Horizon Zero Dawn

Horizon Forbidden West: Neuer Storytrailer für die Fortsetzung

Horizon 2 Forbidden West.jpg

Horizon 2: Forbidden West

Guerrilla Games und PlayStation haben einen neuen Trailer zu Horizon Forbidden West veröffentlicht. Die neue Vorschau geht verstärkt auf die Story der Fortsetzung ein und gibt einen Ausblick darauf, was Aloy und die Spieler erwartet. Bis zum Release dauert es nun ebenfalls nicht mehr lang. Horizon Forbidden West erscheint für PlayStation 4 und PlayStation 5 am 18. Februar.

Neben neuen Ausschnitten aus dem Spiel wurden mit dem Trailer auch zwei weitere namhafte Darstellerinnen für die Fortsetzung bestätigt. So wirken Carrie-Anne Moss und Angela Bassett in Horizon Forbidden West mit. Für Moss ist es nicht die erste Rolle in einem Computerspiel. Sie übernahm in der Mass-Effect-Trilogie bereits die Rolle der Aria T'Loak. In Horizon Forbidden West spielt sie eine neue mysteriöse Figur namens Tilda, die im Trailer kurz am Ende zu sehen ist.

Angela Bassett wiederum macht im Spiel Aloy als Regalla das Leben schwer. Sie ist eine der neuen Gegenspielerinnen in Horizon Forbidden West. Sowohl Bassett als auch Moss sind im Trailer selbst allerdings noch nicht zu hören.

Rein inhaltlich muss sich Hauptfigur Aloy in Horizon Forbidden West nicht nur in einer neuen Region zurechtfinden, die etwas größer ausfallen soll als in Teil 1, es warten auch neue Bedrohungen. Zu diesen gehört nicht nur ein neuer gegnerischer Stamm, der in der Lage ist, Maschinen in Kriegswaffen zu verwandeln, sondern auch eine mysteriöse Seuche. Diese befällt Pflanzen und Tiere und ist damit eine Bedrohung für die ganze Welt.

Horizon Forbidden West - Story Trailer | PS5, PS4

Horizon 2: Forbidden West - Fortsetzung offiziell für Februar 2022 angekündigt

Horizon 2 Forbidden West.jpg

Horizon 2: Forbidden West

Auf Gamescom haben die Entwickler von Horizon 2: Forbidden West den offiziellen Veröffentlichungstermin der Fortsetzung angekündigt. So soll das Spiel am 18. Februar 2022 für PlayStation 4 und 5 erscheinen. Den ursprünglich einmal geplanten Releasezeitraum 2021 konnte man damit nicht mehr einhalten. Allerdings erklärten die Entwickler Guerrilla Games, dass man die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter für zu wichtig erachtet und sich deshalb mehr Zeit nimmt.

Neben dem Starttermin für die Fortsetzung hatten die Entwickler auch eine Neuigkeit rund um den Vorgänger im Gepäck. So wurde nun der Enhanced Performance Patch für die PlayStation 5 veröffentlicht. Diese erlaubt unter anderem 60 fps und ist kostenlos für alle Besitzer des Spiels.

Rein inhaltlich muss sich Hauptfigur Aloy in Horizon 2: Forbidden West nicht nur in einer neuen Region zurechtfinden, die etwas größer ausfallen soll als in Teil 1, es warten auch neue Bedrohungen. Zu diesen gehört nicht nur ein neuer gegnerischer Stamm, der in der Lage ist, Maschinen in Kriegswaffen zu verwandeln, sondern auch eine mysteriöse Seuche. Diese befällt Pflanzen und Tiere und ist damit eine Bedrohung für die ganze Welt.

Darüber hinaus können sich die Spieler natürlich über viele neue Maschinen freuen, sowie die Möglichkeit, die Welt von Horizon nun auch Unterwasser zu erkunden. Ladezeiten wird es aufgrund der hohen Leistung der SSD zumindest auf der PS5 dagegen praktisch keine geben. Selbst Schnellreisen über die Map sollen den Entwicklern zufolge ohne Ladepausen vonstattengehen.

Auf Gamescom haben die Entwickler Horizon 2: Forbidden West den offiziellen Veröffentlichungstermin angekündigt. So soll das Spiel am 18. Februar 2022 für PlayStation 4 und 5 erscheinen. Den ursprünglich einmal geplanten Releasezeitraum 2021 konnte man damit nicht mehr einhalten. Allerdings erklärten die Entwickler, dass man die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter für zu wichtig erachtet und sich deshalb mehr Zeit nimmt.


Neben dem Starttermin für die Fortsetzung hatten die Entwickler auch eine Neuigkeit rund um den Vorgänger im Gepäck. So wurde nun der Enhanced Performance Patch für die PlayStation 5 veröffentlicht. Diese erlaubt unter anderem 60 fps und ist kostenlos für alle Besitzer des Spiels.

Mehr Spieler: Der Podcast über Videospiele und die Open-World-Formel

PODCAST

mehr_spieler_logo_blau-1024x1024.jpg

Mehr Spieler Logo

Max und Johannes haben ja unterschiedliche Vorlieben: Beide sind sie mit Konsolen aufgewachsen, aber während Johannes irgendwann auf den PC als hauptsächliche Plattform gewechselt ist, blieb Max seiner Playstation immer treu. Beide haben ihre Exklusiv-Titel, aber dieses Prinzip weicht zunehmend auf.

Bestes Beispiel: Horizon Zero Dawn. Das Spiel kam vor einigen Monaten für den PC heraus, nachdem es bei seinem Erscheinen 2017 nur exklusiv auf der Playstation 4 gespielt werden konnte. Dank Sale und verfügbarem Einkommen haben nun Johannes und Max zusammen und dazu reichlich spät beide parallel Horizon Zero Dawn spielen können und festgestellt: Die Begeisterung von 2017 ist leider etwas verflogen.

In dieser Folge besprechen die beiden, was sie an diesem Spiel speziell, aber damit auch ganz allgemein an der (AAA-)Videospielelandschaft derzeit stört. Im Podcast haben die beiden sich immer mal wieder über Sinn und Unsinn von offenen Welten unterhalten, gerne würden sie auch über etwas anderes reden. Aber da jedes größere Spiel auch immer eine offene Welt darstellen muss, kommen unsere Podcaster einfach nicht darum herum.

Wie immer gilt: Wenn euch diese Folge gefällt, erzählt es gerne weiter oder zwitschert uns an unter @maxwellmoebius, @maxgehtzugrunde oder natürlich @RobotsDragons.

Mehr Spieler ist ein Podcast von darangehtdieweltzugrunde.de über Videospiele. Er erscheint (meistens) Sonntags auf darangehtdieweltzugrunde.de und auf Robots & Dragons.

Horizon 2: Forbidden West - Erstes Gameplay-Video veröffentlicht

Horizon 2 Forbidden West.jpg

Horizon 2: Forbidden West

Im Zuge der gestrigen State of Play hat Sony erstmals Gameplay-Material aus der kommenden Fortsetzung Horizon 2: Forbidden West gezeigt. In mehr als 14 Minuten gab es einiges aus dem Spiel zu sehen. Zudem kamen zum Schluss auch noch einmal die Entwickler zu Wort und gingen auf ein paar neue Mechaniken noch einmal gesondert ein. Das Spiel wurde erstmals im vergangenen Jahr angekündigt. Einen Veröffentlichungstermin gibt es bisher aber noch nicht.

Rein inhaltlich muss sich Hauptfigur Aloy in Forbidden West nicht nur in einer neuen Region zurechtfinden, die etwas größer ausfallen soll als in Teil 1, es warten auch neue Bedrohungen. Zu diesen gehört nicht nur ein neuer gegnerischer Stamm, der in der Lage ist, Maschinen in Kriegswaffen zu verwandeln, sondern auch eine mysteriöse Seuche. Diese befällt Pflanzen und Tiere und ist damit eine Bedrohung für die ganze Welt.

Darüber hinaus können sich die Spieler natürlich über viele neue Maschinen freuen, sowie die Möglichkeit, die Welt von Horizon nun auch Unterwasser zu erkunden. Ladezeiten wird es aufgrund der hohen Leistung der SSD in der PS5 dagegen praktisch keine geben. Selbst Schnellreisen über die Map sollen den Entwicklern zufolge ohne Ladepausen vonstattengehen.

Horizon Forbidden West - State of Play Gameplay Reveal | PS5

Horizon Zero Dawn: PC-Erscheinungsdatum jetzt bekannt

horizon-zero-dawn-screen-small.jpg

Horizon Zero Dawn Promo Screen

Es war schon eine Weile lang bekannt, dass der bisher exklusiv für die Playstation 4 erschienene Titel Horizon Zero Dawn für den PC erscheinen wird. Allein, ein genaues Datum fehlte. Jetzt haben die Entwickler von Guerilla Games mit einem Trailer das Erscheinungsdatum der PC-Version bekannt gegeben: Am 7. August wird das Spiel über Steam und den Epic-Store erscheinen.

Im Trailer werden auch die Verbesserungen gegenüber der Playstation-4-Version angesprochen. Dies umfasst in erster Linie mehr Einstellungsoptionen für die Grafik sowie die Tastatursteuerung. Wer Probleme mit Seekrankheit hat, kann auch die Perspektive (Field of View) verändern. Außerdem wird in der PC-Version die Erweiterung The Frozen Wilds integriert sein.

In Horizon Zero Dawn übernimmt man die Rolle von Aloy, einer Jägerin in einer postapokalyptischen Welt. Durch eine Katastrophe wurde die Menschheit auf ein jungsteinzeitliches Niveau zurückgeworfen. Anstatt großer Säugetiere beherrschen zudem Maschinentiere, die teilweise Dinosauriern ähneln, die offene Welt. Als einige der Roboter-Tiere zunehmend aggressiv werden und Aloys Stamm zudem von seltsamen Kultisten angegriffen wird, macht sich die junge Frau auf, der Sache auf den Grund zu gehen.

Bei seinem Erscheinen Ende Februar 2017 erhielt Horizon Zero Dawn überwiegend positive Kritiken. Gelobt wurde die taktische Jagd auf die Roboter-Tiere sowie die Grafik. Außerdem brachte das Spiel einige Neuerungen in das Open-World-Genre ein. Begleitend zum Start der Playstation 5 wurde ein Nachfolger zu Horizon Zero Dawn angekündigt, der den Titel Horizon 2: Forbidden West tragen und irgendwann 2021 erscheinen soll. Auch in diesem Spiel wird Aloy wieder als Protagonistin auftreten.

Mit der Veröffentlichung eines Exklusivtitels setzt Sony eine ungewöhnliche Strategie der langsamen Öffnung des eigenen Konsolen-Portfolios fort. So wurde bereits im Juni 2019 das zuvor Playstation-exklusive Spiel Journey für den PC veröffentlicht.

Horizon Zero Dawn Complete Edition for PC – PC Features Trailer

Horizon 2: Forbidden West - Neues Entwicklervideo online

Horizon 2 Forbidden West.jpg

Horizon 2: Forbidden West

Sony und die Entwickler von Guerrilla Games haben ein neues Entwicklervideo zu Horizon 2: Forbidden West veröffentlicht und dabei ein paar neue Details zur Fortsetzung von Horizon Zero Dawn bestätigt.

Das Spiel selbst wurde in der vergangenen Woche im Zuge der Präsentation der PlayStation 5 angekündigt, wobei man sich damals in Hinblick auf einen Veröffentlichungstermin noch in Schweigen hüllte. In dem Video erklärte Game Director Mathijs de Jonge nun, dass Horizon 2: Forbidden West kein Launch-Titel der PS5 wird. Stattdessen soll es im Laufe des nächsten Jahres erscheinen.

Rein inhaltlich muss sich Hauptfigur Aloy in Forbidden West nicht nur in einer neuen Region zurechtfinden, die etwas größer ausfallen soll als in Teil 1, es warten auch neue Bedrohungen. Zu diesen gehört nicht nur ein neuer gegnerischer Stamm, der in der Lage ist, Maschinen in Kriegswaffen zu verwandeln, sondern auch eine mysteriöse Seuche. Diese befällt Pflanzen und Tiere und ist damit eine Bedrohung für die ganze Welt.

Darüber hinaus können sich die Spieler natürlich über viele neue Maschinen freuen, sowie die Möglichkeit, die Welt von Horizon nun auch Unterwasser zu erkunden. Ladezeiten wird es aufgrund der hohen Leistung der SSD in der PS5 dagegen praktisch keine geben. Selbst Schnellreisen über die Map sollen Mathijs de Jonge zufolge ohne Ladepausen vonstattengehen.

Horizon Forbidden West - Guerrilla Talks | PS5

Die besten Spiele des Jahres 2017

horizon-zero-dawn-screen-small_2.jpg

Horizon Zero Dawn Promo Screen

Was für ein Jahr in der Videospielindustrie. Nintendo hat mit der Switch wieder eine sehr starke Konsole herausgebracht, die den Vorgänger in den Schatten stellt. Dagegen machten große Konzerne wie EA reichlich negative Schlagzeilen, zum Beispiel mit den sogenannten Lootboxen, die in diversen Ländern bald vielleicht als Glücksspiel geltend gemacht werden sollen.

Aber abseits von den Industrieinterna interessieren natürlich einzelne Titel. 2017 war voll von Games mit Top-Bewertungen, nur zehn auszusortieren ist beinahe schade. Trotzdem möchten wir hier einen Blick auf ein paar Spiele werfen, die besonders herausgestochen sind. Alles was fehlt, ist natürlich nicht weniger gut und erfreute bestimmt unter so manchem Weihnachtsbaum die Beschenkten. Auf ein gutes 2018!

The Evil Within 2 (Bethesda)

Der Nachfolger zum Horror-Shooter von Resident-Evil-Schöpfer Shinji Mikami bringt die Reihe dahin, wo schon der Vorgänger sein wollte. Traditioneller Survival-Horror vom Feinsten wird gut gemischt mit moderneren Horror-Elementen und Open-World-Sektionen. Dazu kommt noch eine fantastische Geschichte, die den ruppigen Ex-Cop Sebastian Castellanos auch von seiner menschlichen Seite zeigt. Wenn Resident Evil nun den Genrethron der First-Person-Schocker einnimmt, landet The Evil Within bei den Spielen aus der dritten Person ganz oben.

The Evil Within 2 Obscura

Hellblade (Ninja Theory)

In Zeiten von Lootboxen und riesigen Publishern hat der kleine Entwickler Ninja theory ein spannendes Experiment gewagt, auf das die Indie-Industrie gespannt blickt. Hellblade ist ein kleines Einzelspieler-Abenteuer, das aussieht und sich anfühlt wie ein AA-Titel, also ein Blockbuster. Dafür kostet es nur die Hälfte eines Vollpreis-Videospiels. Herausgekommen ist ein Ausflug in die nordische Mythologie mit der psychisch gestörten Protagonistin Senua, bei dem nichts so ist, wie es scheint.

Hellblade

Hollow Knight (Team Cherry)

Hollow Knight ist ein sogenanntes Metroidvania, das heißt es gehört zu den Spielen, die so ähnlich funktionieren wie die 2D-Metroid-Klassiker. In Hollow Knight geht es allerdings deutlich düsterer zu als in den Weltraumabenteuern von Samus. Gespielt wird ein kleiner Käfer, der in eine Stadt voller anderer Insekteneinwohner kommt. Dort kämpft er in Untergrund-Labyrinthen gegen eine Armee von Kreaturen, die direkt aus einer Geschichte von H.P. Lovecraft entsprungen sein könnten.

Hollow Knight


Horizon Zero Dawn (Sony)

Steinzeitmenschen kämpfen gegen Roboter-Dinosaurier. Das ist die einfache, aber geniale Prämisse von Horizon Zero Dawn. Protagonistin Aloy bekämpft und jagt in einer zerstörten Welt gegen mechanisierte Kreaturen. Wie die Menschheit wieder mit Pfeil und Bogen jagen muss und warum sie dabei gegen besagte Dinosaurier antritt, wird in der Geschichte ausführlich beantwortet. Außerdem sieht das Spiel fantastisch aus. So fantastisch, dass es einen eingebauten Fotomodus gibt, mitsamt lustigen Posen für Aloy.

Horizon


NieR: Automata (Square Enix)

Lange Zeit dachte man im Sci-Fi-Genre, Isaac Asimov hätte schon jede mögliche Perspektive über Androiden und Roboter ausgeführt. Jetzt gibt es zum Glück NieR: Automata und damit eine neue Art der Erzählung. Ganz so dramatisch mag es vielleicht nicht sein, aber dennoch macht NieR Dinge, die alles, was in diesem Medium bisher passiert ist übertreffen. Wer sich darauf einlassen kann, das Spiel dreimal durchzuspielen, sieht die Grenze, wozu Videospiele fähig sind. Nur damit diese Grenze in der nächsten Szene dann wieder verwischt. An dieser Stelle auch der Hinweis auf das grandiose Doki Doki Literature Club.

NieR


Nioh (Koei Tecmo)

Wenn in diesem Jahr schon kein Dark-Souls-Titel eines der besten Spiele des Jahres  werden kann, dann doch sicherlich ein klar davon inspiriertes Spiel. Nioh ist, vereinfacht gesagt, Sterben im feudalen Japan. Als der Ire William metzelt sich der Protagonist durch die Edo-Zeit und Sagenwelt des Landes der aufgehenden Sonne. Jeder Gegner kann große Schwierigkeiten mit sich bringen, auch auf dem einfachsten Schwierigkeitsgrad sollte sich jeder Spieler bereitmachen zu sterben. Sehr, sehr oft zu sterben. Und das Ganze macht sogar verdammt Spaß.

Nioh


Persona 5 (Atlus)

In Persona 5 kann der Protagonist ein ganzes virtuelles Jahr noch einmal die Schulzeit genießen. Hausaufgaben machen, Freundschaften knüpfen und nebenher ein wenig Taschengeld dazuverdienen.  Das Beste: Ganz ohne Fidget-Spinner! Moment, das klingt jetzt vielleicht nicht nach Spaß, aber einen kleinen Teil des Spiels dürft ihr sogar in die Träume von Menschen eindringen und Monster töten! Jetzt ist es noch komischer? Ein Teenager muss einfach jeden Tag neben der Schule die Welt vor dem Bösen retten. Aber wen interessiert das schon, wenn man virtuell Hausaufgaben machen kann? 

Persona 5


Wolfenstein 2 (Bethesda)

In der Welt von Wolfenstein 2 haben die Nazis den zweiten Weltkrieg gewonnen. Seitdem wurde die Welt unterjocht und jeder, der nicht ins System passt, umgebracht. Im ersten Teil von Wolfenstein hat Protagonist B.J. Blazcowicz einen Sieg für den Widerstand erreicht, doch Amerika wird nur noch härter regiert. Im zweiten Teil nimmt sich die bunte Gruppe rund um den Kreisau-Zirkel einen Befreiungsschlag Richtung Washington vor. Wesentlich besser als die Konkurrenz charakterisiert Wolfenstein 2 seine Figuren, die alle Menschen bleiben und keine Terminator werden.

Wolfenstein 2


Yakuza 0 (Sega)

Durch DLCs und einen Season Pass fühlen sich große Videospiele öfters unvollständig an. Yakuza 0 ist dafür das perfekte Gegenbeispiel. In einer relativ kleinen Welt, einem echten Viertel Tokios nachempfunden, sind mehr Inhalte versteckt, als der durchschnittliche Spieler jemals zu Gesicht bekommt. Abseits der exzellent durchinszenierten Geschichte um den Yakuza-Anwärter Kiryu können alle realen Freizeitaktivitäten aus dem Viertel in digitaler Form erlebt werden. Von Glücksspiel über Karaoke bis zum Tanzen mit niemand geringerem als Michael Jackson.

Yakuza 0


The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Nintendo)

Nintendo hatte mit der Switch ein fantastisches Jahr und da durften Marken wie Mario und Zelda natürlich nicht fehlen. Ergänzend zu Mario: Odyssey ist The Legend of Zelda: Breath of the Wild aber nicht nur ein sehr gutes Spiel, sondern erfindet die Reihe wie aus dem Nichts neu. Zelda ist jetzt auch mit einer offenen Welt ausgestattet, die so extrem detailverliebt ist, wie vielleicht keine andere. Ja, die Erzählung darf beim nächsten Mal vielleicht noch nachlegen, aber wenn das zweite Jahr der Nintendo Switch auch nur einen Titel ähnlichen Kalibers bietet, hat es sich schon gelohnt.

Zelda

Sonys Trailer und Ankündigungen von der Paris Games Week

Derzeit läuft die Spielemesse Paris Games Week, die – wie der Name verrät – in der französischen Hauptstadt stattfindet. Große Überraschungen sind nicht zu erwarten, dafür ist die E3 meistens zuständig. Trotzdem haben die großen Publisher ihre Pressekonferenzen, auf denen sie meist neues Material ihrer Titel zeigen.

Gestern war Sony dran und hat eine Reihe von Titeln vorgestellt. Bemerkenswert sind die neuen Marken Ghost of Tsushima sowie Erica. Ersteres ist ein Open-World-Spiel der Macher von Infamous, Sucker Punch, in welchem man anscheinend in die Rolle eines Samurai zur Zeit der Mongoleninvasion Japans schlüpft. Letzteres ist eine Art interaktiver Film im Stile von Heavy Rain.

Weiter lieferte Sony neue Trailer für die Erweiterung zu Horizon Zero Dawn, zum Remake von Shadow of the Colossus, zum Adventure Detroit: Become Human sowie den großen Titeln God of War und The Last of Us 2.

Außerdem gab es Bildmaterial zu den Indietiteln Guacamelee 2 und Spelunky 2.

Bemerkenswert war, dass Sony den Titel Oure auf der Paris Games Week ankündigte – und direkt auch veröffentlichte. Das Spiel scheint sich am Indie-Titel Journey zu orientieren.

Neuer Story-Trailer zu Horizon Zero Dawn

horizon-zero-dawn-screen-small.jpg

Horizon Zero Dawn Promo Screen

Sony und Guerilla Games haben einen neuen Story-Trailer zu ihrem kommenden Open-World-Action-Spiel Horizon Zero Dawn veröffentlicht. Darin ist in schneller Montage zu sehen, wie eine Stadt zerfällt und von der Natur zurück erobert wird, um anschließend Menschen und riesigen Kreuzungen aus Robotern und Dinosauriern als Heimat zu dienen.

Unterlegt ist dies mit der Stimme von Protagonistin Aloy. Die wird von Ashley Burch gesprochen, die bereits aus Sendungen wie Adventure Time oder Spielen wie Borderlands 2 bekannt ist. Ihre Rolle als Aloy verkündete Burch vor einigen Tagen auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

Im Spiel geht es um die junge Frau Aloy, deren Stamm beinahe von maskierten Bösewichten ausgelöscht wurde. Sie begibt auf die Suche nach dem Grund des Angriffs und erfährt dabei, warum es zur Apokalypse kam und wie ein erneutes Unglück aufgehalten werden kann.

Horizon Zero Dawn soll am 28. Februar für die Playstation 4 und Playstation 4 Pro erscheinen.

Horizon Zero Dawn - Earth is Ours No More Extended Trailer | PS4

Neuer 4K-Trailer für Robo-Postapokalypse Horizon Zero Dawn

horizon-zero-dawn-screen-small.jpg

Horizon Zero Dawn Promo Screen

Im Rahmen der Vorstellung der Playstation 4 Pro (ehemals Playstation Neo) und PS4 Slim zeigte Sony auch einen neuen Trailer zum Spiel Horizon Zero Dawn. Das Besondere: Das Gameplay lief angeblich auf einer Playstation 4 Pro und zeige deren Grafikleistung.

Zwar soll das Spiel auch problemlos auf einer normalen Playstation 4 laufen, aber die Grafik auf der Pro-Version seien dank hochaufgelöster Texturen und mehr Detailfülle noch besser. Außerdem sei das Spiel für 4k-Bildschirme optimiert, wenn es auf der Playstation 4 Pro laufe. Allerdings, so der Kreativchef von Entwickler Guerilla Games, Jan-Bart Van Beek, werde das Spiel nicht nativ in 4k gerendert, allerdings käme Horizon Zero Dawn dieser Auflösung so nahe, dass man den Unterschied nicht erkenne.

Im Trailer ist zu sehen, wie Heldin Aloy einen riesigen, dinosaurierartigen Roboter erklimmt. Dort überschreibt sie mit Hilfe eines Stabes das Programm des Robo-Dinos und erhält so Informationen über ihre Umgebung. Spielmechanisch erinnert das ganze an eine Mischung aus Assassin's Creed, Shadow of the Colosssus sowie Far Cry Primal.

Horizon Zero Dawn ist angekündigt für den 28. Februar 2017 und erscheint für die Playstation 4.

Horizon Zero Dawn - Gameplay Trailer | PS4 Pro 4K

Pages

Subscribe to RSS - Horizon Zero Dawn