The Orville

The Orville: Seth MacFarlane zeigt sich offen für eine potenzielle 4. Staffel

In den USA ist die 3. Staffel von The Orville mittlerweile abgeschlossen. Nachdem die Serie zunächst bei Hulu lief, wird sie in vielen Ländern demnächst auch zum Angebot von Disney+ stoßen. Während ein Stattermin in Deutschland noch aussteht, wurde er in anderen Ländern bereits für den 10. August angekündigt. Das Datum ist deshalb so relevant, da die Veröffentlichung bei Disney+ für Serienschöpfer Seth MacFarlane ein Schlüsselfaktor für eine potenzielle 4. Staffel ist.

Wie MacFarlane gegenüber TVLine erzählte, sieht der die Chancen für eine Fortführung aktuell bei 50:50. Einer der Gründe dafür ist unter anderem die Tatsache, dass die Verträge der Darsteller mittlerweile ausgelaufen sind. Auch MacFarlane ist mittlerweile stark in andere Projekte eingebunden, allerdings erklärte er auch, dass er einen Weg finden würde, eine 4. Staffel umzusetzen, sollte es eine Bestellung geben. Dabei hofft er auch stark auf das Publikum von Disney+.

"Meine Hoffnung ist, dass die Leute, die The Orville noch nicht entdeckt haben, der Serie eine Chance geben, wenn sie auf Disney+ zu sehen ist. Das wäre ein potenzieller Game Changer für uns.

Ich glaube, dass die Leute, wenn sie sich hinsetzen und der Serie eine Chance geben, überrascht sein werden. Das größte Problem der Serie sind die Vorurteile. Die Leute haben eine gewisse Vorstellung - es gibt Zuschauer, die denken, dass es eine Sitcom ist - und wenn sie sich hinsetzen, um es zu sehen, merken sie, dass es etwas ganz anderes ist. Wenn die Leute erst einmal darauf aufmerksam geworden sind, macht die Serie ihre Arbeit, sie spricht für sich selbst, und die Leute sind in der Regel süchtig danach."

Die Tatsache, dass MacFarlane offen für eine Fortsetzung ist, sollte vielen Fans Hoffnungen geben, dass es doch noch weitergehen könnte. Allerdings ist mit einer baldigen Fortsetzung aufgrund des vollen Terminkalenders des Autors, Schauspielers und Regisseurs nicht zu rechnen. Lange Wartezeiten sind die Fans der Serie allerdings gewöhnt. Bereits zwischen Staffel 2 und 3 gab es eine lange Pause, die am Ende aufgrund von Corona-Verzögerungen fast drei Jahre betrug.

The Orville: Neuer Trailer zur 3. Staffel

Der Streaming-Dienst Hulu hat einen neuen Trailer zur 3. Staffel von The Orville veröffentlicht. Die neue Staffel, die den Titel The Orville: New Horizons trägt, soll nach langer Wartezeit am 2. Juni ihre Premiere bei dem amerikanischen Streaming-Dienst feiern. In Deutschland hat Disney+ bereits angekündigt, die neuen Folgen in Erstausstrahlung zu zeigen. Bisher gibt es hierzulande jedoch noch kein Startdatum. Aktuell sieht es danach aus, als müssten sich die Fans wohl etwas länger gedulden.

In den neuen Folgen der Sci-Fi-Comedy sind Seth MacFarlane Adrianne Palicki, Penny Johnson Jerald, Scott Grimes, Peter Macon, J. Lee, Chad L. Coleman, Jessica Szohr und Anne Winters wieder in ihren angestammten Rollen zu sehen. Als neue Darsteller stößt Anne Winters als Ensign Charly Burke zum Ensemble der Serie. Darüber hinaus sind auch Bruce Boxleitner (Babylon 5) als Präsident Alcuzan, Lisa Banes als Senator Balask und Eliza Taylor (The 100) als Gastdarsteller bestätigt.

In der 3. Staffel von The Orville gab es hinter den Kulissen einige Veränderungen. So wechselte die Serie vom amerikanischen Sender Fox zum Streaming-Dienst Hulu. Dies hatte auch zur Folge, dass die neue Staffel mit zehn Episoden etwas kürzer ausfällt als die bisherigen. Im Gegenzug steigt jedoch auch die Laufzeit der einzelnen Folgen etwas.

The Orville: New Horizons | Trailer | Hulu

The Orville: Disney+ zeigt die 3. Staffel in Deutschland

Die 3. Staffel von The Orville wird in Deutschland ihre Premiere bei Disney+ feiern. Wie der Streaming-Dienst bekannt gab, sollen die neuen Folgen, die unter dem Titel The Orville: New Horizons laufen, im Star-Bereich erscheinen. Einen konkreten Termin wollte Disney+ allerdings noch nicht enthüllen. In den USA wurde die 3. Staffel von The Orville bereits vor einigen Monaten für den 2. Juni angekündigt. Dort läuft die Serie erstmals beim Streaming-Dienst Hulu. Sehr wahrscheinlich müssen sich die Fans in Deutschland aber wohl nicht viel länger als die Zuschauer in den USA gedulden.

In den neuen Folgen der Sci-Fi-Comedy sind Seth MacFarlane Adrianne Palicki, Penny Johnson Jerald, Scott Grimes, Peter Macon, J. Lee, Chad L. Coleman, Jessica Szohr und Anne Winters wieder in ihren angestammten Rollen zu sehen. Als neue Darsteller stößt Anne Winters als Ensign Charly Burke zum Ensemble der Serie. Darüber hinaus sind auch Bruce Boxleitner (Babylon 5) als Präsident Alcuzan, Lisa Banes als Senator Balask und Eliza Taylor (The 100) als Gastdarsteller bestätigt.

In der 3. Staffel von The Orville gab es hinter den Kulissen einige Veränderungen. So wechselte die Serie vom amerikanischen Sender Fox zum Streaming-Dienst Hulu. Dies hatte auch zur Folge, dass die neue Staffel mit zehn Episoden etwas kürzer ausfällt als die bisherigen. Im Gegenzug steigt jedoch auch die Laufzeit der einzelnen Folgen etwas.

The Orville: Aktuell wohl keine Pläne für eine 4. Staffel

Die Fans von The Orville müssen sich immer noch ein paar Monate gedulden, bevor die 3. Staffel der beliebten Sci-Fi-Comedy im Juni endlich ihre Premiere feiern wird. Viel spricht allerdings dafür, dass die kommenden Folgen auch die letzten oder zumindest die letzten für eine längere Zeit sein werden. So berichtet Deadline, dass es wohl aktuell keine Pläne gibt, um die Serie fortzusetzen.

Die Verträge der Darsteller sind im vergangenen August nach dem Abschluss der Dreharbeiten ausgelaufen und Optionen für Verlängerungen wurden nicht gezogen. Gleichzeitig soll die Staffel selbst aber auch nicht mit einem festen Abschluss im Sinn produziert worden sein. So sei die Tür für Serienschöpfer Seth MacFarlane offen, falls dieser The Orville zu einem späteren Zeitpunkt doch noch einmal fortsetzen möchte. Sollte dies der Fall sein, müssten allerdings neue Verträge mit den weiteren Darstellern ausgehandelt werden.

In der 3. Staffel von The Orville gab es hinter den Kulissen einige Veränderungen. So wechselte die Serie vom amerikanischen Sender Fox zum Streaming-Dienst Hulu. Dies hatte auch zur Folge, dass die neue Staffel mit zehn Episoden etwas kürzer ausfällt als die bisherigen. Im Gegenzug steigt jedoch auch die Laufzeit der einzelnen Folgen etwas.

Die Produktion der 3. Staffel läuft dabei schon eine ganze Weile. Allerdings gehörte The Orville zu den Serien, die besonders stark mit der Corona-Pandemie zu kämpfen hatten. Dies führte zu einigen Verzögerungen, sodass die neuen Folgen nun über drei Jahre nach dem Finale von Staffel 2, das im April 2019 in den USA erstmals ausgestrahlt wurde, erscheinen. In den USA soll es am 2. Juni soweit sein. Ein deutscher Starttermin ist noch nicht bekannt.

The Orville: Erster Clip und Terminverschiebung für Staffel 3

Es gibt gute und schlechte Nachrichten für alle Fans von The Orville. So hat der Streaming-Dienst Hulu zunächst einen ersten Clip aus der kommenden 3. Staffel veröffentlicht und damit erstmals einen Ausblick auf die neuen Folgen gewährt. Bei dem fast vier minütigen Clip scheint es sich um die Eröffnungsszene einer Episode zu handeln, da auch das neue Intro am Ende enthalten ist.

Die schlechte Nachricht ist allerdings, dass sich Fans noch etwas länger gedulden müssen, bevor die Serie mit der 3. Staffel zurückkehrt. Den bisher angekündigten Starttermin am 10. März hat Hulu nun leider verschoben. Stattdessen feiern die neuen Folgen von The Orville erst im Sommer ihre Premiere. Der neue Termin ist nun der 2. Juni. Dabei handelt es sich wohlgemerkt um den Starttermin bei Hulu. In Deutschland war bisher ProSieben der Rechteinhaber der Serie, sodass es hierzulande noch etwas länger dauern kann, bis die Staffel ihre Premiere feiert.

In den neuen Folgen der Sci-Fi-Comedy sind Seth MacFarlane Adrianne Palicki, Penny Johnson Jerald, Scott Grimes, Peter Macon, J. Lee, Chad L. Coleman, Jessica Szohr und Anne Winters wieder in ihren angestammten Rollen zu sehen. Als neue Darsteller stößt Anne Winters als Ensign Charly Burke zum Ensemble der Serien. Darüber hinaus sind auch Bruce Boxleitner (Babylon 5) als Präsident Alcuzan, Lisa Banes als Senator Balask und Eliza Taylor (The 100) als Gastdarsteller bestätigt.

In der 3. Staffel von The Orville gab es hinter den Kulissen einige Veränderungen. So wechselte die Serie vom amerikanischen Sender Fox zum Streaming-Dienst Hulu. Dies hatte auch zur Folge, dass die neue Staffel mit zehn Episoden etwas kürzer ausfällt als die bisherigen. Im Gegenzug steigt jedoch auch die Laufzeit der einzelnen Folgen etwas.

Die Produktion der 3. Staffel läuft dabei schon eine ganze Weile. Allerdings gehörte The Orville zu den Serien, die besonders stark mit der Corona-Pandemie zu kämpfen hatten. Dies führte zu einigen Verzögerungen, sodass die neuen Folgen nun über drei Jahre nach dem Finale von Staffel 2, das im April 2019 in den USA erstmals ausgestrahlt wurde, erscheinen.

The Orville: New Horizons Sneak Peek | Arriving 6.2.2022 | Hulu

The Orville: Neues Bild zur 3. Staffel veröffentlicht

Ein Trailer lässt zwar noch auf sich warten, aber immerhin gibt es nun weiteren kleinen Ausblick auf die 3. Staffel von The Orville. So wurde ein neues Bild aus einer der kommenden Episoden veröffentlicht. Bis ein erste Trailer erscheint, dürfte es aber vermutlich nun ebenfalls nicht mehr lange dauern. Die 3. Staffel von The Orville soll in den USA 10. März starten.

Auf der Aufnahme sind nicht nur Capt. Ed Mercer, Commander Kelly Grayson und Lt. Gordon Malloy zu sehen, sondern auch eine neue Hauptfigur und zwei Gaststars in Staffel 3. So übernimmt Anne Winters (13 Reasons Why) in den neuen Folgen die Rolle der Ensign Charly Burke. Darüber hinaus schauen Bruce Boxleitner als Präsident Alcuzan und Lisa Banes als Senator Balask für einen Gastauftritt vorbei. Für Banes war es einer der letzten Auftritte. Die Darstellerin verstarb im Sommer.

Neben Seth MacFarlane, Adrianne Palicki und Scott Grimes sind auch Penny Johnson Jerald als Dr. Claire Finn, Peter Macon als Lt. Cmdr. Bortus, J. Lee als Lt. Cmdr. John LaMarr, Mark Jackson als Isaac, Chad L. Coleman als Klyden und Jessica Szohr als Lt. Talla Keyali wieder mit von der Partie. Darüber hinaus ist auch Eliza Taylor (The 100) bestätigt, die eine bisher noch unbekannte Gastrolle spielen wird.

Im Gegensatz zu den ersten beiden Staffeln läuft The Orville ab Staffel 3 beim Streaming-Dienst Hulu. Im Zuge dessen wurde die Episodenzahl auch von 12 beziehungsweise 14 auf 10 reduziert. Dafür sollen die jeweiligen Folgen aber auch ein paar Minuten länger ausfallen.

Die 3. Staffel hatte zudem mit einigen Produktionsproblemen zu kämpfen. So warf die Corona-Krise die Produktion um mehrere Monate zurück, sodass die neuen Folgen nun fast drei Jahre nach dem Finale 2. Staffel starten werden. Die Veröffentlichung der 3. Staffel von The Orville erfolgt dabei im wöchentlichen Rhythmus. Wie und wann die neuen Episoden in Deutschland zu sehen sein werden, ist noch unklar. Staffel 1 und 2 liefen hierzulande bei ProSieben als Free-TV-Premiere.

The Orville: Seth MacFarlane bestätigt Start der 3. Staffel für März 2022

Seth MacFarlane, Schöpfer und Hauptdarsteller der Sci-Fi-Dramedy The Orville, hat nach langer Produktionszeit die Rückkehr der Serie für das kommende Jahr angekündigt. Auf Twitter berichtete MacFarlane, dass der Start der 3. Staffel ´für den 10. März 2022 geplant sei.

Zusätzlich präsentierte er noch einen neuen Trailer für die neue Staffel, die Unterzeile lautet: "Neues Zuhause. Neue Missionen. Neue Horizonte." Das "neue Zuhause" bezieht sich dabei offenbar auf den Umzug der Serie in der US-Ausstrahlung vom Sender FOX zum Streamingdienst Hulu. Die Dreharbeiten für die neuen Folgen begannen bereits im Oktober 2019, mussten aber aufgrund der Corona-Pandemie mehrfach unterbrochen werden. Erst im vergangenen Monat wurden die letzten Szenen angedreht.

Ein paar Änderungen erwarten die Fans in der dritten Orville-Staffel: Anstelle von dreizehn Episoden mit einer Länge von jeweils 40 bis 43 Minuten wird die neue Staffel nur noch elf Episoden umfassen. Diese sollen jedoch mit einer Länge von jeweils 52 bis 58 Minuten aufwarten.

Die beiden bisherigen Staffeln von The Orville sind derzeit bei Amazon Prime und Disney+ zu sehen.

The Orville Season 3: New Horizons Teaser Promo (HD) Moves to Hulu

The Orville: Dreharbeiten zu Staffel 3 offiziell beendet

Lange hat es gedauert, und zwar sehr lange. Die Dreharbeiten zu Staffel 3 von The Orville begannen im Oktober 2019. Die Pandemie zwang die Produktion im März 2020 erstmals zu einer Pause. Als die Arbeiten dann im Dezember 2020 wieder starten konnte, forderte die Pandemie im Januar 2021 die nächste Zwangspause. Jetzt, fast zwei Jahre später, ist die letzte Klappe zu den neuen Folgen der Serie gefallen. Dies verkündete Serienschöpfer und Hauptdarsteller Seth MacFarlane via Twitter.

"Und das ist der Drehschluss für Staffel 3 von The Orville! Danke an die unglaublichen Darsteller und die Crew für ihre unermüdliche und brillante Arbeit! Ich hoffe aufrichtig, dass es nicht das letzte Mal ist, dass wir alle gemeinsam in den Weltraum reisen."

Damit könnte MacFarlane sich auf die Aussagen von Jordan Helman, dem Verantwortlichen für fiktionale Unterhaltung bei Hulu, beziehen. Helman gab kürzlich ein Update zu Staffel 3 von The Orville. Unter anderem gab er bekannt, dass Hulu definitiv offen für die Zukunft der Serie sei. Somit stehen die Chancen nicht allzu schlecht, dass es auch nach Staffel 3 für die Serie weitergeht.

Im Herbst 2019 wurde bekannt, dass The Orville nach zwei Staffeln beim Sender Fox zum Streaming-Dienst Hulu wechseln wird. Im Zuge der damaligen New York Comic-Con enthüllten die Verantwortlichen auch, dass die neue Staffel nur noch elf Episoden umfassen wird, dafür soll jede Folge aber auch zwischen 12 und 15 Minuten länger werden. Wann mit einer Ausstrahlung der neuen Episoden zu rechnen ist, ist nach aktuellem Stand noch unbekannt.

The Orville: Hulu-Verantwortlicher gibt ein Update zur 3. Staffel

Es gibt mal wieder ein Lebenszeichen von der 3. Staffel von The Orville. Wie Deadline berichtet, gab Jordan Helman, Verantwortlicher für fiktionale Unterhaltung bei Hulu, kürzlich ein Update zum Stand der Dreharbeiten, auch wenn er leider noch keinen konkreten Starttermin enthüllen konnte. So erklärte Helman, dass die Arbeiten gut vorangingen und er schon einiges sehen konnte. Er hofft, dass die 3. Staffel eher früher als später bei Hulu seine Premiere feiern wird.

Darüber hinaus sprach Helman auch über eine potenzielle 4. Staffel. Die Zukunft der Serie sei bei Hulu definitiv offen, auch wenn man bisher noch keine konkreten Gespräche geführt hat. Es gibt also durchaus Chancen, dass es nach der 3. Staffel noch weitergehen könnte.

Im Herbst 2019 wurde bekannt, dass The Orville nach zwei Staffeln beim Sender Fox zum Streaming-Dienst Hulu wechseln wird. Im Zuge der damaligen New York Comic-Con enthüllten die Verantwortlichen auch, dass die neue Staffel nur noch elf Episoden umfassen wird, dafür soll jede Folge aber auch zwischen 12 und 15 Minuten länger werden.

Die Dreharbeiten begannen ebenfalls schon im Oktober 2019, wie so viele Produktionen mussten man sie aber aufgrund der Corona-Krise unterbrechen. Im Dezember des vergangenen Jahres setzte man den Dreh für eine kurze Zeit fort, unterbrach aufgrund steigender Infektionszahlen im Januar aber wieder für ein paar Wochen. Seit Februar wird nun wieder gedreht, sodass ein Abschluss nicht mehr lange auf sich warten lassen dürfte. Eine Premiere in diesem Jahr dürfte aber trotzdem eher unwahrscheinlich sein.

Wie auch in den vorherigen Staffeln übernimmt in The Orville Seth MacFarlane nicht nur die Hauptrolle des Captain Ed Mercer, sondern fungiert auch als Produzent. An seiner Seite sind zudem Adrianne Palicki als Cmdr. Kelly Grayson, Penny Johnson Jerald als Lt. Cmdr. Dr. Claire Finn, Scott Grimes als Lt. Gordon Malloy, Peter Macon als Lt. Cmdr. Bortus und J. Lee als Lt. Cmdr. John LaMarr zu sehen.

The Orville: Seth MacFarlane gibt ein Update zur 3. Staffel

17 Monate ist es mittlerweile her, dass die letzte Episode von The Orville in den USA ihre Premiere feierte und so langsam könnte der eine oder andere Fan sich fragen, ob es denn überhaupt noch weiter geht. Zwar hat die Sci-Fi-Serie in den USA ihre Heimat gewechselt und wird mit der 3. Staffel exklusiv nich mehr bei Fox, sondern bei Hulu zu sehen sein, fast eineinhalb Jahre Wartezeit sind aber trotz des Wechsels einiges.

Wie viele andere Serien wurde auch The Orville hart von der Corona-Krise getroffen und musste die Produktion unterbrechen. In einem Instagram-Q&A mit Darstellerin Jessica Szohr, die in der Serie Talla Keyali spielt, gab Serienschöpfer und Hauptdarsteller Seth MacFarlane nun zumindest ein kleines Update und erklärte:

"Alles was ich sagen kann, ist, dass wir sehr hart daran arbeiten."

Anschließend erklärte MacFarlane, dass die Serie in jedem Falle zurückkommen wird. Zudem sprach er darüber, warum die Fortsetzung der Dreharbeiten im Falle von The Orville zudem besonders kompliziert sind.

"Es gibt online viele Spekulationen darüber: Kommt die Serie überhaupt zurück. Die Serie hat für mich, den Cast und alle anderen immer noch eine sehr hohe Priorität. Wir müssen eine Staffel abliefern und das werden wir, sobald wir die gesamte Logistik in der aktuellen Situation ausgearbeitet haben.

Eine Serie wie unsere mit vielen Effekt-Maskenbildnern und vielen weiteren Mitarbeitern am Set hat viel engen Kontakt. Es ist eine schwierige Arbeit und du willst sicherstellen, dass alle geschützt sind. Sobald wir die entsprechenden Verhaltensprotokolle entwickelt haben, werden wir weitermachen und ihr bekommt mehr Orville."

The Orville wird also in jedem Falle zurückkehren. Allerdings müssen die Fans sich wohl noch weitergedulden. Ein Start der 3. Staffel dürfte nicht vor 2021 erfolgen. Hierzulande liefen die bisherigen beiden Staffeln beim Sender ProSieben.

Pages

Subscribe to RSS - The Orville