Planet der Affen

Fox gibt Gambit & Assassin’s Creed ein Startdatum und verschiebt das Planet-der-Affen-Sequel

65_Gambit.jpg

Remy LaBeau alias Gambit in den Marvel-Comics

Das Studio Fox hat gleich mehreren geplanten Projekten ein offizielles Startdatum verpasst und zudem eines seiner Sequels nach hinten verschoben. Fans des X-Men-Charakters Gambit sollten sich den Oktober 2016 groß im Kalender anmalen. Der Film mit Channing Tatum in der Hauptrolle ist aktuell für den 7. Oktober vorgesehen. Ähnlich erfreut dürften Freunde der kommenden Verfilmung des populären Assassin’s Creed sein. So soll die Meuchelmörderei kurz vor Weihnachen beginnen, genauer gesagt am 21. Dezember 2016.

Schlechtere Nachrichten gibt es dagegen für alle Fans von Planet der Affen. Das zweite Sequel des erfolgreichen Franchises wurde von Fox gleich um ein ganzes Jahr verschoben. Nachdem der Film ursprünglich für den Juli 2016 vorgesehen war, wird es nun erst am 14. Juli 2017 so weit sein. Dies hat auch Auswirkungen auf die Fortsetzung des Fantastic-4-Reboots. So war der 14. Juli 2017 eigentlich das Startdatum eines geplanten zweiten Teils. Nun soll es für die Fantastischen 4 bei ihrem zweiten Abenteuer früher losgehen. Neuer Termin ist der 2. Juni 2017.

Planet der Affen 3: Caesar wird zur Legende

Regisseur Matt Reeves (Revolution) arbeitet detzeit mit Hochdruck am Drehbuch zu Planet der Affen 3 und hat verraten, dass es ein schmerzhaftes Kapitel für Caesar (Andy Serkis) wird.

Die Fortsetzung soll an die Ereignisse aus dem letzten Film anknüpfen und auf einen Zeitsprung, wie es ihn zwischen Prevolution und Revolution gab, verzichten.

"Der erste Teil zeigt, wie Caesar zum Revolutionär wird. In Revolution wird er zum Anführer, trotz widriger Umstände. Wir werden diesen Weg weitergehen und zeigen, wie Caesar zu einer wichtige Figur in der Geschichte der Affen wird. Sowas wie eine Art Affen-Moses; ein Mythos.

Wir wollen mit solchen Themen weiterspielen und dieses Universum erweitern. Die Natur des Menschen im Gewand der Affen."

Andy Serkis fügt hinzu, dass die Affen-Zivilisation gespalten ist und Krieg in der Luft liegt. Caesar muss sein Volk durch dunkle Zeiten führen.

Planet der Affen: Revolution war ein großer, kommerzieller Erfolg und hat weltweit 707 Millionen Dollar eingespielt. Der dritte Teil soll schon 2016 in die Kinos kommen.

Planet der Affen: Fox möchte Oscar-Nominierung für Andy Serkis

Das Filmstudio 20th Century Fox möchte eine Oscar-Nominierung für Andy Serkis als "Bester Nebendarsteller" für seine hochgelobte Motion & Performance-Capture-Darstellung als Ceasar in Planet der Affen: Revolution vorantreiben.

Als Motion und Performance Capture wird eine Weiterentwicklung der Motion-Capture-Technologie bezeichnet, bei der nicht nur die Körperbewegungen, sondern auch die Gesichtsausdrücke der Schauspieler gescannt und anschließend digital weiterverarbeitet werden. Motion Capture hat mit vielen Vorurteilen zu kämpfen und wird bei konventionellen Preisverleihungen bisher nicht weiter beachtet. Serkis hofft, mit einer Nominierung die Aufmerksamkeit für Motion-Capture-Schauspieler zu steigern und Mißverständnisse aus dem Weg zu räumen.

Serkis hat sich mit seinen Rollen in Herr der Ringe (Gollum), King Kong und Planet der Affen (Caesar) einen Namen gemacht.

Nächstes Jahr ist er jedoch ohne Motion Capture und digitale Überzüge in Avengers: Age of Ultron zu sehen.

Die 87. Academy Awards werden am 22. Februar 2015 verliehen.

500 Millionen für Planet der Affen: Revolution

Die neue Woche startet gut für Planet der Affen: Revolution. Der Film hat am Wochenende mit seinem weltweiten Einnahmen die Marke von 500 Millionen Dollar durchbrochen. Er ist der siebte Film, der dies in diesem Jahr geschafft. Revolution steht im Moment bei 503 Millionen Dollar und hat auch seinen Vorgänger Prevolution (481 Millionen Dollar) überholt.

Hier eine Übersicht über den exklusiven Club der 500-Millionen-Plus des Jahres 2014:

1. Transformers 4: Ära des Untergangs (1.032 Millionen Dollar weltweit)
2. X-Men: Zukunft ist Vergangenheit  (742 Mio)
3. Maleficent (736 Mio)
4. Captain America 2: The Winter Soldier (714 Mio)
5. The Amazing Spider-Man 2 (708 Mio)
6. Godzilla (508 Mio)
7. Planet der Affen: Revolution (503 Mio)

Eine weitere Fortsetzung ist seit Monaten beschlossene Sache. Planet der Affen 3 kommt im Sommer 2016 in die Kinos.

PLANET DER AFFEN - REVOLUTION - Trailer | Offizieller deutscher Trailer 2 HD Deutsch Kinotrailer

Planet der Affen 3 schlägt nicht den Bogen zum Original - noch nicht

Weit vor dem Kinostart zu Planet der Affen: Revolution hat das Filmstudio Fox für 2016 schon einen dritten Teil der Prequel-Saga angekündigt, bei dem Matt Reeves erneut die Regie übernehmen wird. Es kommt die Frage auf, wieviele Filme es dauern wird, bis die Ereignisse in den Originalfilm Planet der Affen aus dem Jahr 1968 münden werden. Planet der Affen 3 wird jedenfalls noch nicht das Ende der erfolgreichen Filmreihe bedeuten, so Reeves:

"Viele Leute denken, dass wir als nächstes direkt in den Film von '68 spielen werden. Aber eigentlich haben wir das nicht vor. Ich werde gefragt 'Ist es nicht langweilig zu wissen, wie es endet?'. Aber das ist das Beste daran. Die jetzige Welt hat mit der anderen noch nichts zu tun.

Wenn dies Caesars Geschichte ist, wie er zu dieser mythologischen Figur wurde, wie wir aus der Zeitlinie der Affen wissen, ist es eine generationenumspannende Geschichte. Eine epische Reise mit Kurs auf die andere.

Es können noch viele Filme folgen. Es gibt eine Menge interessanter Geschichten, die sich nicht nur um Caesar drehen, sondern auch um das, was danach kommt. Seine Kinder und Enkel. Was passiert, wenn die Menschen zurückkehren?

Ich denke, es ist ziemlich cool das Ende zu kennen, ohne zu wissen, wie man dort hin kommt. Dies treibt unsere Geschichte an. Es wird jedenfalls eine Weile dauern, bis wir [bei Planet der Affen] angekommen sind."

Wer weiß, welche Überraschungen zukünftige Planet-der-Affen-Filme zu bieten haben. Zwischen Revolution und Planet der Affen liegen noch ca. 2.000 Jahre. Genug Platz also für jede Menge Abenteuer mit interessanten Wendungen.

Dawn of the Planet of the Apes | Official Final Trailer [HD] | 20th Century FOX

Einspielergebnisse für Planet der Affen Revolution & Transformers 4

Affen! Zusammen! Stark! Die bereits im Vorfeld hochgelobte Fortsetzung zu Planet der Affen: Prevolution hat die Projektionen und Schätzungen weit übertroffen und am ersten Wochenende in den USA ein stattliches Ergebnis von 73 Millionen Dollar eingespielt. Damit übertrifft Revolution das Startergebnis des Vorgängers aus dem Jahr 2011 um 30 Prozent (55 Mio). Neben den USA ist der Film in 26 weiteren Ländern eingelaufen und konnte noch einmal 31 Millionen dazugewinnen. Aufgrund der Fußball-Weltmeisterschaft wird Planet der Affen: Revolution erst am kommenden Wochenende in weiteren Teilen der Welt anlaufen. Bei uns in Deutschland kommt er erst am 7. August in die Kinos.

In der Zwischenzeit hat sich Transformers 4: Ära des Untergangs zum finanziell erfolgreichsten Film des Jahres transformiert. Auf internationalem Parkett - besonders in China - läuft der Film weiterhin stark. Insgesamt steht der Film bei 752 Millionen Dollar und hat den bisherigen Spitzenreiter X-Men: Zukunft ist Vergangenheit (731 Mio) abgelöst. Wie bei Planet der Affen wurde Transformers aufgrund der Fußball-WM in vielen Ländern zurückgehalten und kommt erst ab dem nächsten Wochenende in Europa und Südamerika in die Kinos. Bei startet der Film am Donnerstag.

Transformers 4 Trailer Official - Transformers Age of Extinction

Pages

Subscribe to RSS - Planet der Affen