Arrow

Arrowverse-Crossover: Supergirl nimmt Schlüsselrolle im Event mit The Flash, Arrow & Legends ein

supergirl.jpg

Supergirl

Nachdem die Serie Supergirl in der zweiten Staffel beim Sender The CW zu sehen sein wird, freuen sich viele Fans schon auf das groß angekündigte Crossover mit den DC-Serien Arrow, The Flash und Legends of Tomorrow. Wie genau dieses aussehen wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch unklar, allerdings soll Supergirl in der serienübergreifenden Geschichte eine Schlüsselrolle einnehmen.

In einem Interview mit Comicbook Ressources auf der Comic-Con in San Diego enthüllte Produzent Marc Guggenheim, dass die Helden der Serien es mit einem neuen großen Gegenspieler zu tun bekommen. Dieser würde Supergirl dazu veranlassen, nach und nach den Serien The Flash, Arrow und Legends of Tomorrow einen Besuch abzustatten. Das Vorgehen macht strukturell durchaus Sinn, läuft Supergirl auf dem Sender The CW doch am Montag, während The Flash am Dienstag, Arrow am Mittwoch und die Legends am Donnerstag zu sehen sind.

Wie genau Supergirl am Ende in den anderen Serien auftaucht, ist nach wie vor unbekannt. Bisher spielt die Serie noch in einem parallelen Universum zu den weiteren DC-Serien auf The CW. Zwar gab es bereits ein Crossover zwischen Supergirl und The Flash, dieses involvierte aber die Reise von Barry Allen in ein anderes Universum. Die Lösung des Problems gibt es spätestens im Herbst. Das große Crossover dürfte Ende November/Anfang Dezember auf dem Sender laufen. Die zweite Staffel von Supergirl startet am 10. Oktober.

Arrow: Trailer stellt das neue Team Arrow in Staffel 5 vor

arrow.jpg

Arrow

Auf der Comic-Con in San Diego fand am gestrigen Tag das Panel zur DC-Serie Arrow statt. Neben den Stars der Serie gab es auch einen ersten Trailer zu sehen. Dieser fasst zu Beginn noch einmal die Geschehnisse der vergangenen Staffel zusammen, bevor er dann einen Ausblick auf die kommenden Abenteuer zeigt.

Nach dem Ende der vierten Staffel von Arrow, steht Oliver Queen zunächst einmal ohne Verbündete da. Da die Verbrecher in Star City jedoch keine Ruhepause einlegen, entschließen Oliver und Felicity sich dazu, ein neues Team Arrow aufzubauen. Dieses besteht neben Green Arrow selbst auch aus Wild Dog, Artemis und Mister Terrific.

Allerdings wartet mit Tobias Church auch ein neuer Gegenspieler auf Oliver Queen. Dieser soll im Gegensatz zu Damien Darhk wieder geerdeter sein und keine Superkräfte besitzen. Trotzdem ist Church alles andere als ungefährlich. Der von Chad Coleman gespielte Gangster macht sich daran, die Unterwelt von Star City mit brutalen Mitteln unter seiner Herrschaft zu vereinen, was ihn schon bald auf Konfrontationskurs mit dem neuen Team Arrow bringt.

Die fünfte Staffel von Arrow startet in den USA am 5. Oktober.

Arrow | Season 5 Comic-Con®: First Look | The CW

Arrow: Starttermin und alle Informationen zur 5. Staffel

arrow.jpg

Arrow

Wenn am heutigen Abend das Finale der vierten Staffel von Arrow auf Vox läuft, dann heißt es im Anschluss für die Fans von Oliver Queen wieder einmal warten. Erst im Oktober feiert die nächste Staffel der DC-Serie auf dem US-Sender The CW ihre Premiere, das deutsche Publikum wird sich vermutlich sogar bis 2017 gedulden müssen.

Während die neuen Folgen also noch auf sich warten lassen, hat die Produktion an der fünften Staffel von Arrow bereits schon begonnen. Im Zuge dessen dringen auch immer mehr Details zur Rückkehr von Green Arrow an die Öffentlichkeit. So ließ Hauptdarsteller Stephen Amell passend zum Produktionsstart beispielsweise durchblicken, dass die Fans sich auf eine deutlich härtere Staffel einstellen können. Unter anderem soll die Premierenfolge beispielsweise einen actionreichen One-Shot (eine Szene ohne einen Schnitt) haben, der das Potenzial zum der blutigsten und gewalttätigsten Shot in der Geschichte des amerikanischen Network-Fernsehens hat. Dies ist aber nur der Anfang. Auch die folgenden Episoden sollen in Hinblick auf Gewalt kein Kind von Traurigkeit sein.

Der neue Gegenspieler

Ein wichtiger Bestandteil für die härtere Ausrichtung der Staffel ist der neue Schurke Tobias Church. Dieser soll im Gegensatz zu Damien Darhk wieder geerdeter sein und keine Superkräfte besitzen. Trotzdem ist Church alles andere als ungefährlich. Der von Chad Coleman gespielte Gangster macht sich daran, die Unterwelt von Star City mit brutalen Mitteln unter seiner Herrschaft zu vereinen, was ihn schon bald auf Konfrontationskurs mit Team Arrow bringt.

Dabei ist Church jedoch nicht der einzige Gegner, der auf Oliver Queen in Staffel 5 wartet. So hat sich bereits der ehemalige WWE-Wrestler Cody Rhodes für einen Gastauftritt angekündigt. Rhodes wird mit großer Wahrscheinlichkeit einen Schurken spielen und es mit Green Arrow aufnehmen. Der Wrestler und der Arrow-Hauptdarsteller haben schon eine gemeinsame Vergangenheit. Beide trafen in einem Tag-Team-Match im Zuge der Wrestlingveranstaltung Summerslam aufeinander.

Weitere Verbrechensbekämpfer für Star City

Zum Glück für Oliver Queen bekommt er es jedoch nicht nur mit neuen Gegenspieler zu tun, sondern kann auch auf die Hilfe von weiteren Verbündeten setzen. Dazu wurde für die fünften Staffel der Serie Rick Gonzalez (Rush, Mr. Robot) verpflichtet, der den Verbrechensbekämpfer Wild Dog spielt. Der Charakter mit dem Realnamen Jack Wheeler feierte sein Comicdebüt 1987, besitzt aber keine Superkräfte. Nachdem er in den Comics mehrere Freunde im Zuge eines Terroranschlags verliert, entschließt er sich, selbst auf Verbrecherjagd zu gehen. Neben einer Maschinenpistole nutzt er eine Form von elektrischen Handschuhen, mit denen er seine Gegner schockt. In Arrow soll Wild Dog durch seine leichtsinnige und unbekümmerte Art auf sich aufmerksam machen und schließlich zum neuen Protegé von Green Arrow werden.

Darüber hinaus bekommt Oliver Queen auch die Hilfe des neuen Bezirksstaatsanwalts Adrian Chase, gespielt von Josh Segarra. Gemeinsam arbeiten die beiden Männer daran, die Straßen von Star City auf dem Rechtsweg zu säubern. Allerdings hat Adrian Chase ebenfalls eine Comicvergangenheit, die auf nichts Gutes schließen lässt. So entwickelt sich Chase in den Comics zu Vigilante. Ursprünglich als Held gestartet, beginnt Vigilante nach und nach den Verstand zu verlieren und setzt schließlich immer brutalere Methoden ein.

Nicht zuletzt können sich die Zuschauer auch auf die Rückkehr von Madison McLaughlin freuen. Die Darstellerin war bereits in der vergangenen Staffel als Evelyn Sharp beziehungsweise Black-Canary-Nachahmerin zu sehen. In Staffel 5 von Arrow nimmt sich die junge Dame dann eine eigene Geheimidentität und greift als Artemis ebenfalls zum Bogen. Ihr Handlungsstrang soll in Episode 5.2 beginnen und sich über mehrere Folgen erstrecken.

Neben McLaughlin soll es zudem zu einer weiteren Rückkehr kommen. So ließ Stephen Amell in einem Facebook-Live-Chat durchblicken, dass ein Charakter zur Serie zurückkehren wird, den man seit Staffel 2 nicht mehr gesehen hat. Um wenn es sich dabei genau handelt, behielt der Darsteller für sich. Mögliche Kandidaten wären Deathstroke, Huntress, Sinn, Count Vertigo oder China White.

Crossover-Event im Dezember

Womöglich spielt die Rückkehr der Figur auch eine Rolle beim diesjährigen Crossover der DC-Serien. Wie schon im Vorjahr wird es zur Staffelmitte einen größeren Storybogen geben, der sich über mehrere Serien erstreckt. Das Crossover soll dabei jedoch erstmals nicht nur die Charaktere von Arrow und The Flash miteinander vereinen, sondern auch Legends of Tomorrow und Supergirl mit einbeziehen. Mit großer Wahrscheinlichkeit gibt es das Event Anfang Dezember zu sehen. Die Rückkehr von Arrow auf die amerikanischen Bildschirme erfolgt am 5. Oktober.

Arrow: John Barrowman wird wiederkehrender Darsteller in allen DC-Serien bei The CW

Darsteller John Barrowman gehört schon seit dem Beginn des Arrowverse auf dem Sender The CW zum Serienuniversum von DC und war in den vergangenen vier Jahren als Hauptdarsteller in Arrow zu sehen. Ab dem kommenden TV-Herbst wird Barrowmans Malcolm Merlyn sich jedoch nicht mehr nur allein auf die Stadt Star City beschränken. TVLine zufolge hat der Schauspieler einen neuen lukrativen Vertrag unterschrieben, der ihm zum wiederkehrenden Darsteller in allen DC-Serien des Senders macht. Dazu gehören neben Arrow zunächst einmal The Flash und Legends of Tomorrow. Ob Barrowman auch in Supergirl auftritt, wird sich noch zeigen. Die Serie spielt bisher noch in einem anderen Universum als Arrow, The Flash und Legends.

Mit dem neuen Vertrag ist Barrowman nun bereits der zweite Darsteller, der für alle Arrowverse-Serien in einer wiederkehrenden Rolle verpflichtet wurde. Vor ein paar Monaten hatte auch Wentworth Miller, der in The Flash und Legends of Tomorrow als Captain Cold zu sehen war, einen ähnlichen Vertrag unterzeichnet. Auch Miller soll fortan immer wieder in allen DC-Serien des Senders The CW als Gastdarsteller auftauchen. Im Gegensatz zu Miller dürfte der Umfang von Barrowmans Auftritten jedoch deutlich größer ausfallen.

Das Arrowverse kehrt offiziell am 4. Oktober mit der dritten Staffel von The Flash auf die TV-Bildschirme zurück. Einen Tag später folgt die fünfte Staffel von Arrow. Supergirl feiert ihr Debüt bei The CW am 10. Oktober, Legends of Tomorrow geht am 13. Oktober weiter.

Arrow: Neuer Schurke und das Debüt von Artemis in Staffel 5

Chad L. Coleman, bekannt aus der Serie The Walking Dead, wird in der kommenden Staffel von Arrow einen neuen Schurken spielen. Coleman übernimmt die Rolle von Tobias Church, ein Gangsterboss, der sich daran macht, die Unterwelt von Star City unter seinem Banner zu vereinen. Sein Debüt wird der neue Schurke bereits im Auftakt von Staffel 5 feiern. Der Umfang der Rolle soll dem eines wiederkehrenden Gaststars entsprechen.

Neben der Verpflichtung von Coleman können sich die Zuschauer auch über eine Rückkehr von Madison McLaughlin freuen. Die Darstellerin war bereits in der vergangenen Staffel als Evelyn Sharp beziehungsweise Black-Canary-Nachahmerin zu sehen. In Season 5 von Arrow nimmt sich die junge Dame dann eine eigene Geheimidentität und greift als Artemis ebenfalls zum Bogen. Ihr Handlungsstrang soll in Episode 5.2 beginnen und sich über mehrere Folgen erstrecken. Inwiefern Sharp dieses Mal auf der Seite der Guten kämpft, wird sich noch zeigen müssen. In den Comics ist Artemis die Tochter von Tigress und Sportsmaster, deren Karriepfad als Comic-Schurken sie später ebenfalls folgt. In der Trickserie Young Justice war sie allerdings auch als Mitglied des Heldenteams zu sehen, auch wenn sie dort ebenfalls einer eher düstere Vergangenheit hatte.

Coleman und McLaughlin sind mittlerweile schon die bestätigten Neuzugänge Nummer 3 und 4 für Arrow Staffel 5. Zuvor hatten die Serienmacher bereits schon Rick Gonzalez (Rush, Mr. Robot) als Wild Dog und Josh Segarra als Vigilante verpflichtet.

Die neuen Folgen von Arrow gibt es ab dem 5. Oktober auf dem US-Sender The CW zu sehen.

Supergirl, Arrow, The Flash & Frequency: The CW gibt Startdaten für den Herbst bekannt

the-cw-logo.jpg

The CW

Der amerikanische Sender The CW hat die Startdaten für die kommende Herbst-Saison bekannt gegeben. In diesem Jahr bestücken die Senderverantwortlichen gleich vier Abende in der Woche mit Superhelden-Serien aus dem Hause DC. Nach dem erfolgreichen Start von Legends of Tomorrow Anfang des Jahres darf die Serie in der kommenden TV-Season bereits schon ab Herbst ins Programm und setzt sich damit am Donnerstagabend fest. Dazu kommt die zweite Staffel von Supergirl, die nach einem Senderwechsel nun ebenfalls bei The CW gelandet ist aber trotzdem weiterhin am Montag läuft. Beide Serien gehen in der zweiten Oktoberwoche offiziell an den Start. Schon etwas eher dürfen dagegen die DC-Veteranen The Flash und Arrow loslegen, deren Staffeln schon eine Woche eher Premiere feiern.

Neu am Start sind zudem die romantische Komödie No Tomorrow und das Serienremake von Frequency. Die beiden Formate bilden ab Herbst ein Team mit The Flash und Arrow und starten daher auch schon in der selben Woche. Fans von Supernatural und The Vampire Diaries müssen sich dagegen bis zur zweite und im Falle der Vampir-Serie sogar bis zur dritten Oktoberwoche gedulden.
Hier alle Serienstarts im Überblick:

Dienstag, 4. Oktober
The Flash
No Tomorrow

Mittwoch, 5. Oktober
Arrow
Frequency

Montag, 10. Oktober
Supergirl

Donnerstag, 13. Oktober
Legends of Tomorrow
Supernatural

Freitag, 21 Oktober
The Vampire Diaries

Noch keinen offiziellen Start haben The Originals, iZombie, The 100 und Riverdale, die Serie zur bekannten Archie-Comicreihe, erhalten. Die Formate dürften Anfang 2017 an den Start gehen.

Arrow: Zwei neue Darsteller sowie möglicher Oberschurke für Staffel 5

SPOILER

Für die fünfte Staffel der DC-Serie Arrow wurden in den vergangenen Tagen zwei neue Darsteller verpflichtet. Unterstützung bekommt Oliver Queen aka Green Arrow in den neuen Folgen dabei mit großer Wahrscheinlichkeit von Rick Gonzalez (Rush, Mr. Robot), der den Verbrechensbekämpfer Wild Dog spielt. Der Charakter mit dem Realnamen Jack Wheeler feierte sein Comicdebüt 1987, besitzt aber keine Superkräfte. Nachdem er in den Comics mehrere Freunde im Zuge eines Terroranschlags verliert, entschließt er sich, selbst auf Verbrecherjagd zu gehen. Neben einer Maschinenpistole nutzt er eine Form von elektrischen Handschuhen, mit denen er seine Gegner schockt. In Arrow soll Wild Dog durch seine leichtsinnige und unbekümmerte Art auf sich aufmerksam machen und schließlich zum neuen Protegé von Oliver Queen werden.

Neben neuen Verbündeten wartet auf Green Arrow in Staffel 5 natürlich auch ein neuer Gegenspieler. Hierbei könnte es sich wahrscheinlich um Josh Segarra (Chicago P.D.) handeln, der ebenfalls neu für die Serie verpflichtet wurde. Segarra spielt zunächst einmal Bezirksstaatsanwalt Adrian Chase, der sich als neuer Verbündeter von Bürgermeister Oliver Queen erweisen soll. Gemeinsam arbeiten die beiden Männer daran, die Straßen von Star City auf dem Rechtsweg zu säubern. Allerdings hat Adrian Chase ebenfalls eine Comicvergangenheit, die auf nichts Gutes schließen lässt. So entwickelt sich Chase in den Comics zu Vigilante. Ursprünglich als Held gestartet, beginnt Vigilante nach und nach den Verstand zu verlieren und setzt schließlich immer brutalere Methoden ein. Vor dem Hintergrund von Oliver Queens Geschichte würde es durchaus Sinn machen, dass die beiden Männer schließlich miteinander in Konflikt geraten.

Inwiefern Vigilante der neue Oberschurke der Staffel sein könnte, lässt sich aktuell noch nicht absehen. Bedenkt man aber, dass die Showrunner einen Gegenspieler versprochen haben, der sich auf Green Arrows Level bewegt und keine Superkräfte besitzt, würde die Wahl von Vigilante durchaus Sinn machen. Wie es mit Arrow weitergeht, erfahren die Zuschauer spätestens im Herbst. Die fünfte Staffel der Serie startet am 5. Oktober.

Vorschau zu Arrow: Welcher Charakter stirbt in Staffel 4?

SPOILER

Am heutigen Montag startet auf dem Sender VOX die vierte Staffel der DC-Heldenserie Arrow. Auch in seinem vierten Jahr muss das Team rund um Oliver Queen wieder eine ganze Reihe von Abenteuern bestehen und es zudem mit dem neuen Oberschurken Damien Darhk aufnehmen. Gleich in der ersten Episode bereiten die Serienmacher die Zuschauer auf einen großen Verlust im Laufe der Staffel vor. Für alle, die es nicht erwarten können, verraten wir am Ende des Artikels, welchen Charakter es erwischen wird. Zuvor geben wir aber erst einmal einen kleinen Ausblick auf Staffel 4. Bis zum letzten Absatz halten sich die großen Spoiler dabei in Grenzen, ab dann gilt aber wenig überraschend höchste Spoilergefahr.

Die vierte Staffel von Arrow bringt einige interessante Entwicklungen und Gaststars mit sich. Unter anderem können sich die Zuschauer beispielsweise auf einen Gastauftritt von John Constantine freuen. Constantine (gespielt von Matt Ryan) hatte auf dem Sender NBC im vergangenen Jahr selbst eine kurzlebige Serie, die aufgrund schwacher Quoten aber vorzeitig beendet wurde. In Arrow bekommen die Fans des Charakters nun ein Wiedersehen. Constantine und Oliver Queen sind alte Bekannte und als Experte für alles Übernatürliche, ist John natürlich der ideale Ansprechpartner, als Oliver und sein Team einer geliebten Figur ihre Seele wiedergeben möchten.

Natürlich bleibt es nicht nur bei einem Gastauftritt von Constantine. Mit Hawkgirl und Hawkman werden zudem zwei neue Charaktere in die Serienwelt eingeführt. Dies geschieht in Folge 8, wobei sich der eine oder andere Zuschauer vielleicht über den abrupten Einstieg in die Handlung der Episode wundern wird. In den USA war die achte Folge von Arrow der zweite Teil eines Crossovers, das mit der ebenfalls achten Episode aus der zweiten Staffel von The Flash seinen Anfang nahm. Diese war in Deutschland bereits auf dem Sender ProSieben zu sehen. Für alle Flash-Fans gibt es mit der Ausstrahlung auf VOX dann endlich auch die Auflösung der Geschichte rund um den neuen Schurken Vandal Savage. Auf die Arrow-Zuschauer wartet zudem ein einschneidendes Erlebnis, dass für Oliver eine Reihe von signifikanten Folgen hat.

Eine der Folgen von Olivers Entscheidung aus der Crossover-Folge führt im späteren Verlauf der Staffel zudem zum Debüt einer weiteren Superheldin. Bei Vixen handelt es sich um eine Figur, die in Amerika bereits in einer Animationsserie ihre Abenteuer erlebt und dort auch schon mit Oliver Queen und Barry Allen zu tun hatte. Nach einem Hilferuf von Oliver feiert die Dame dann auch als realer Charakter ihr Debüt. Gespielt wird Vixen von Megalyn Echikunwoke, die auch in der Originalfassung der Animationsserie die Stimme der Heldin spricht. Auch sie ist eine Expertin für das Übernatürliche und Mystische und damit ebenfalls hervorragend dafür geeignet, Team Arrow im Kampf gegen Darhk zu unterstützen.


!Dicker Spoiler!


Trotz der vielen Verbündeten können Oliver und seine Verbündeten am Ende den Tod einer die ihren aber nicht verhindern. Allerdings lassen sich die Serienmacher bis zur 18. Episode Zeit, um das schon früh angekündigte Ableben einer Figur zu enthüllen. Am Ende ist es Laurel Lance, die den magischen Kräften des neuen Gegenspielers Damien Darhk zum Opfer fällt. Black Cannary stirbt damit zum zweiten Mal innerhalb der Serie und sorgt für eine tiefe Wunde in Team Arrow.

Arrow: Neuer Held und neuer Schurke in Staffel 5

Die Fans der Serie Arrow können sich in der fünften Staffel auf einen neuen Verbrechensbekämpfer an der Seite von Oliver Queen freuen. Bei der Figur soll es sich um einen Ex-Marine handeln, der als arrogant, rücksichtslos und leichtsinnig beschrieben wird. Ob dabei eine aus den Comics bekannte Figur in die Serienwelt eingeführt wird, oder ob die Macher von Arrow einen neuen Charakter kreieren, ist noch unbekannt. Die Rolle selbst ist auf Gastauftritte über die gesamte Staffel ausgelegt.

Neben neuer Unterstützung im Kampf gegen das Verbrechen bekommt es Oliver Queen in Staffel 5 von Arrow natürlich auch mit einem neuen Gegenspieler zu tun. Die Macher der Serie haben den Fans dabei versprochen, dass man aus den Fehlern von Staffel 4 seine Schlüsse gezogen hat. So soll der neue Gegner sich wieder stärker an den Fähigkeiten von Arrow und seinen Verbündeten orientieren. Magie und Superkräfte gehören zunächst einmal der Vergangenheit an.

Anhand einer Meldung von TVLine soll der neue Gegenspieler lose an Gangsterboss Russel „Stringer” Bell (Idris Elba) aus der Serie The Wire angelehnt sein. Im Castingaufruf heißt die Figur Anton Church und wird als rücksichtsloser Gangsterboss beschrieben, der sich daran macht, die Lücke, die Damien Darhk hinterlassen hat, zu füllen. Dabei dürfte er wohl auch selbst Hand anlegen. Der Castingaufruf bezeichnet Church als imposante Persönlichkeit und zieht als Vergleich Ex-Game-of-Thrones-Darsteller Jason Momoa heran.

Staffel 5 von Arrow gibt es aber Herbst auf dem amerikanischen Sender The CW zu sehen. In Deutschland startet die vierte Staffel der Serie am 6. Juni auf VOX.

Supergirl, Arrow & The Flash: The CW plant großes Crossover im Herbst

Mit der heutigen Bekanntgabe des Herbstprogramms des Senders The CW ist es offiziell. Ab Herbst laufen gleich an vier Tagen in der Woche Serien, die auf einem Comichelden des Verlages DC basieren. Neben den drei etablierten Formaten The Flash (Dienstag), Arrow (Mittwoch) und Legends of Tomorrow (Donnerstag) stößt nun auch Supergirl zum Line-up. Die zweite Staffel der Serie übernimmt einen Sendeplatz am Montag, womit man am gleichen Tag wie zuvor auf CBS läuft.

Für die Fans der DC-Serien stellt sich nach dem Senderwechsel von Supergirl natürlich vor allem die Frage, ob und wann die Helden denn wohl aufeinandertreffen werden. All zu lange wird dies aber wohl nicht dauern. So nutzte The-CW-Chef Mark Pedowitz die Upfront Presentations, bei der das Programm der kommenden Saison vorgestellt wird, um schon jetzt eine Crossover-Woche aller vier Serien anzukündigen. Kurz zuvor hatte Pedowitz Entertainment Weekly gegenüber schon Andeutungen gemacht und sagte zum Wechsel von Supergirl: "Stellen sie sich nur einmal vor, wie sich unsere Crossover-Episode im Dezember darstellt."

Das Crossover-Event der DC-Serien hatte sich in den vergangenen beiden Jahren etabliert. Im Dezember 2015 nutzten die Produzenten eine übergreifende Story in Arrow und The Flash, um den Neustart Legends of Tomorrow auf den Weg zu bringen. Dieses Jahr soll die Geschichte wohl noch größer ausfallen.

Neben dem Crossover bestätigte Pedowitz zudem, dass die Dreharbeiten von Supergirl von Los Angeles nach Vancouver verlagert werden. Der Umzug stellt die Zukunft von Calista Flockharts Charakter Cat Grant auf wackelige Beine, da Flockhart nicht nach Vancouver umziehen wird. Doch die Schauspielerin und der Sender sind beide daran interessiert, eine Lösung zu finden. Ob Grant als Hauptdarstellerin erhalten bleibt, oder ob man den Charakter auf eine wiederkehrende Rolle kürzt, wird sich zeigen.

Pages

Subscribe to RSS - Arrow