Birds of Prey

Birds of Prey: Weiterer TV-Trailer online

Birds of Prey.jpg

Birds of Prey

Warner Bros. hat noch einmal einen neuen TV-Trailer zu Birds of Prey veröffentlicht. Die Comicverfilmung, bei der auch Harley Quinn ihre Rückkehr feiern wird, startet am 6. Februar in den deutschen Kinos.

Die Ex-Psychiaterin hat sich zu Beginn des Films gerade frisch vom Joker getrennt und will nun ihren ganz eigenen Weg gehen. Dabei trifft sie in Gotham schon bald auf das Heldenteam Bird of Prey, bestehend aus Huntress, Black Canary und der Polizistin Montoya, welche die Justiz in der Stadt gern einmal in die eigene Hand nehmen.

Auch wenn sich beide Seiten zunächst nicht grün sind, müssen sie schon bald zusammenraufen, als sie es mit dem Verbrecherboss Black Mask zu tun bekommen. Dieser ist auf der Jagd nach der jungen Cassandra Cain, welche wiederum einen Diamanten von ihm gestohlen hat. Um das Mädchen zu beschützen, arbeiten die Birds und Harley Quinn zusammen, was zu einigem Chaos führt.

Neben Margot Robbie als Harley Quinn sind in Birds of Prey auch Mary Elizabeth Winstead als Huntress, Jurnee Smollett-Bell als Black Canary, Ella Jay Basco als Cassandra Cain, Ewan McGregor als the villain Black Mask, Chris Messina als Victor Zsasz und Rosie Perez als Renee Montoya zu sehen. Für die Regie war Cathy Yan, während das Drehbuch von Christina Hodson (Bumblebee) stammt.

Neuer Trailer zu Birds of Prey – Kein Joker, nirgendwo

Birds of Prey.jpg

Birds of Prey

Ein Leben ohne den Joker: Das nimmt sich Harley Quinn in Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn) vor. Das ist kein Spoiler, das wird gleich am Anfang im heute erschienen Trailer zum Frauen-Power-Film gezeigt. In dem wird das gesamte Team aus Superfrauen in Aktion gezeigt. Zudem ist auch ein Blick auf den Bösewicht Black Mask zu erhaschen, gespielt von Ewan McGregor.

Die Truppe um die nur ganz leicht durchgeknallte Harley Quinn (Margot Robbie) besteht aus Black Canary (Jurnee Smollett-Bell), Huntress (Mary Elizabeth Winstead), Cassandra Cain (Ella Jay Basco) und der Gotham-City-Polizistin Renee Montoya (Rosie Perez). Sie alle haben auf irgendeine Art und Weise eine Verbindung zu Roman Sionis, der sich später die namensgebende schwarze Maske aufsetzen wird.

Auch hinter der Kamera regiert die Weiblichkeit: Für die Regie des Films verpflichtete Warner Bros. Cathy Yan, während das Drehbuch von Christina Hodson (Bumblebee) stammt. Für Yan ist dies der zweite Langfilm, den sie realisiert. Der Kinostart von Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn ist für den 6. Februar 2020 geplant.

Im Englischen trägt der Film übrigens einen leicht anderen Titel, nämlich Birds of Prey (and the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn). Und ja: Das Wort “fantabulous“ gibt es im amerikanischen Englisch wirklich, das haben wir recherchiert!

BIRDS OF PREY – Official Trailer 2

BIRDS OF PREY: THE EMANCIPATION OF HARLEY QUINN - Offizieller Trailer #2 Deutsch HD German (2020)

Die Comicverfilmungen 2020: Die Rückkehr von Harley Quinn, Wonder Woman & Black Widow

Wonder Woman 2.jpg

Wonder Woman 84

Das vergangene Jahrzehnt stand zweifellos im Zeichen der Comicverfilmungen, vor allem der Adaptionen bekannter Superhelden. Mit dem Jahr 2020 startet nun eine weitere Dekade, ein Abklingen der Dominanz von Marvel, DC und Co. scheint aber nicht in Sicht zu sein. Grund genug einmal eine kleine Vorschau zu wagen auf die Comicabenteuer, welche die Fans und Filmfreunde im kommenden Jahr in den Kinos erwarten.

Der Auftakt in Phase 4

Das große Finale der Infinity-Saga in Marvels Cinematic Universe ist vorbei. Eine Verschnaufpause gibt es für die Helden allerdings nicht, den Phase 4 steht bereits in den Startlöchern. Den Auftakt in das neue Kapitel bestreitet Black Widow, die nun doch noch ihr erstes Soloabenteuer spendiert bekommt. Dieses springt in der Zeit allerdings etwas zurück und ist zeitlich zwischen Captain America: Civil War und Avengers: Infinity War angesiedelt. In den deutschen Kinos startet der Film am 30. April.

Anschließend müssen sich die Fans von Marvel bis zum November gedulden, bevor es im MCU weitergeht. Mit Eternals steht dabei ein gänzlich neues Team bereit, welches zudem ein vollkommen neues Kapitel aufschlagen soll. Was genau die Fans dabei erwartet, wird spätestens am 6. November klar, wenn Eternals in den Kinos startet.

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren begnügt sich das MCU 2020 mit nur zwei Kinostarts. Dafür werden aber wohl die X-Men noch einmal eine Abschiedsvorstellung geben. Nach vielen Verschiebungen und Nachdrehs ist X-Men: New Mutants nun für den 16. April angekündigt und es spricht zunehmend mehr dafür, dass der Film an diesem Termin auch tatsächlich in die Kinos kommt.

Die Powerfrauen von DC sind zurück

Warner Bros. und DC setzten 2020 auf ihre Frauenpower. Gleich zwei namhafte DC-Damen feiern im kommenden Jahr ihre Rückkehr. Den Auftakt macht Harley Quinn, die sich für ihren neuen Film auch gleich noch die Unterstützung der Birds of Prey gesichert hat. Passend dazu trägt die Comicverfilmung auch gleich den komplexen Namen Birds of Prey (And the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn). Der Kinostart ist für den 6. Februar angekündigt.

Nach Harley Quinn übernimmt Wonder Woman im Sommer den DC-Staffelstab und startet in ihr zweites Soloabenteuer. Dieses sollte ursprünglich bereits in diesem Jahr in den Kinos anlaufen, die Verantwortlichen von Warner Bros. entschieden sich aber um und verschoben den Kinostart kurzerhand auf den Sommer 2020. Am 4. Juni ist es dann nun soweit und Diana darf die 80er Jahren unsicher machen.

Sonys Superhelden

Mit Venom, Spider-Man: A New Universe und den Spider-Man-Abenteuern im MCU feierte das Studio Studio in den vergangenen Jahren einige Erfolge. Zwischenzeitlich waren die Verantwortlichen sogar so mutig geworden und wollten Peter Parker wieder aus dem MCU lösen. Von diesen Plänen hat man mittlerweile wieder Abstand genommen, trotzdem soll 2020 das Jahr werden, in dem das eigene Spinnenuniversum ausgebaut wird.

Dies beginnt zunächst einmal mit Morbius, einem Comicgegenspieler beziehungsweise Verbündeten von Spider-Man, der im nächsten Jahr seinen ersten eigenen Kinoauftritt erhält. In die Rolle des Vampirs schlüpft Jared Leto, der nach seiner Darstellung des Jokers in Suicide Squad nun das Comiclager wechselt und in der Welt von Marvel beziehungsweise Spider-Man unterwegs ist. Der Kinostart ist für den 30. Juli angekündigt.

Neben Morbius dürfte im kommenden Jahr wohl auch Venom seine Rückkehr feiern. Während die Dreharbeiten zu dem Film wohl bereits laufen, steht ein offizieller Kinostarttermin aber noch aus. Allerdings hat Sony eine weitere Comicverfilmung für Anfang Oktober angekündigt (US-Starttermin 2. Oktober). Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass es sich dabei um Venom 2 handelt.

Nicht vergessen wollen wir an dieser Stelle Bloodshot. Auch die Comicverfilmung aus dem Hause Valiant ist eine Produktion von Sony. Mit Vin Diesel in der Hauptrolle soll ein weiteres Franchise im Kino etabliert werden. Kürzlich wurde der Kinostart in den USA um einen Monat auf den 13. März verschoben. Hierzulande soll Bloodshot nach aktuellen Planungen am 20. Februar anlaufen.

Birds of Prey: Neuer TV-Trailer zur DC-Comicverfilmung

Birds of Prey.jpg

Birds of Prey

Während ein neuer ausführlicher Trailer zu Birds of Prey (and the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn) hat kürzlich zumindest ein neuer TV-Trailer seine Premiere gefeiert. Die Vorschau erschien im Zuge der Game Awards und wurde auch von den Kollegen von IGN auf Twitter geteilt. Zu sehen gibt es ein paar neue Ausschnitte aus der Comicverfilmung.

Neben Harley Quinn (Margot Robbie) feiert in Birds of Prey auch erstmals das titelgebende Team aus Superheldinnen seine Premiere auf der Leinwand. Die Kinoversion des Superhelden-Teams besteht aus Black Canary (Jurnee Smollett-Bell), Huntress (Mary Elizabeth Winstead) und der Gotham-City-Polizistin Renee Montoya (Rosie Perez), die auf die aus Suicide Squad bekannte Harley Quinn (Margot Robbie) treffen.

Die Birds of Prey bekommen es in ihrem ersten Kinoabenteuer mit Black Mask zu tun. In die Rolle des Gegenspielers schlüpft Ewan McGregor. Zudem gehören Chris Messina als Victor Zsasz, Rosie Perez, Ali Wong (Fresh Off the Boat), Robert Catrini (American Crime Story), Steven Williams (Es) und Derek Wilson (Preacher) zum Cast.

Für die Regie des Films verpflichtete Warner Bros. Cathy Yan, während das Drehbuch von Christina Hodson (Bumblebee) stammt. Der Kinostart von Birds of Prey (and the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn) ist für den 6. Februar 2020 geplant.

Birds of Prey: Neue Charakterposter online

Birds of Prey.jpg

Birds of Prey

Warner Bros. hat eine ganze Reihe von neuen Postern zu Birds of Prey veröffentlicht. Die verschiedenen Plakate widmen sich jeweils einer der Figuren des Films und erlauben so einen genaueren Blick auf die unterschiedlichen Charaktere. Weitere Einblicke dürften zudem ebenfalls nicht mehr lange auf sich warten lassen. Ein neuer Trailer zum Film soll zeitnah seine Premiere feiern.

Neben Harley Quinn (Margot Robbie) feiert in Birds of Prey auch erstmals das titelgebende Team aus Superheldinnen seine Premiere auf der Leinwand. Die Kinoversion des Superhelden-Teams besteht aus Black Canary (Jurnee Smollett-Bell), Huntress (Mary Elizabeth Winstead) und der Gotham-City-Polizistin Renee Montoya (Rosie Perez), die auf die aus Suicide Squad bekannte Harley Quinn (Margot Robbie) treffen.

Die Birds of Prey bekommen es in ihrem ersten Kinoabenteuer mit Black Mask zu tun. In die Rolle des Gegenspielers schlüpft Ewan McGregor. Zudem gehören Chris Messina als Victor Zsasz, Rosie Perez, Ali Wong (Fresh Off the Boat), Robert Catrini (American Crime Story), Steven Williams (Es) und Derek Wilson (Preacher) zum Cast.

Für die Regie des Films verpflichtete Warner Bros. Cathy Yan, während das Drehbuch von Christina Hodson (Bumblebee) stammt. Der Kinostart von Birds of Prey (and the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn) ist für den 6. Februar 2020 geplant.

zusätzlicher Bildnachweis: 
© Warner Bros.

Birds of Prey: Neues Poster zur Comicverfilmung

Birds of Prey.jpg

Birds of Prey

Warner Bros. hat ein neues Poster zur kommenden DC-Verfilmung Birds of Prey veröffentlicht. Das Poster soll nicht nur auf den Film, sondern auch auf einen neuen Trailer einstimmen, der ebenfalls schon bald sein Debüt feiern soll. Meldungen zufolge gibt es die neue Vorschau noch in dieser Woche zu sehen.

Neben Harley Quinn (Margot Robbie) feiert in Birds of Prey auch erstmals das titelgebende Team aus Superheldinnen seine Premiere auf der Leinwand. Die Kinoversion des Superhelden-Teams besteht aus Black Canary (Jurnee Smollett-Bell), Huntress (Mary Elizabeth Winstead) und der Gotham-City-Polizistin Renee Montoya (Rosie Perez), die auf die aus Suicide Squad bekannte Harley Quinn (Margot Robbie) treffen.

Die Birds of Prey bekommen es in ihrem ersten Kinoabenteuer mit Black Mask zu tun. In die Rolle des Gegenspielers schlüpft Ewan McGregor. Zudem gehören Chris Messina als Victor Zsasz, Rosie Perez, Ali Wong (Fresh Off the Boat), Robert Catrini (American Crime Story), Steven Williams (Es) und Derek Wilson (Preacher) zum Cast.

Für die Regie des Films verpflichtete Warner Bros. Cathy Yan, während das Drehbuch von Christina Hodson (Bumblebee) stammt. Der Kinostart von Birds of Prey (and the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn) ist für den 6. Februar 2020 geplant.

Birds of Prey: Erster Trailer und neue Poster zur Comicverfilmung

Birds of Prey.jpg

Birds of Prey

Warner Bros. hat einen ersten Trailer zu Birds of Prey (And the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn) veröffentlicht. Die Vorschau bietet erstmals Einblicke in die Rückkehr von Margot Robbie als Harley Quinn auf der Kinoleinwand. Darüber hinaus gibt es auch mehrere neue Poster zum Film. Der Kinostart selbst lässt aber noch ein paar Monate auf sich warten. In Deutschland kommt Birds of Prey am 6. Februar 2020 in die Kinos.

Neben Harley Quinn feiert in Birds of Prey auch erstmals das titelgebende Team aus Superheldinnen seine Premiere auf der Leinwand. Die Kinoversion des Superhelden-Teams besteht aus Black Canary (Jurnee Smollett-Bell), Huntress (Mary Elizabeth Winstead) und der Gotham-City-Polizistin Renee Montoya (Rosie Perez), die auf die aus Suicide Squad bekannte Harley Quinn (Margot Robbie) treffen.

Die Birds of Prey bekommen es in ihrem ersten Kinoabenteuer mit Black Mask zu tun. In die Rolle des Gegenspielers schlüpft Ewan McGregor. Zudem gehören Chris Messina als Victor Zsasz, Rosie Perez, Ali Wong (Fresh Off the Boat), Robert Catrini (American Crime Story), Steven Williams (Es) und Derek Wilson (Preacher) zum Cast.

Für die Regie des Films verpflichtete Warner Bros. Cathy Yan, während das Drehbuch von Christina Hodson (Bumblebee) stammt. Der Kinostart von Birds of Prey (and the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn) ist für den 6. Februar 2020 geplant.

zusätzlicher Bildnachweis: 
© Warner Bros.

BIRDS OF PREY - Official Trailer 1

BIRDS OF PREY: THE EMANCIPATION OF HARLEY QUINN - Offizieller Trailer #1 Deutsch HD German (2020)

Birds of Prey: Erstes Poster zur DC-Comicverfilmung

Birds of Prey.jpg

Birds of Prey

Warner Bros. hat ein erstes Poster zur kommenden Comicverfilmung Birds of Prey (And the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn) veröffentlicht. Wenig überraschend steht vor allem Harley Quinn im Zentrum des Plakates. Ein Teaser-Trailer lässt dagegen weiterhin auf sich warten.

Die Kinoversion des Superhelden-Teams besteht aus Black Canary (Jurnee Smollett-Bell), Huntress (Mary Elizabeth Winstead) und der Gotham-City-Polizistin Renee Montoya (Rosie Perez). Ebenfalls ein Teil des Teams ist die aus Suicide Squad bekannte Harley Quinn, deren Rolle wieder Margot Robbie verkörpert wird. Das Team bekommt es mit Black Mask zu tun. In die Rolle des Gegenspielers schlüpft Ewan McGregor. Zudem gehören Chris Messina als Victor Zsasz, Rosie Perez, Ali Wong (Fresh Off the Boat), Robert Catrini (American Crime Story), Steven Williams (Es) und Derek Wilson (Preacher) zum Cast.

Für die Regie des Films verpflichtete Warner Bros. Cathy Yan, während das Drehbuch von Christina Hodson (Bumblebee) stammt. Der Kinostart von Birds of Prey (and the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn) ist für den 6. Februar 2020 geplant.

Birds of Prey

zusätzlicher Bildnachweis: 
© Warner Bros.

Birds of Prey: John-Wick-Regisseur soll für bessere Actionszenen sorgen

Chad Stahelski soll die kommende Comicadaption von Birds of Prey durch bessere Actionszenen aufwerten. Wie der Hollywood Reporter berichtet, hat Warner Bros. den Regisseur als eine Art Second Unit Regisseur für die Comicverfilmung verpflichtet. In dieser Rolle soll er sich nun vor allem um neue Actionszenen kümmern. In diesem Bereich kennt sich Chad Stahelski durchaus aus, saß er doch bei allen drei John-Wick-Filmen auf dem Regiestuhl.

Die Kinoversion des Superhelden-Teams besteht aus Black Canary (Jurnee Smollett-Bell), Huntress (Mary Elizabeth Winstead) und der Gotham-City-Polizistin Renee Montoya (Rosie Perez). Ebenfalls ein Teil des Teams ist die aus Suicide Squad bekannte Harley Quinn, deren Rolle wieder Margot Robbie verkörpert wird. Das Team bekommt es mit Black Mask zu tun. In die Rolle des Gegenspielers schlüpft Ewan McGregor.

Für die Regie des Films verpflichtete Warner Bros. Cathy Yan, während das Drehbuch von Christina Hodson stammt. Der Kinostart von Birds of Prey (and the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn) ist für den 6. Februar 2020 geplant.

Birds of Prey: Erster Teaser zur Rückkehr von Harley Quinn

Warner Bros. hat einen ersten Teaser zu Birds of Prey (and the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn) veröffentlicht. Die Aufnahmen in dem Video stammen allerdings nicht aus dem tatsächlichen Film, sondern von einer Kostümprobe der Darsteller. Trotzdem gibt der Teaser schon einmal einen kleinen Eindruck davon, was die Zuschauer bei Birds of Prey erwartet, wobei natürlich die Rückkehr von Harley Quinn einen besonderen Stellenwert einnimmt.

Die Kinoversion des Superhelden-Teams besteht aus Black Canary (Jurnee Smollett-Bell), Huntress (Mary Elizabeth Winstead) und der Gotham-City-Polizistin Renee Montoya (Rosie Perez). Ebenfalls ein Teil des Teams ist die aus Suicide Squad bekannte Harley Quinn, deren Rolle wieder Margot Robbie verkörpert wird. Das Team bekommt es, wie schon erwähnt, mit Black Mask zu tun. In die Rolle des Gegenspielers schlüpft Ewan McGregor.

Für die Regie des Films verpflichtete Warner Bros. Cathy Yan, während das Drehbuch von Christina Hodson stammt. Der Kinostart von Birds of Prey (and the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn) ist für den 7. Februar 2020 geplant.

See You Soon

Pages

Subscribe to RSS - Birds of Prey