Jurassic World 3

Jurassic World: Dominion – Fortsetzung bekommt offiziellen Titel

Regisseur Colin Trevorrow (Jurassic World) hat über Twitter den Titel zum dritten Jurassic-World-Teil bekannt gegeben. Die Fortsetzung heißt nun offiziell Jurassic World: Dominion.

Jurassic World: Dominion wird die Darstellerriegen den alten Jurassic-Park- und neuen Jurassic-World-Filmen zusammenbringen. So werden nicht nur Chris Pratt und Bryce Dallas Howard erneut in den Hauptrollen zu sehen sind. Es wird auch ein Wiedersehen mit Laura Dern (Star Wars: Die letzten Jedi), Sam Neill (Mächte des Wahnsinns) und Jeff Goldblum (Independence Day) geben, welche die drei Hauptrollen in Jurassic Park (1993) spielten. Für Goldblum ist es bereits der zweite Auftritt in einem Jurassic-World-Teil. Der Darsteller hatte bereits einen kurzen Cameo in Das gefallen Königreich.

Neben den genannten Darstellern werden in Jurassic World: Dominion auch wieder Daniella Pineda, Justice Smith, Jake Johnson und Omar Sy zu sehen sein. Erstmals zum Franchise stoßen Mamoudou Athie, Dichen Lachman und DeWanda Wise. Regisseur Colin Trevorrow schrieb gemeinsam mit Emily Carmichael (Pacific Rim Uprising) das Drehbuch zu Jurassic World: Dominion.

Die Dreharbeiten zum dritten Teil haben bereits begonnen. Der Kinostart ist für Sommer 2021 geplant.

Jurassic World 3: Dichen Lachman in der Fortsetzung

jurassic-world-indominus-rex.jpg

Indominus Rex aus Jurassic World

Dichen Lachman ist der neueste Zugang für den Cast von Jurassic World 3. Wie Deadline berichtet, wird die Darstellerin in der Fortsetzung mit von der Partie sein, wobei nicht bekannt ist, welche Rolle sie konkret übernimmt. Lachman ist unter anderem durch Serien wie Altered Carbon oder Agent of S.H.I.E.L.D. bekannt.

Jurassic World 3 wird die Darstellerriegen beider Jurassic-Generationen zusammenbringen. So werden nicht nur Chris Pratt und Bryce Dallas Howard erneut in den Hauptrollen zu sehen sind, es wird auch ein Wiedersehen mit Laura Dern, Sam Neill und Jeff Goldblum geben. Die drei Darsteller spielten die Hauptrollen in Jurassic Park. Für Goldblum ist es dabei der zweite Auftritt in einem Jurassic World. Der Darsteller hatte bereits einen kurzen Cameo in Das gefallen Königreich.

Neben den genannten Darstellern werden in Jurassic World 3 auch wieder Daniella Pineda, Justice Smith, Jake Johnson und Omar Sy zu sehen sein. Erstmals zum Franchise stoßen Mamoudou Athie und DeWanda Wise.

Verantwortlich für Jurassic World 3 ist erneut Colin Trevorrow, der gemeinsam mit Emily Carmichael (Pacific Rim Uprising) das Drehbuch zum Film schreibt. Dieses wird Trevorrow nach Teil 1 auch wieder inszenieren. Aufgrund von Terminschwierigkeiten hatte bei Jurassic World: Das gefallene Königreich J. A. Bayona für Trevorrow übernommen. Der Kinostart ist für Sommer 2021 geplant.

Jurassic World 3: Daniella Pineda und Justice Smith kehren zurück

In Jurassic World 3 wird ein Wiedersehen mit zwei weiteren bekannten Darstellern geben. Wie Collider berichtet, kehren auch Daniella Pineda und Justice Smith für den Abschluss der Trilogie zurück. Beide Darsteller waren erstmals in Jurassic World: Das verlorene Königreich mit von der Partie. Pineda war in der Rolle der Zia Rodriguez zu sehen, während Smith den Charakter Franklin Webb spielte.

In Jurassic World 3 können sich die Zuschauer auf die Rückkehr von Laura Dern, Sam Neill und Jeff Goldblum freuen. Die drei Darsteller waren im ersten Film der Reihe, der 1993 in die Kinos kam, in den Hauptrollen zu sehen. Goldblum nahm seine Rolle des Dr. Ian Malcolm anschließend in Vergessene Welt: Jurassic Park wieder auf und hatte zudem in Jurassic World: Das gefallene Königreich in einem kurzen Gastauftritt. Neill und Dern spielten ihre Figuren Dr. Alan Grant und Dr. Ellie Sattler noch einmal in Jurassic Park 3.

Neben den drei Veteranen wird auch die Rückkehr von Chris Pratt und Bryce Dallas Howard erwartet. Die beiden Darsteller hatten in Jurassic World das Zepter übernommen und waren auch in Jurassic World: Das gefallene Königreich in den Hauptrollen zu sehen. Zudem stoßen Mamoudou Athie und DeWanda Wise neu zum Cast hinzu.

Verantwortlich für Jurassic World 3 ist erneut Colin Trevorrow, der gemeinsam mit Emily Carmichael (Pacific Rim Uprising) das Drehbuch zum Film schreibt. Dieses wird Trevorrow nach Teil 1 auch wieder inszenieren. Aufgrund von Terminschwierigkeiten hatte bei Jurassic World: Das gefallene Königreich J. A. Bayona für Trevorrow übernommen. Der Kinostart ist für Sommer 2021 geplant.

Jurassic World 3: DeWanda Wise stößt zum Cast

Der Cast von Jurassic World 3 nimmt weiter Gestalt. Nachdem kürzlich bekannt wurde, dass Mamoudou Athie (Sorry for You Loss) in der Fortsetzung der Dino-Sage eine der Hauptrollen spielen wird, stößt nun mit DeWanda Wise eine weitere Darstellerin zum Ensemble. Wie Variety berichtet, soll es sich auch im Falle von Wise um eine größere Rolle im Film handeln. Die Darstellerin ist unter anderem durch die Netflix-Serie She's Gotta Have It bekannt. Zu ihrer Rolle in Jurassic World 3 gibt es aktuell keine Informationen.

In Jurassic World 3 können sich die Zuschauer auf die Rückkehr von Laura Dern, Sam Neill und Jeff Goldblum freuen. Die drei Darsteller waren im ersten Film der Reihe, der 1993 in die Kinos kam, in den Hauptrollen zu sehen. Goldblum nahm seine Rolle des Dr. Ian Malcolm anschließend in Vergessene Welt: Jurassic Park wieder auf und hatte zudem in Jurassic World: Das gefallene Königreich in einem kurzen Gastauftritt. Neill und Dern spielten ihre Figuren Dr. Alan Grant und Dr. Ellie Sattler noch einmal in Jurassic Park 3.

Neben den drei Veteranen wird auch die Rückkehr von Chris Pratt und Bryce Dallas Howard erwartet. Die beiden Darsteller hatten in Jurassic World das Zepter übernommen und waren auch in Jurassic World: Das gefallene Königreich in den Hauptrollen zu sehen.

Verantwortlich für Jurassic World 3 ist erneut Colin Trevorrow, der gemeinsam mit Emily Carmichael (Pacific Rim Uprising) das Drehbuch zum Film schreibt. Dieses wird Trevorrow nach Teil 1 auch wieder inszenieren. Aufgrund von Terminschwierigkeiten hatte bei Jurassic World: Das gefallene Königreich J. A. Bayona für Trevorrow übernommen. Der Kinostart ist für Sommer 2021 geplant.

Jurassic World 3: Mamoudou Athie für die Fortsetzung verpflichtet

Darsteller Mamoudou Athie (Sorry for Your Loss) hat sich dem Cast von Jurassic World 3 angeschlossen. Wie Deadline berichtet, wird der Darsteller im abschließenden Teil der neuen Dino-Trilogie zu sehen sein. Informationen darüber, welche Figur Athie im Film spielen wird, gibt es bisher noch nicht. Es soll sich aber um eine der Hauptrollen handeln.

In Jurassic World 3 können sich die Zuschauer auf die Rückkehr von Laura Dern, Sam Neill und Jeff Goldblum freuen. Die drei Darsteller waren im ersten Film der Reihe, der 1993 in die Kinos kam, in den Hauptrollen zu sehen. Goldblum nahm seine Rolle des Dr. Ian Malcolm anschließend in Vergessene Welt: Jurassic Park wieder auf und hatte zudem in Jurassic World: Das gefallene Königreich in einem kurzen Gastauftritt. Neill und Dern spielten ihre Figuren Dr. Alan Grant und Dr. Ellie Sattler noch einmal in Jurassic Park 3.

Neben den drei Veteranen wird auch die Rückkehr von Chris Pratt und Bryce Dallas Howard erwartet. Die beiden Darsteller hatten in Jurassic World das Zepter übernommen und waren auch in Jurassic World: Das gefallene Königreich in den Hauptrollen zu sehen.

Verantwortlich für Jurassic World 3 ist erneut Colin Trevorrow, der gemeinsam mit Emily Carmichael (Pacific Rim Uprising) das Drehbuch zum Film schreibt. Dieses wird Trevorrow nach Teil 1 auch wieder inszenieren. Aufgrund von Terminschwierigkeiten hatte bei Jurassic World: Das gefallene Königreich J. A. Bayona für Trevorrow übernommen. Der Kinostart ist für Sommer 2021 geplant.

Jurassic World 3: Laura Dern, Sam Neill und Jeff Goldblum kehren zurück

Jurassic Park.jpg

Jurassic Park

Jurassic World 3 wird gleich drei bekannte Gesichter des Franchies zurückbringen. Wie Deadline berichtet, werden Laura Dern, Sam Neill und Jeff Goldblum ihre Rollen aus Jurassic Park wieder aufnehmen. Dern selbst soll die Rückkehr auf einem Fanevent enthüllt haben, auf dem auch der kürzlich veröffentlichte Kurzfilm Battle at Big Rock gezeigt wurde.

Die drei Darsteller waren im ersten Film der Reihe, der 1993 in die Kinos kam, in den Hauptrollen zu sehen. Goldblum nahm seine Rolle des Dr. Ian Malcolm anschließend in Vergessene Welt: Jurassic Park wieder auf und hatte zudem in Jurassic World: Das gefallene Königreich in einem kurzen Gastauftritt. Neill und Dern spielten ihre Figuren Dr. Alan Grant und Dr. Ellie Sattler noch einmal in Jurassic Park 3.

Neben den drei Veteranen wird auch die Rückkehr von Chris Pratt und Bryce Dallas Howard erwartet. Die beiden Darsteller hatten in Jurassic World das Zepter übernommen und waren auch in Jurassic World: Das gefallene Königreich in den Hauptrollen zu sehen.

Verantwortlich für Jurassic World 3 ist erneut Colin Trevorrow, der gemeinsam mit Emily Carmichael (Pacific Rim Uprising) das Drehbuch zum Film schreibt. Dieses wird Trevorrow nach Teil 1 auch wieder inszenieren. Aufgrund von Terminschwierigkeiten hatte bei Jurassic World: Das gefallene Königreich J. A. Bayona für Trevorrow übernommen. Der Kinostart ist für Sommer 2021 geplant.

Battle At Big Rock: Jurassic-World-Kurzfilm veröffentlicht

Nachdem der Jurassic-World-Kurzfilm Battle At Big Rock am vergangenen Sonntag in den USA im Fernsehen gezeigt wurde, fand er anschließend auch seinen Weg ins Internet. Auf YouTube hat Universal den achtminütigen Film für alle Fans des Franchises veröffentlicht, die sich die Wartezeit auf Jurassic World 3 etwas verkürzen wollen.

Gedreht wurde der achtminütige Film im vergangenen Jahr in Irland. Im Mittelpunkt steht eine vierköpfige Familie (gespielt von André Holland, Natalie Martinez, Melody Hurd und Pierson Salvador), die in einem Nationalpark in Northern California campen geht. Hier stoßen sie auf zwei Dinosaurier, die zu den entflohenen Echsen aus Jurassic World: Das gefallene Königreich gehören.

Das Drehbuch zu Battle at Big Rock stammt aus der Feder von Trevorrow und Emily Carmichael (Pacific Rim Uprising). Die beiden werden auch zusammen den bisher noch titellosen Jurassic World 3 schreiben. Diesen wird Trevorrow nach Teil 1 auch wieder inszenieren. Aufgrund von Terminschwierigkeiten hatte bei Jurassic World: Das gefallene Königreich J. A. Bayona für Trevorrow übernommen. Der Kinostart ist für Sommer 2021 geplant.

Battle at Big Rock | An All-New Short Film | Jurassic World

Jurassic World: Neue Informationen zum angekündigten Kurzfilm

Nachdem in den vergangenen Tagen verkündet wurde, dass am kommenden Sonntag in den USA ein Kurzfilm zu Jurassic World ausgestrahlt wird, wurden nun ein paar weitere Details zum Projekt enthüllt. Die wichtigste Information ist dabei sicherlich, dass Film nach seiner Ausstrahlung beim US-Sender FX direkt im Anschluss auch online veröffentlich wird. Entsprechend dürften auch die Zuschauer außerhalb der USA Battle at Big Rock zu sehen bekommen.

Gedreht wurde der achtminütige Film im vergangenen Jahr in Irland. Im Mittelpunkt steht eine vierköpfige Familie (gespielt von André Holland, Natalie Martinez, Melody Hurd und Pierson Salvador), die in einem Nationalpark in Northern California campen geht. Hier stoßen sie auf zwei Dinosaurier, die zu den entflohenen Echsen aus Jurassic World: Das gefallene Königreich gehören.

Battle at Big Rock schlägt also eine Brücke zum letzten Kinoabenteuer und zeigt die ersten Auswirkungen des Filmendes. Dies war auch die Absicht von Regisseur Colin Trevorrow, dessen Intention es wahr, zu zeigen, was auch in der realen Welt passieren würde, wenn es zu einem solchen Dino-Ausbruch käme. So erklärte Trevorrow in einem Interview mit Collider, dass es vermutlich zunächst zu mehreren kleinen Zwischenfällen kommen würde, wie man sie auch in Battle at Big Rock sehen kann.

Natürlich dürfen bei einem Jurassic-World-Film auch die Dinosaurier nicht fehlen. So wurde bereits bestätigt, dass sich die Zuschauer auf zwei neue Dinos im Film freuen können. Es gibt einen ausgewachsenen Allosaurus und einen Nasutoceratops zu sehen.

Das Drehbuch zu Battle at Big Rock stammt aus der Feder von Trevorrow und Emily Carmichael (Pacific Rim Uprising). Die beiden werden auch zusammen den bisher noch titellosen Jurassic World 3 schreiben. Diesen wird Trevorrow nach Teil 1 auch wieder inszenieren. Aufgrund von Terminschwierigkeiten hatte bei Jurassic World: Das gefallene Königreich J. A. Bayona für Trevorrow übernommen. Der Kinostart ist für Sommer 2021 geplant.

Jurassic World: Kurzfilmausstrahlung angekündigt

jurassic-world-chris-pratt.jpg

Chris Pratt als Owen mit Blue in Jurassic World 2

In den USA wird am Sonntag ein Kurzfilm zu Jurassic World seine Premiere feiern. Regisseur und Autor Colin Trevorrow kündigte den Film mit dem Namen Battle At Big Rock für den 15. September an. Die Ausstrahlung erfolg auf dem amerikanischen Sender FX. Wie und wann es der Kurzfilm auch nach Deutschland schafft, ist aktuell noch unklar.

Details zum Inhalt halten sich ebenfalls noch in Grenzen. Es steht zu erwarten, dass der Film nach den Geschehnissen von Jurassic World: Das gefallene Königreich spielt. Um was es genau geht, ist aber nicht bekannt. Dafür hat Trevorrow aber zumindest die Darsteller des Kurzfilms bekannt gegeben. So werden in Battle At Big Rock André Holland (Moonlight), Natalie Martinez (End of Watch), Melody Hurd (Fatherhood) und Pierson Salvador (NOS4A2) zu sehen sein.

Das Skript zum Film stammt aus der Feder von Trevorrow und Emily Carmichael (Pacific Rim Uprising). Die beiden werden auch zusammen den bisher noch titellosen Jurassic World 3 schreiben. Diesen wird Trevorrow nach Teil 1 auch wieder inszenieren. Aufgrund von Terminschwierigkeiten hatte bei Jurassic World: Das gefallene Königreich J. A. Bayona für Trevorrow übernommen. Der Kinostart ist für Sommer 2021 geplant.

Colin Trevorrow über Jurassic World 3 und sein Aus bei Star Wars

jurassic-world-chris-pratt.jpg

Chris Pratt als Owen mit Blue in Jurassic World 2

Für Regisseur und Autor Colin Trevorrow waren die letzten Jahre seiner Karriere ein großes Auf und Ab. Nach seinem Indieerfolg Safety Not Guaranteed schaffte er mit Jurassic World den Sprung ins Blockbuster-Genre. Der Film spielte 1,6 Milliarden Dollar ein, was unter anderem dafür sorgte, dass Trevorrow von Lucasfilm für Star Wars: Episode IX angeheuert wurde.

Nach dem schnellen Aufstieg folgten 2017 dann einige Rückschläge. Zunächst floppte sein neuester Film Book of Henry an den Kinokassen, dann trennten sich auch die Wege von Trevorrow und Lucasfilm. Der Abschied von Episode IX gab dem Regisseur aber auch die Möglichkeit, zu Jurassic World zurückzukehren. Nachdem Jurassic World: Das gefallene Königreich von J. A. Bayona inszeniert wurde, übernimmt Trevorrow beim geplanten dritten Teil wieder das Ruder.

Im Interview mit Uproxx sprach der Regisseur nun über seine Hoffnungen für Teil 3 und auch die Tatsache, dass Das gefallene Königreich nicht seine Handschrift trug.

"Es ist ein Film, den ich schon mein ganzes Leben sehen wollte und ich wusste, es würde zwei Filme brauchen, um dahin zu kommen. Es war die richtige Entscheidung, dass ein anderer Regisseur Teil 2 gemacht hat. Wie brauchten eine andere visuelle Ästhetik und eine andere Stimme."

Im Interview kam auch das Thema Episode IX auf. So sprach Trevorrow über das Ende seiner Zusammenarbeit mit Lucasfilm, die Möglichkeit, dass die schwachen Kritiken und Einnahmen von Book of Henry sich auf sein Engagement ausgewirkt haben könnten und die Auswirkungen des Flops.

"Es war eine schmerzhafte Erfahrung. Aber das Leben ist voll von Schmerz und wir alle erfahren Verlust. Nicht allen von uns, erleben, wie die Sache online ausgebreitet wird, aber das gehört zum Beruf. Ich glaube in Amerika ist dein Schmerz aktuell ein Köder. Er sorgt für Klicks. Mein Kinder haben den Schmerz gefüllt, meine Frau hat ihn gefühlt. Aber es gibt Momente im Leben, da sehen deine Kinder dich fallen. Und sie schauen, um zu sehen, wie du wieder aufstehst und wie du dein Scheitern nutzt, um ihnen zu zeigen, wie sie mit solchen Situationen umgehen können.

Die Resonanz zu Henry war niederschmetternd. Vor allem, weil so viele Menschen mit viel Liebe dran gearbeitet haben und wirklich glaubten, etwas Gutes zu erschaffen. Es war keiner der Filme, bei dem jeder weiß, es ist Dreck.

Ich kann euch sagen, die Reaktionen zu Book of Henry haben mehr Schaden angerichtet als der Film. Und ich meine nicht nur im Bezug auf Lucasfilm. Jeder Regisseur, der für Lucasfilm gearbeitet hat, hat sein Herz und seine Seele gegeben aber manchmal ist es einfach so, dass kreative Menschen keinen gemeinsamen Weg finden."

Der dritte Teil von Jurassic World soll 2021 in die Kinos kommen. Jurassic World: Das gefallene Königreich läuft seit einigen Wochen in Deutschland. Colin Trevorrow hat das Drehbuch zum Film geschrieben.

Pages

Subscribe to RSS - Jurassic World 3