Bullet Train

Einspielergebnis - Eberhofer vor den Minions an einem schwachen Kinowochenende

Minions 2.jpg

Minions 2 - Auf der Suche nach dem Mini-Boss

Die Kinosommer nähert sich seinem Ende, was auch an den Besucherzahlen deutlich wird. So reichten Guglhupfgeschwader bereits 163.000 Besucher und 1,5 Millionen Euro, um sich erneut Platz 1 in den deutschen Kinocharts zu sichern. Dahinter holte sich Minions: Auf der Suche nach dem Mini-Boss, der neben Guglhupfgeschwader als einziger Film am vergangenen Wochenende auf sechstellige Besucherzahlen kam, den 2. Platz. Insgesamt wollten noch einmal 100.000 Besucher die Animationsfortsetzung sehen, was ein Einspielergebnis von 868.000 Euro bedeutet.

Auf den weiteren Plätzen folgen Bullet Train (73.000 Besucher, 744.000 Euro), Top Gun Maverick (50.000 Besucher und 550.000 Euro) und Thor: Love and Thunder (50.000 Besucher und 530.000 Euro).

In den USA macht sich die Tatsache, dass die nächsten namhaften Neustarts aktuell auf sich warten lassen, ebenfalls deutlich bemerkbar. Hier holte sich der Action-Film Bullet Train Platz in den Kinocharts, allerdings fiel das Einspielergebnis mit 13,4 Millionen Dollar eher überschaubar aus. Insgesamt steht die 90-Millionen-Dollar-Produktion von Sony nach zwei Wochen nun weltweit bei 114 Millionen Dollar. Hinter Bullet Train folgen auch in den USA die üblichen Bekannten der letzten Wochen. So gehen die weiteren Plätze in den Top 5 an DC League of Super-Pets (7,2 Millionen Dollar), Top Gun: Maverick (7,2 Millionen Dollar), Thor Love and Thunder (5,3 Millionen Dollar) und Nope (5,3 Millionen Dollar).

Einspielergebnis: Eberhofer schlägt Brad Pitt an den deutschen Kinokassen

bullet train brad pitt.jpg

Während sich Brad Pitt in den amerikanischen Kinos am vergangenen Wochenende als bester Neustart Platz 1 in den Kinocharts sicherte, steht hierzulande der mittlerweile achte Teil der Eberhofer-Reihe an der Spitze der Charts. Guglhupfgeschwader startete dabei so gut wie noch kein Film der Reihe und kam zum Auftakt auf ein Startergebnis von 250.000 Besuchern und 2,35 Millionen Euro. Es gleichzeitig auch der beste Kinostart des Jahres einer deutschen Produktion.

Für Guglhupfgeschwader mussten auch die Minions ihren Platz an der Chartspitze räumen. Minions: Auf der Suche nach dem Mini-Boss kam an seinem sechsten Wochenende allerdings immer noch auf gute 180.000 Besucher und 1,5 Millionen Euro. Als bester Neustart sicherte sich Bullet Train Platz 3. Der Action-Film mit Brad Pitt lockte 125.000 Besucher in die Kinos und spielte 1,3 Millionen Euro ein. Platz 4 ging an Thor: Love and Thunder, der noch einmal 90.000 Besucher und 885.000 Euro erreicht. Insgesamt kommt die Marvel-Produktion mittlerweile auf mehr als 1,5 Millionen Besucher, was das beste Ergebnis eines Thor-Solofilms in Deutschland bedeutet. Dauerbrenner Top Gun: Maverick komplettiert die Top 5. Mit weiteren 70.000 Besuchern (705.000 Euro) hat der Action-Film mit Tom Cruise nun auch als erster Film des Jahres die Marke von 3 Millionen Besuchern in Deutschland durchbrochen.

In den USA holte sich Bullet Train mit 30,1 Millionen Dollar problemlos Platz 1 in die Kinocharts. Vor dem Hintergrund, dass der Film ein Budget von 90 Millionen Dollar hatte, dürfte man bei Sony aber vermutlich nur bedingt zufrieden sein. Weltweit kommt der Action-Thriller bisher auf knapp 62.5 Millionen Dollar.

Für DC League of Super-Pets ging es dagegen einen Platz nach unten. Der Animationsfilm spielte an seinem zweiten Wochenende 11,2 Millionen Dollar ein. Dahinter folgen Nope (8,5 Millionen Dollar), Thor: Love and Thunder (7,6 Millionen Dollar) und Minions 2 (7,1 Millionen Dollar).

Bullet Train: Zweiter Trailer zum Action-Thriller mit Brad Pitt

bullet train brad pitt.jpg

Sony Pictures hat noch einmal einen neuen Trailer zu Bullet Train veröffentlicht. Die zweite Vorschau umfasst noch einmal eine ganze Reihe von neuen Ausschnitten aus dem kommenden Action-Thriller. Der Kinostart selbst ist noch knapp zwei Monate entfernt. In Deutschland soll Bullet Train am 4. August in die Kinos kommen.

Bullet Train basiert auf dem Buch Maria Beetle des japanischen Autoren Kotaro Isaka aus dem Jahr 2010. Die Handlung dreht sich um dem Killer Junebug, der von seiner früheren Auftraggeberin davon überzeug wird, aus dem Ruhestand zu kommen. Für seinen neuen Auftrag soll Junebug einen Aktenkoffer aus einem Zug holen. Dort trifft er jedoch schnell auf mehrere weitere Killer und es stellt sich heraus, dass deren Ziele alle miteinander in Verbindung stehen.

Als Darsteller sind Brad Pitt als Auftragsmörder Ladybug, Zazie Beetz, Joey King als Prince, Aaron Taylor Johnson als Tangerine, Brian Tyree Henry als Lemon, Andrew Koji als Kimura, Michael Shannon, Masi Oka und Sandra Bullock als Maria Beetle zu sehen.

Verantwortlich für den Film ist Regisseur David Leitch, der in den vergangenen Jahren unter anderem John WickDeadpool 2 und Fast & Furious: Hobbs & Shaw inszenierte. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Zak Olkewicz (Fear Street). Der Autor wurde in seiner Arbeit aber auch von Leitch unterstützt.

BULLET TRAIN - Official Trailer 2 (HD)

Bullet Train - Offizieller Trailer - Ab 4.8.2022 NUR im Kino!

Bullet Train: Sony Pictures verschiebt Kinostart erneut

bullet train brad pitt.jpg

Sony Pictures hat erneut den Kinostart von Bullet Train verschoben. Gründe hierfür wurden in der Pressemitteilung nicht kommuniziert. Zwar verschiebt sich der Kinostart wieder nur um eine Woche vom 21. auf den 28. Juli - aber immerhin startet der Film damit mittlerweile zwei Wochen später als ursprünglich geplant.

Die Geschichte von Bullet Train basiert auf dem Buch Maria Beetle des japanischen Autoren Kotaro Isaka aus dem Jahr 2010 und handelt von einer Gruppe Auftragsmörder und Attentätern mit widersprüchlichen Motiven in einem Zug in Tokio. Das Projekt ist als eine Mischung von Speed und Non-Stop beschrieben. 

Als Darsteller sind Brad Pitt als Auftragsmörder Ladybug, Zazie Beetz, Joey King als Prince, Aaron Taylor Johnson als Tangerine, Brian Tyree Henry als Lemon, Andrew Koji als Kimura, Michael Shannon, Masi Oka und Sandra Bullock als Maria Beetle bestätigt.

Verantwortlich für den Film ist Regisseur David Leitch, der in den vergangenen Jahren unter anderem John WickDeadpool 2 und Fast & Furious: Hobbs & Shaw inszenierte. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Zak Olkewicz (Fear Street). Der Autor wurde in seiner Arbeit aber auch von Leitch unterstützt.

BULLET TRAIN - Official Trailer (HD)

Bullet Train - Offizieller Trailer - Ab 14.7. 2022 NUR IM KINO

Bullet Train: Sony Pictures verschiebt Kinostart um eine Woche

bullet train brad pitt.jpg

Wie Sony Pictures heute über eine Pressemitteilung ankündigte, ist der Starttermin für Bullet Train um eine Woche verschoben. Eigentlich sollte der Film ab 14. Juli in den deutschen Kinos zu sehen sein. Nun fällt der Startschuss am 21. Juli.

Die Geschichte von Bullet Train basiert auf dem Buch Maria Beetle des japanischen Autoren Kotaro Isaka aus dem Jahr 2010 und handelt von einer Gruppe Auftragsmörder und Attentätern mit widersprüchlichen Motiven in einem Zug in Tokio. Das Projekt ist als eine Mischung von Speed und Non-Stop beschrieben. 

Als Darsteller sind Brad Pitt als Auftragsmörder Ladybug, Zazie Beetz, Joey King als Prince, Aaron Taylor Johnson als Tangerine, Brian Tyree Henry als Lemon, Andrew Koji als Kimura, Michael Shannon, Masi Oka und Sandra Bullock als Maria Beetle bestätigt.

Verantwortlich für den Film ist Regisseur David Leitch, der in den vergangenen Jahren unter anderem John WickDeadpool 2 und Fast & Furious: Hobbs & Shaw inszenierte. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Zak Olkewicz (Fear Street). Der Autor wurde in seiner Arbeit aber auch von Leitch unterstützt.

"Psssst!" - Sony Pictures veröffentlicht offiziellen Trailer zu Bullet Train mit Brad Pitt

bullet train brad pitt.jpg

Sony Pictures hat den offiziellen Trailer zu Bullet Train veröffentlicht. Der erste Eindruck verspricht eine ausgewogene Mischung aus Action und Humor. Passend zur Optik ist der Trailer zudem mit "Stayin' Alive" unterlegt. Zudem hat Bullet Train einen neuen Starttermin bekommen: Statt wie geplant im April soll der Film nun ab 15. Juli in den US-Kinos zu sehen sein. Der deutsche Kinostart soll am 14. Juli erfolgen.

Die Geschichte von Bullet Train basiert auf dem Buch Maria Beetle des japanischen Autoren Kotaro Isaka aus dem Jahr 2010 und handelt von einer Gruppe Auftragsmörder und Attentätern mit widersprüchlichen Motiven in einem Zug in Tokio. Das Projekt ist als eine Mischung von Speed und Non-Stop beschrieben. 

Als Darsteller sind Brad Pitt als Auftragsmörder Ladybug, Zazie Beetz, Joey King als Prince, Aaron Taylor Johnson als Tangerine, Brian Tyree Henry als Lemon, Andrew Koji als Kimura, Michael Shannon, Masi Oka und Sandra Bullock als Maria Beetle bestätigt.

Verantwortlich für den Film ist Regisseur David Leitch, der in den vergangenen Jahren unter anderem John WickDeadpool 2 und Fast & Furious: Hobbs & Shaw inszenierte. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Zak Olkewicz (Fear Street). Der Autor wurde in seiner Arbeit aber auch von Leitch unterstützt.

BULLET TRAIN - Official Trailer (HD)

Bullet Train - Offizieller Trailer - Ab 14.7. 2022 NUR IM KINO

Bullet Train: Sony kündigt Filmstart für 2022 an

Sony hat den Starttermin für Bullet Train bekannt gegeben. Nach derzeitigem Stand ist somit ein US-Kinostart für den 8. April 2022 geplant.

Aktuell sind für das Darstellerensemble Brad Pitt, Zazie Beetz, Joey King, Aaron Taylor Johnson, Brian Tyree Henry, Andrew Koji, Michael Shannon und Masi Oka bestätigt.

Die Geschichte von Bullet Train basiert auf dem Buch Maria Beetle des japanischen Autoren Kotaro Isaka aus dem Jahr 2010 und handelt von einer Gruppe Auftragsmörder und Attentätern mit widersprüchlichen Motiven in einem Zug in Tokio. Das Projekt wird als eine Mischung von Speed und Non-Stop beschrieben. Quellen zufolge soll Pitt den amerikanischen Auftragsmörder Ladybug spielen.

Verantwortlich für den Film ist Regisseur David Leitch, der in den vergangenen Jahren unter anderem John WickDeadpool 2 und Fast & Furious: Hobbs & Shaw inszenierte. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Zak Olkewicz (Fear Street). Der Autor wird in seiner Arbeit aber wohl auch von Leitch unterstützt.

Bullet Train: Sandra Bullock soll eine Rolle übernehmen

sandra_bullock_gravity.jpg

Sandra Bullock in Gravity

Der Cast von Bullet Train kann sich über namhafte Darsteller eigentlich nicht beklagen. Jedoch möchte Deadline exklusiv aus Quellen erfahren haben, dass Sandra Bullock eine Rolle in dem Film übernehmen soll. Seitens Sony fehlt bislang dazu jeder Kommentar oder eine offizielle Bestätigung. 

Aktuell sind für das Darstellerensemble Brad Pitt, Zazie Beetz, Joey King, Aaron Taylor Johnson, Brian Tyree Henry, Andrew Koji, Michael Shannon und Masi Oka bestätigt.

Die Geschichte von Bullet Train basiert auf dem Buch Maria Beetle des japanischen Autoren Kotaro Isaka aus dem Jahr 2010 und handelt von einer Gruppe Auftragsmörder und Attentätern mit widersprüchlichen Motiven in einem Zug in Tokio. Das Projekt wird als eine Mischung von Speed und Non-Stop beschrieben. Quellen zufolge soll Pitt den amerikanischen Auftragsmörder Ladybug spielen.

Verantwortlich für den Film ist Regisseur David Leitch, der in den vergangenen Jahren unter anderem John WickDeadpool 2 und Fast & Furious: Hobbs & Shaw inszenierte. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Zak Olkewicz (Fear Street). Der Autor wird in seiner Arbeit aber wohl auch von Leitch unterstützt.

Bullet Train: Michael Shannon und Masi Oka stoßen zum Cast

Der Cast von Bullet Train kann zwei weitere namhafte Neuzugänge vermelden. So haben sich zuletzt Michael Shannon (Knives Out, Shape of Water) und Masi Oka (Heroes) dem Ensemble angeschlossen. Die beiden Darsteller ergänzen ein Ensemble, das ohnehin schon mit einigen Namen aufwarten kann. So werden in dem Action-Thriller auch Brad Pitt, Zazie Beetz, Joey King, Aaron Taylor Johnson, Brian Tyree Henry und Andrew Koji zu sein.

Die Geschichte von Bullet Train basiert auf dem Buch Maria Beetle des japanischen Autoren Kotaro Isaka aus dem Jahr 2010 und handelt von einer Gruppe Auftragsmörder und Attentätern mit widersprüchlichen Motiven in einem Zug in Tokio. Das Projekt wird als eine Mischung von Speed und Non-Stop beschrieben. Quellen zufolge soll Pitt den amerikanischen Auftragsmörder Ladybug spielen.

Verantwortlich für den Film ist Regisseur David Leitch, der in den vergangenen Jahren unter anderem John WickDeadpool 2 und Fast & Furious: Hobbs & Shaw inszenierte. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Zak Olkewicz (Fear Street). Der Autor wird in seiner Arbeit aber wohl auch von Leitch unterstützt.

Pages

Subscribe to RSS - Bullet Train