiter, hätten sie den Nachfolger als Serie für Amazin Prime angeboten. Es wurde sogar ein Pilotfilm gedreht, allerdings sei es dann nicht zur Abnahme der Serie durch Amazon gekommen. Die Gründe lägen wohl darin, so mutmaßen die beiden Autoren, dass der Streaming-Dienst eine ältere Zielgruppe hätte als der Film und die Serie ansprächen. Daher wäre eine Zombie-Serie nicht passend für das Programme gewesen.

Der letzte Stand um Zombieland 2 gestaltet sich nun so: Ein neuer Autor, Dave Callahan (The Expendables und The Expendables 2), hat sich den Untoten angenommen, Ruben Fleischer soll wieder Regie führen und die Produktion liegt in Sonys Hand. Daran hat sich laut Rhett Reese und Paul Wernick auch wenig geändert. Die gute Nachricht lautet also: Der Film befindet sich noch in der Entwicklung, das Drehbuch wird aktiv weiter entwickelt und Reese sowie Wernick fungieren als ausführende Produzenten. Allerdings würden sich die beiden und Regisseur Fleischer fest vornehmen, nur dann eines Nachfolgers annehmen, wenn er auch "passen" würde. Das zumindest läss hoffen, dass bei Zombieland 2 ein ähnlich unterhaltsames Werk herauskommt, wie sein Vorgänger.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.