Venom 2

Venom 2: Naomi Harris in Verhandlungen

venom.jpg

Venom

Erst vor einigen Tagen wurde bekannt, dass die Comicfigur Shriek sehr wahrscheinlich ihr Leinwanddebüt in Venom 2 geben wird. Anschließend dauerte es nicht sehr lang, bis der Name einer ersten Kandidatin für die Rolle die Runde macht. So berichtet Variety, dass Naomi Harris sich in Gesprächen für Venom 2 befindet und in der Fortsetzung als Shriek dem titelgebenden Anti-Helden das Leben schwer machen soll.

Harris ist unter anderem durch Fluch der Karibik 2 und 3 sowie ihre Rolle als Eve Moneypenny in den letzte beiden Bond-Filmen bekannt. Für ihre Darsteller in dem Drama Moonlight erhielt sie zudem eine Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin.

In den Comics ist Shriek die ehemalige Drogendealerin Frances Barrison, in der eines Tages Mutantenfähigkeiten erwachen. Sie feierte ihr Debüt im Zuge des Comics Maximum Carnage.

Für Venom 2 nimmt Andy Serkis auf dem Regiestuhl Platz und wird ein Drehbuch von Kelly Marcel inszenieren. Die Hauptrollen spielen erneut Tom Hardy und Michelle Williams. Zudem ist Woody Harrelson mit von der Partie. Der Darsteller wird den ikonischen Spider-Man-Schurken Cletus Kasady aka Carnage spielen. Die Fortsetzung soll im Oktober 2020 in die Kinos kommen.

Venom 2: Comicschurkin Shriek unterstützt Carnage in der Fortsetzung

venom.jpg

Venom

In der kommenden Fortsetzung Venom 2 muss sich der titelgebende Anti-Held nicht nur mit Carnage auseinandersetzen. Wie Deadline berichtet, soll auch die Comicfigur Shriek ihr Debüt auf der Leinwand geben. In den Comics ist Shriek die ehemalige Drogendealerin Frances Barrison, in der eines Tages Mutantenfähigkeiten erwachen. Sie feierte ihr Debüt im Zuge des Comics Maximum Carnage.

Offiziell bestätigt ist der Auftritt von Shriek bisher noch nicht. Entsprechend gibt es bisher auch noch keine Darstellerin für die Rolle. Dem Bericht zufolge soll das Casting aber bereits laufen. Der Pool an möglichen Darstellerinnen scheint allerdings im Moment wohl eher größer als kleiner zu werden, wobei die Castingverantwortlichen wohl eine unbekanntere Schauspielerin bevorzugen.

Für Venom 2 nimmt Andy Serkis auf dem Regiestuhl Platz und wird ein Drehbuch von Kelly Marcel inszenieren. Die Hauptrollen spielen erneut Tom Hardy und Michelle Williams. Zudem ist Woody Harrelson mit von der Partie. Der Darsteller wird den ikonischen Spider-Man-Schurken Cletus Kasady aka Carnage spielen. Die Fortsetzung soll im Oktober 2020 in die Kinos kommen.

Venom 2: Oscarpreisträger Robert Richardson übernimmt die Kamera

venom.jpg

Venom

Das schnell voranschreitende Venom-Sequel, bei dem Andy Serkis (Planet der Affen: Survival, Avengers: Age of Ultron) Regie führt, hat tatkräftige Unterstützung gefunden. Der dreifache Oscar-Preisträger Robert Richardson, der für JFK - Tatort Dallas, The Aviator und Hugo Cabret den prestigeträchtigen Preis gewann und zuletzt mit Quentin Tarantino an seinem Film Once Upon a Time … in Hollywood zusammenarbeitete, wird die Kamera bei der Fortsetzung der Comic-Adaption übernehmen.     

Serkis wurde bekannt durch seine Motion-Capture-Arbeit bei Filmen wie Der-Herr-der-Ringe-Trilogie von Peter Jackson, der neuen Planet-der-Affen-Reihe und Star Wars - Episode VIII: Die letzten Jedi. Darüber hinaus trat er in Peter Jacksons King-Kong-Remake auf. Venom 2 ist der dritte Film, den der Darsteller als Regisseur inszeniert.   

Mit Richardson arbeitete Serkis bereits an seinem Regiedebüt namens Solange ich atme. Neben seinen Arbeiten mit Martin Scorsese und Quentin Tarantino (Inglorius Basterds, Django Unchained, The Hateful 8) übernahm der Kameramann auch bei diversen Oliver-Stone-Filmen wie Platoon und Geboren am 4. Juli die Kamera.  

Der erste Venom-Film spielte 855 Millionen weltweit ein. Dieser Film deutete bereits eine Fortsetzung an, in der Cletus Kasady alias Carange der Bösewicht sein und von Woody Harrelson gespielt wird.  

Venom 2 soll am 2. Oktober 2020 starten. 

 

Venom 2: Michelle Williams bestätigt Rückkehr

venom.jpg

Venom

Neben Tom Hardy wird auch Michelle Williams in der Fortsetzung von Venom wieder mit von der Partie sein. Die Darstellerin bestätigte ihre Rückkehr kürzlich in einem Interview. Williams spielte im ersten Film die Rolle der Anne Weying, die Ex-Freundin von Eddie Brock. Zudem äußerte sich die Darstellerin auch zur Verpflichtung von Andy Serkis als neuen Regisseur. Williams bezeichnete sich als großen Fan seiner Arbeit und freue sich schon darauf, mit ihm zusammenzuarbeiten.

Mit der Comicverfilmung Venom gelang Sony im vergangenen Jahr ein Überraschungserfolg. Bei einem Budget von geschätzten 110 Millionen Dollar konnte der Film rund 856 Millionen Dollar einspielen. Entsprechend schnell war die Fortsetzung eine beschlossene Sache.

Das Drehbuch zu Venom 2 von der Autorin Kelly Marcel ist bereits fertig. Marcel war bereits am Skript zum ersten Teil beteiligt. Neben Tom Hardy und Michelle Williams dürfte auch Woody Harrelson mit von der Partie sein. Der Darsteller war im Abspann des ersten Films Cletus Kasady zusehen und dürfte in der Fortsetzung Venom das Leben als Carnage schwer machen.

Venom 2: Andy Serkis führt Regie

venom.jpg

Venom

Bis zuletzt waren noch einige Kandidaten im Rennen, nun ist die Entscheidung gefallen: Andy Serkis übernimmt die Regie von Venom 2. Serkis wurde vor allem als Motion-Capture-Darsteller bekannt, nimmt mittlerweile aber immer häufiger hinter der Kamera Platz.

Mit der Comicverfilmung Venom gelang Sony im vergangenen Jahr ein Überraschungserfolg. Bei einem Budget von geschätzten 110 Millionen Dollar konnte der Film rund 856 Millionen Dollar einspielen. Entsprechend schnell war die Fortsetzung eine beschlossene Sache.

Das Drehbuch zu Venom 2 von der Autorin Kelly Marcel ist bereits fertig. Marcel war bereits am Skript zum ersten Teil beteiligt. Ebenfalls wieder mit von der Partie sind unter anderen Tom Hardy, Michelle Williams und Woody Harrelson. 

Venom 2: Andy Serkis, Rupert Wyatt & Travis Knight im Rennen für den Regieposten

venom.jpg

Venom

Mit der Comicverfilmung Venom gelang Sony im vergangenen Jahr ein Überraschungserfolg. Bei einem Budget von geschätzten 110 Millionen Dollar konnte der Film rund 856 Millionen Dollar einspielen. Entsprechend schnell war die Fortsetzung eine beschlossene Sache. Allerdings wird Regisseur Ruben Fleischer nicht erneut auf dem Regiestuhl Platz nehmen, sodass Sony sich aktuell auf der Suche für einen Nachfolger befindet.

Wie Variety berichtet, scheint es momentan mindestens drei Kandidaten zu geben. An erster Stelle wäre da Andy Serkis zu nennen, der vor allem als Motion-Capture-Darsteller bekannt ist, mittlerweile aber auch immer häufiger hinter der Kamera Platz nimmt. Darüber hinaus ist auch Rupert Wyatt im Rennen, der auch mit Andy Serkis gut bekannt ist. Die beiden drehten zusammen Planet der Affen: Prevolution. Der dritte Kandidat ist Travis Knight. Der Regisseur inszenierte zuletzt das Transformers-Spin-off Bumblebee.

Das Drehbuch zu Venom 2 ist dagegen bereits fertig. Es stammt aus der Feder von Kelly Marcel. Zudem können sich die Fans neben Tom Hardy auch sehr wahrscheinlich auf ein Wiedersehen mit Michelle Williams. Zudem ist zu erwarten, dass Woody Harrelson im zweiten Teil in die Rolle von Cletus Kasady aka Carnage schlüpft.

Venom 2: Amy Pascal bestätigt Rückkehr von Tom Hardy in der Fortsetzung

venom.jpg

Venom

Trotz schlechter Vorzeichen war der Sony-Marvelfilm Venom ein Überraschungserfolg. Eine Fortsetzung war also ziemlich schnell eine beschlossene Sache. Schon im Januar wurde dem Sequel grünes Licht gegeben. Jetzt bestätigte Sony-Produzentin Amy Pascal noch einmal, dass Tom Hardy in die Titelrolle zurückkehren wird. Kelly Marcel soll währenddessen das Drehbuch zum zweiten Teil schreiben. Michelle Williams und Woody Harrelson, der im ersten Film nur einen kurzen Auftritt hatte, sollen ebenfalls wieder mit von der Partie sein. 

Pascal hat zwar mittlerweile einen Vertrag mit Universal Pictures abgeschlossen, möchte aber trotzdem zu hundert Prozent an der Venom-Fortsetzung beteiligt sein. Auch wenn der Film bisher noch in seinem eigenem Universum zu spielen scheint, ließ Marvel-Boss Kevin Feige die Möglichkeit offen, dass der Antiheld zum bekannten Marvel Cinematic Universe hinzustoßen könnte. 

Der erste Venom-Teil mit Tom Hardy konnte weltweit 855 Millionen Dollar einspielen. Dieser Film deutete außerdem schon eine Fortsetzung mit dem Gegenspieler Cletus Kasady alias Carnage an, der von Woody Harrelson gespielt wird. Bisher ist noch ungeklärt, ob Regisseur Ruben Fleischer (Zombieland, Gangster Squad) zurückkehren wird.

Venom 2: Autorin für die Fortsetzung verpflichtet

venom.jpg

Venom

Nach dem Erfolg von Venom im vergangenen Jahr scheint Sony nun, mit den Arbeiten an der Fortsetzung zu beginnen. Wie Variety berichtet, hat das Studio Kelly Marcel erneut unter Vertrag genommen, um das Drehbuch zum zweiten Venom-Abenteuer zu schreiben. Marcel war bereits am Skript des ersten Films beteiligt. Neben ihr werden auch Scott Rosenberg, Jeff Pinkner und Will Beall als Autoren von Venom geführt.

Wie bereits bei Venom wird die Autorin nicht nur schreiben, sondern auch als Produzentin aktiv sein. Abzuwarten bleibt noch, ob sie dabei erneut mit Regisseur Ruben Fleischer zusammenarbeitet. Auch wenn Venom 2 noch kein offizielles Startdatum hat, spricht viel dafür, dass Sony den Film im Oktober 2020 in die Kinos bringen möchte. Fleischer ist in diesem Jahr aber wohl mit Zombieland 2 beschäftigt, sodass es nicht unwahrscheinlich ist, dass das Studio für Venom 2 einen neuen Regisseur an Bord holt.

Im Gegensatz zum Regisseur gilt die Rückkehr der Darsteller Tom Hardy und Michelle Williams als sicher. Zudem dürfte Woody Harrelson in Venom 2 in die Rolle des bekannten Spider-Man-Schurken Carnage schlüpfen.

Subscribe to RSS - Venom 2