Arrow

Aktuelle US-Quoten: The Tomorrow People und The Originals und weitere Serien

Sleepy Hollow, die Hauptdarsteller Tom Mison und Nicole Beharie

Die amerikanische Phantastik-Woche beginnt derzeit mit Sleepy Hollow. Die vierte Folge der Serie verlor 0,3 Ratingpunkte, 7,76 Millionen Zuschauer schalteten ein.
Anschließend startete bei CW The Beauty and the Beast in die zweite Staffel und musste schwere Verluste hinnehmen. Während die Serie im vergangenen Jahr mit einem 1.1-Rating startete, war es an diesem Montag nur noch ein 0.4-Rating (1,22 Mio. Zuschauer).

Im Gegensatz zu Supernatural's fallenden Engeln, konnten die die Quoten steigen. Die Serie startete mit einem 1.2-Rating (2,50 Mio. Zuschauer) in die neue Staffel und erzielte damit den besten Staffelstart seit 2010. Dies ist um so bemerkenswerter, da zuvor das Vampire Diaries Spinoff The Originals startete und nur ein 0.9-Rating und 1,9 Mio. Zuschauer erzielen konnte.
Einen abermaligen umfangreicheren Verlust musste Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. hinnehmen. Das 2.8-Rating und 7,79 Mio. Zuschauer bedeuten ganze 0,5 Rating-Punkte weniger als in der Vorwoche.

The Tomoorow People - Castfoto
Der Mittwoch brachte bei CW die Premiere der 2. Arrow-Staffel sowie den Serienstart von The Tomorrow People mit sich. Das 0.9-Rating (2,68 Mio. Zuschauer) von Arrow bedeutet einen Verlust gegenüber dem Start der Serie im letzten Jahr (1.3-Rating), entspricht jedoch der Quote, mit welcher die erste Staffel im vergangenen Jahr endete.
Die Tomorrow-Premiere erreichte die mit einem 0.8-Rating (2,34 Mio. Zuschauer) die gleiche Quote, welche zuletzt Supernatural auf diesem Sendeplatz erzielte.
NBC hingegen musste in der 2. Revolution Staffel an diesem Donnerstag mit einem 1.5-Rating und nur 5,37 Mio. Zuschauern ein neues Serientief hinnehmen.

Phantastischerseits startete am Donnerstag die Premiere des Once Upon A Time-Spinoffs, Once Upon A Time in Wonderland, mit einer enttäuschenden Quote. Diese war mit 1.7-Rating und 5,74 Millionen Zuschauern noch schlechter, als das 2.2-Rating von Last Resort, welche letztes Jahr auf diesem Sendeplatz lief und wegen solcher Quoten abgesetzt wurde. Für ABC ist dies der schlechteste Donnerstag Abend Serienstart seit 2010.
Dagegen konnte CW mit The Vampire Diaries eine solide Quote (1.1 / 2,49 Mio. Zuschauer) erreichen.

Anmerkung: Mit Rating ist der prozentuale Anteil aller Haushalte/Personen im Alter zwischen 18 und 49 Jahren gemeint, welcher das jeweilige Programm zur gemessenen Sendezeit einschalteten.
Die Millionenangabe der Zuschaueranzahl bedeutet, wieviele Zuschauer die Serie zur Sendezeit bzw. am selben Tag (Wiederholungen oder Vidoeaufzeichnungen) anschauten.

Arrow bekommt einen Ableger: The Flash

Barry Allen a.k.a. The Flash kehrt auf die Bildschirme zurück. Der Erfolg der Serie Arrow auf dem amerikanischen Network The CW macht's möglich. The Flash wird ein echter Ableger von Arrow und im selben Universum spielen.

Arrow-Erfinder Greg Berlanti und Andrew Kreisberg, sowie Regisseur David Nutter (Akte X) und DC-Autor Geoff Johns, arbeiten bereits aktiv am Serienkonzept. Die erste Staffel ist für die TV-Saison 2014-2015 vorgesehen.

Vorher soll Barry Allen allerdings als wiederkehrender Charakter in einer späteren Episode der zweiten Arrow-Staffel eingeführt werden, die ab dem 09. Oktober in den USA zu sehen sein wird.

1990 gab es bereits eine Flash-TV-Serie, mit John Wesley Shipp in der Hauptrolle. Nach einer Staffel war allerdings Schluß. Gründe dafür waren die unregelmäßige Ausstrahlung und starke Konkurrenz.

Parallel zur Serie wird beim Filmstudio Warner auch an einem Flash-Film gearbeitet, bei dem ausgerechnet Arrow-Erfinder Greg Berlanti die Regie übernehmen wird und auch am Drehbuch mitschreibt. Der Film hat jedoch zur Serie keinerlei Verbindung und laut Bertlanti gibt es keinen Interessenkonflikt zwischen den Beiden.

Gleichzeitig wird die Arbeit an der Entwicklung einer Serie zu Wonder Woman vorerst auf Eis gelegt. Der Pilotfilm mit dem Arbeitstitel Amazon war für eine Ausstrahlung im Frühjahr 2014 angepeilt.

The Flash opening credits

Trailer: True Blood, Under The Dome, Arrow, Revolution

Auch zu Ostern läuft die Trailer-Maschinerie weiter. Ein Teaser zur Serien-Adaption zu Stephen Kings Under the Dome zeigt nicht viel, ein erster Einblick in die sechste Staffel von True Blood hingegen schon etwas mehr. Die Vorschau für die neuen Folgen der Endzeit-Serie Revolution und Superhelden-Serie Arrow könnten sehr spoilerlastig sein.

Neue Staffeln für Supernatural, Arrow und Vampire Diaries

Die neue Serie Arrow geht weiter: Der Sender The CW hat eine neue Staffel bestellt. Anscheinend hat die Strategie gefruchtet, die Show zusätzlich mit bekannten Gaststars aus dem Genre zu würzen. Bisher haben Manu Bennett (Spartacus), John Barrowman (Torchwood, Doctor Who), Alex Kingston (Doctor Who) sowie James Callis und Tamoh Penikett (beide Battlestar Galactica) Auftritte absolviert oder werden es im Laufe der ersten Season noch tun.

Ebenfalls eine neue Staffel gibt es für Supernatural und The Vampire Diaries, die damit ihre neunte bzw. fünfte Season angehen. Die gute Nachricht für Fans und Crew kommt sehr früh, sie brauchen also nicht bis zum Ende der aktuellen Season um ihre Lieblingscharaktere oder Jobs bangen. Zum Abschluss ein Schmankerl für Whovians - dieses Bild hat Barrowman über Twitter gejagt. Die beiden werden allerdings in Arrow nicht gemeinsam vor der Kamera stehen. Sie treten in unterschiedlichen Episoden auf.

Pages

Subscribe to RSS - Arrow