Indiana Jones

Indiana Jones: Teil 1-4 erscheint zum 40. Jubiläum von Teil 1 erstmalig in 4K Ultra HD

Indiana Jones DVD.jpg

Heute wurde per Pressemeldung mitgeteilt, dass anlässlich des 40-jähriges Jubiläum von Indiana Jones - Jäger des verlorenen Schatzes alle vier Indiana-Jones-Filme in 4K Ultra HD mit Dolby Vision und HDR-10 sowie mit deutschem Dolby TrueHD 5.1. Sound und einer englischen Dolby Atmos Audiospur erscheinen. 

Jeder Film wurde mithilfe umfangreicher visueller Effekte von 4K-Scans der Originalnegative neu gemastert, um ein möglichst unverfälschtes und hochwertiges Bild zu gewährleisten. Alle Bildarbeiten wurden von Regisseur Steven Spielberg persönlich abgenommen.

Die Indiana Jones 4k-Collection erscheint als Digipak mit Booklet sowie in einer limitierten Steelbook Edition mit vier Steelbooks in einem Schuber. Jeder Film wird auf 4K Ultra HD Blu-ray Disc mit Original-Kinotrailern sowie auf der zugehörigen Blu-ray Disc präsentiert. Beide Boxsets enthalten zudem eine zusätzliche Blu-ray mit sieben Stunden Bonusmaterial.

Alle Filme werden ab dem 10. Juni als Download und Video on Demand in 4K HDR (Dolby Vision) in der Apple TV App und bei iTunes – erstmals mit Bonusmaterial – sowie bei Videoload/Magenta TV, Rakuten TV und Microsoft erhältlich sein.
In HD sind die Filme ebenfalls weiterhin zum Kauf verfügbar bei Amazon Prime Video, im Sky Store, im Google Play Store, bei YouTube, im Playstation Store, im Maxdome Store, sowie bei Chili.

Damit erscheinen die Klassiker rechtzeitig zum Geburtstag von Indiana Jones - Jäger des verlorenen Schatzes. Teil 1 lief am 12. Juni 1981 in den US-Kinos an.

Indiana Jones: Lucasfilm Games und Bethesda kündigen neues Spiel an

Kurz nachdem Lucasfilm die Wiederbelebung desVideospiel-Labels Lucasfilm Games angekündigt, wurde auch schon das erste Projekt enthüllt. Gemeinsam mit dem Bethesda arbeitet das Label an einem neuen Indiana-Jones-Spiel. Im Zuge der Ankündigung wurde auch ein kurzer Teaser veröffentlicht, der allerdings noch nicht viel verrät.

Für die Entwicklung des Spiels ist das Entwicklerstudio MachineGames verantwortlich. Dieses arbeitete seit 2014 an den Wolfenstein-Spielen. Entsprechend ist es nicht unwahrscheinlich, dass es auch bei dem neuen Indiana-Jones-Spiel etwas actionreicher zur Sache geht. Dass es sich um ein Point-and-Click-Adventures wie der 1992er Klassiker Indiana Jones and the Fate of Atlantis handelt, kann dagegen ziemlich sicher ausgeschlossen werden. Wahrscheinlicher ist es, dass es in die Richtung Tomb Raider oder Uncharted geht.

Nicht nicht enthüllt wurde zudem, für welche Plattformen das neue Indiana-Jones-Spiel entwickelt wird. Bethesda gehört mittlerweile zu Microsoft, sodass das Spiel eventuell nur exklusiv für PC und Xbox erscheint. Eine offizielle Bestätigung dazu steht aber noch aus. Auch einen Veröffentlichungstermin gibt es bisher noch nicht.

Indiana Jones 5: John Rhys-Davies über eine mögliche Rückkehr

Auch wenn Lucasfilm plant, die Dreharbeiten zu Indiana Jones 5 in diesem Jahr starten zu lassen, ist über das Projekt selbst noch relativ wenig bekannt. So gibt es beispielsweise bisher noch keine Informationen darüber, welche Darsteller an der Seite von Harrison Ford zu sehen sein werden und ob es eventuell ein Wiedersehen mit weiteren bekannten Gesichtern gibt.

Ein Kandidat für eine Rückehr, über die sich viele Fans freuen dürften, ist John Rhys-Davies. Der Darsteller war sowohl in Jäger des verlorenen Schatzes als auch in Indiana Jones und der letzte Kreuzzug mit von der Partie. In einem Interview mit Comingsoon sprach Rhys-Davies nun über einen potenziellen dritten Auftritt als Sallah. Der Darsteller zeigte sich diesem nicht abgeneigt, wollte seine Rückkehr aber auch noch nicht direkt bestätigen.

"Wie ich das verstanden habe, sollen die Dreharbeiten wohl im Mai beginnen. Ich bin allerdings eher skeptisch, dass ein solcher Film tatsächlich schon im Mai gedreht werden kann. Ich würde aber sagen, dass es wahrscheinlich ist, dass ich gefragt werde, wieder mitzuspielen. Und wenn man mich ruft, werde ich antworten (lacht). Ich denke aber, dass wir uns noch etwas gedulden müssen, bis unsere Chefs tatsächlich eine Ankündigung machen. Dann könnt ihr entweder meine Freude oder meine Enttäuschung mit mir teilen. War das diplomatisch genug ausgedrückt?"

Bei Indiana Jones 5 nimmt erstmals nicht Steven Spielberg auf dem Regiestuhl Platz. Stattdessen wird James Mangold (Logan) als Regisseur fungieren. Der Kinostart ist aktuell für Juli 2022 angekündigt.

Indiana Jones 5: Disney gibt den geplanten Starttermin bekannt

indiana_jones_.jpg

Indiana Jones 5 hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Im Februar wurde bekannt, dass Steven Spielberg nicht mehr länger als Regisseur fungieren würde, im Sommer folgte der Ausstieg von Drehbuchautor David Koepp. 

Kathleen Kennedy gab am gestrigen Disney Investor Day aber nun ein Update zum Projekt. Indiana Jones 5 soll der definitiv letzte Film zum Franchise sein und im Juli 2022 zu sehen sein - ob ein Kinostart geplant ist oder Disney in Betracht zieht, den Film vorbehaltlich der Pandemieentwicklung auch direkt bei Disney+ zu veröffentlichen, ist allerdings unbekannt.

Details zur Handlung ließ Kennedy sich ebenfalls nicht entlocken. Somit ist zu Indiana Jones 5 lediglich weiterhin bekannt, dass James Mangold (Logan) die Nachfolge für den Regieposten von Spielberg antritt. Harrison Ford kehrt letztmalig in seine Rolle als Indiana Jones zurück. 

Das Projekt ist bereits seit 2016 in Planung und hätte zum damaligen Zeitpunkt am 19. Juli 2019 in den Kinos starten sollen. Dann jedoch erfolgten mehrere Verschiebungen des Starttermins, da das Drehbuch immer wieder in Überarbeitung ging. 

Indiana Jones 5: Ehemaliger Drehbuchautor David Koepp über die Gründe zu Spielbergs Ausstieg

indiana_jones_.jpg

Vor sieben Monaten erfolgte die Ankündigung, dass James Mangold (Logan) Steven Spielberg als Regisseur für Indiana Jones 5 ersetzen wird. Seitdem ist zu dem Projekt nichts mehr bekannt geworden.

 Im Gespräch mit Den of Geek führte David Koeep, der oft mit Steven Spielberg zusammengearbeitet hat und mittlerweile der ehemalige Drehbuchautor für Teil 5 ist, die Gründe an, warum Spielberg letztendlich auf die Regie verzichtete.

 „Ich habe mit Steven einige verschiedene Versionen durchgespielt. Alle hatten ein paar gute Sachen an sich und Sachen, die nicht funktionierten, was nun einmal passiert. Aber es war sehr schwierig, alles in Einklang zu bringen und alle Elemente – Steven, Harrison (Ford), das Drehbuch und Disney – zusammen zu bekommen.“

 Zwar konnte Koepp keine Details über die geplante Geschichte verraten, aber er ließ sich immerhin entlocken, dass die Übergabe an Mangold freundlich verlief.

 „Als James Mangold hinzukam und Steven das Projekt verließ, war das ein ziemlich logischer Bruch. Es war ein gnädiger Zeitpunkt, um auszusteigen, denn ich vermute, dass letzte, was ein neuer Regisseur haben möchte, ist der Drehbuchautor des ehemaligen Regisseurs. Ic h finde, das ist ein Hindernis. Das letzte, was man möchte, ist ein Typ, der mit verschränkten Armen herumsitzt und sagt: ‚Nun, wie Steven das gemacht hätte …’. Ich hatte eine schöne, freundliche Unterhaltung mit ihm und dann bin ich mir sicher, dass er sowie weitermachen sollte. Ich fand, dass alles ziemlich höflich abgelaufen ist.“

Wann der Dreh zu Teil 5 startet, ist unbekannt. Ursprünglich war als Kinostart der Juli kommenden Jahres geplant - dies dürfte aber jedoch allein schon aufgrund der Verzögerung durch die Pandemie unrealistisch sein.

Indiana Jones 5: Autor David Koepp bestätigt seinen Ausstieg

Filmemacher David Koepp war zuletzt an zwei namhaften Projekten beteiligt, deren Entwicklung jedoch mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hat. So schrieb Koepp nicht nur an Universals Reboot von Frankensteins Braut, er arbeitet mit Steven Spielberg auch gemeinsam an Indiana Jones 5.

Im Falle von Indiana Jones war Koepp kein Neuling, hatte er doch auch schon das Drehbuch zu Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (basierend auf einer Geschichte von George Lucas) geschrieben. Zudem verbindet den Autor mit Spielberg eine längere Historie mit Filmen wie Jurassic Park oder Krieg der Welten. Koepp zufolgen hatten beide für Indiana Jones 5 bereits an mehreren Drehbuchfassungen gearbeitet, bevor sich Spielberg als Regisseur zurückzog und James Mangold (Logan) übernahm. Nun bestätigte der Autor in einem Interview mit Collider, dass auch er selbst nicht mehr an dem Film arbeitet.

"Als James Mangold an Bord kam, dachte ich, er verdient die Chance, seine Vision umzusetzen. Ich hatte bereits mehrere Versionen mit Steven geschrieben. Als Steven ging, fühlt es sich irgendwie richtig an, die Sache an Jim zu übergeben und ihn oder seinen Autor den Film schreiben zu lassen."

Seit seinem Abschied ist David Koepp jedoch nicht untätig geblieben. Der Autor konnte die Neuauflage von Frankensteins Braut bei Universal wiederbeleben. Ursprünglich sollte der Film ein Bestandteil von Universals Dark Universe werden, wobei Angelina Jolie für die Hauptrolle im Gespräch war. Koepp hatte bereit ein Drehbuch für den Film geschrieben, bevor der Misserfolg von Die Mumie frühzeitig den Stecker des Filmuniversums zog. Jetzt scheint Koepp einen neuen Versuch zu wagen, wobei er und Universal nun einen anderen Ansatz verfolgen.

"Das war eine Sache, die ich während der Quarantäne gemacht habe. Ich habe Frankensteins Braut so umgearbeitet, wie ich es schon immer wollte. Es war sehr freundlich von Universal, dass sie mir erlaubten, das zu machen. Sie hatten so große Pläne und sind dann so spektakulär mit dem Dark Universe Fiasko gescheitert. Ok, vielleicht nicht Fiakso aber doch eine Enttäuschung.

Ich habe jetzt eine neue Version geschrieben, die wir alle sehr mögen. Ich glaube, sie befinden sich gerade in Gesprächen mit Regisseuren. Es ist kein großes 150-Millionen-Spektakel mit bekannten Filmstars. Es ist aber auch nicht so finanziell reduziert wie Der Unsichtbare, trotzdem aber viel geerdeter und ich glaube, es ist eine sehr coole Idee. Und es spielt alles in der Gegenwart."

Offiziell angekündigt hat Universal die Neuauflage von Frankensteins Braut bisher nicht. Es bleibt daher abzuwarten, ob und wann der Film in die Kinos kommt.

Indiana Jones 5: Produzent Frank Marshall gibt Update zur Fortsetzung

indiana_jones_koenigreich_kristallschaedels.jpg

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Im Februar hatte Harrison Ford noch bestätigt, dass die Dreharbeiten zu Indiana Jones 5 in einigen Monaten starten sollten. Dann jedoch stieg Steven Spielberg mit der Begründung, dass er das Franchise an eine jüngere Generation übergeben möchte, die eine frische Perspektive bringt, als Regisseur aus. Er bleibt dem Projekt jedoch als Produzent erhalten.

In einem Gespräch mit Collider hat Produzent Frank Marshall nun ein Update zum aktuellen Status von Indiana Jones 5 gegeben. Darin bestätigte er unter anderem, dass James Mangold (Logan) nun den Regieposten übernommen habe und man nun gemeinsamen an dem Drehbuch arbeite. Mangold sei für ihn die beste Wahl, erklärte Marshall:

"Seine Liebe für das Franchise. Er ist ein wunderbarer Filmemacher. Ich denke, er hat auch eine Verbindung zu Harrison. Alles kam zur richtigen Zeit zusammen."

Angesichts der aktuellen Situation äußerte er sich zusätzlich noch zur Planung des Produktionsverlaufs:

"An erster Stille steht die Sicherheit von allen - den Darstellern, der Crew, uns allen. Wir lassen die Richtlinien, die gerade nach und nach entstehen, von Gesundheitsexperten, den Studios und verschiedenen Teilen des Geschäfts prüfen. Wir versuchen, alles einzuarbeiten, damit wir weitermachen können und geschützt sind. Ganz offensichtlich verlangsamt dies alles, also versuchen wir, uns anzupassen. Man wird zum Beispiel für einige Zeit keine Szenen sehen, in denen Menschenansammlungen zu sehen sein werden. Es wird keinen Craft Service [der Craft Service umsorgt während einer Produktion Cast und Crew mit Snacks, Getränken und weiteren Dingen, Anm. d. Red], was vermutlich gut ist, da wir dadurch fitter bleiben. Die Zielsetzung verändert sich ständig. Gerade arbeiten viele Personen an einer Lösung, damit wir sicher arbeiten können."

Derzeit ist der Kinostart von Indiana Jones 5 für das Jahr 2022 geplant.

Indiana Jones 5: Steven Spielberg steigt als Regisseur aus

Steven Spielberg wird nicht die Regie des geplanten fünften Kinoabenteuer von Indiana Jones übernehmen. Wie Variety berichtet, ist der 73-Jährige als Regisseur des geplanten Films ausgestiegen. Hintergrund soll wohl Spielbergs Wunsch sein, das Franchise an eine jüngere Generation zu übergeben, die eine unverbrauchte Perspektive mitbringt.

Für die Nachfolge von Spielberg gibt es dabei auch schon einen heißen Kandidaten. Dem Bericht zufolge befindet sich Lucasfilm aktuell in Verhandlungen mit James Mangold. Der Regisseur inszenierte zuletzt Le Mans 66 – Gegen jede Chance und feierte zuvor mit dem finalen Wolverine-Film Logan einen größeren Erfolg.

Ganz ohne die Hilfe von Spielberg muss das Projekt allerdings trotzdem nicht auskommen. Auch wenn Indiana Jones 5 der erste Film der Reihe wird, bei dem der Regisseur nicht die Inszenierung übernimmt, wird er auch als Produzent stark involviert bleiben.

Mit dem Ausstieg von Spielberg erscheint es allerdings unrealistisch, dass die Dreharbeiten, wie kürzlich von Hauptdarsteller Harrison Ford verkündet, wirklich in knapp zwei Monaten beginnen werden. Selbst wenn Mangold schnell unter Vertrag genommen wird, dürfte der Regiewechsel eine Verzögerung mit sich bringen. Ford selbst soll dabei weiterhin an Bord sein.

Der Kinostart von Indiana Jones 5 ist für Juli 2021 geplant.

Indiana Jones 5: Harrison Ford bestätigt Starttermin

indiana_jones_koenigreich_kristallschaedels.jpg

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Dass Harrison Ford auch im rüstigen Alter von 77 Jahren noch einmal die Peitsche und den Schlapphut hervorkramt, um vermutlich einen seltenen Schatz zu finden, ist längst bekannt. Nun hat der Schauspieler auf der Pressetour zu seinem neuen Film Der Ruf der Wildnis auch ein Datum für den US-Start noch einmal bestätigt. Dieser ist für den 9. Juli 2021 angesetzt. Ein deutscher Starttermin steht bisher noch nicht fest, allerdings wird dieser wahrscheinlich auch nicht lange auf sich warten lassen. 

Die Dreharbeiten zu Indiana Jones 5 sollen noch in diesem April oder Mai beginnen. Steven Spielberg wird wieder Regie führen und David Koepp das Drehbuch schreiben. Koepp zeichnet unter anderem schon für das Drehbuch des letzten Eintrag ins Franchise mit dem Titel Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels verantwortlich und schrieb die Drehbücher unter anderem zu Jurassic Park, Carlito’s Way, Shadow und der Fluch des Khan, Mission Impossible, Panic Room, Spider-Man und Krieg der Welten

Über den Inhalt des neuen Indiana-Jones-Films ist bisher nichts bekannt.

Indiana Jones 5: Dan Fogelman soll neues Drehbuch liefern

Hinter den Kulissen der Produktion von Indiana Jones scheint es stetig auf und ab zu gehen. Nachdem sich diverse Autoren die Klinke für einen möglichen fünften Teil in die Hand gaben und der Film auf 2021 verlegt wurde, soll nun schließlich ein kompletter Neustart gewagt werden. Das passende Gerücht dazu stammt von der Fanseite MakingStarWars.

Laut MakingStarWars soll nun Dan Fogelman (This is us, Crazy, stupid Love) das bisher bestehende Drehbuch beiseite lassen und den Film mit einem neuen Script noch einmal vollständig überarbeiten. Der bisherige Autor Jon Kasdan wäre somit nicht mehr bei der Produktion dabei.

Die Seite will auch Details über das Script von Fogelmans Vorgänger kennen: So soll Kasdan eine Geschichte um den Gold-Zug von Wałbrzych erdacht haben. Der Zug mit dem sogenannten 'Nazigold' wäre in Kasdans Drehbuch von den Nazis zum Ende des Zweiten Weltkriegs unterirdisch begraben worden. In dieser Variante wäre es an Indiana (Harrison Ford) gewesen, den Zug aufzuspüren. Auf dem Regiestuhl soll weiterhin Stephen Spielberg sitzen.

Bisher gibt es keine weiteren Details zu Fogelmans neuem Script. Es sei nur bekannt, dass er eine völlig neue Geschichte aufbauen wolle. Wenn der Film noch im Sommer 2021 in den Kinos anlaufen soll, müssten die Dreharbeiten in absehbarer Zeit beginnen. Das bisherige Startdatum ist weiterhin der 9. Juli 2021.

Pages

Subscribe to RSS - Indiana Jones