Jurassic World 3

Einspielergebnis - Die Minions sind zurück in den weltweiten Kinos

Minions 2.jpg

Minions 2 - Auf der Suche nach dem Mini-Boss

Die Minions sind zurück und sorgen in Deutschland wieder für vergleichsweise volle Kinosäle. Auch wenn Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss nicht mit seinem Vorgänger mithalten konnte, sicherte sich die Fortsetzung am Wochenende Platz 1 in den Kinocharts. Das neueste Abenteuer der gelben Wesen konnte dabei 450.000 Karten verkaufen und 4,2 Millionen Euro einspielen. Ein absoluter Kassenschlager wie der erste Teil dürfte Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss allerdings wohl nicht werden. Minions war 2015 in Deutschland mit 935.000 Besuchern gestartet und kam am Ende sogar auf eine Besucherzahl von knapp 7 Millionen.

Auf Platz 2 folgt in Deutschland Jurassic World: Ein neues Zeitalter, der mit 135.000 Besuchern und 1,5 Millionen Euro knapp vor Top Gun Maverick landete, der auf 130.000 Besucher und 1,4 Millionen Euro kam. Wirklichen Grund zur Beschwerde gibt es bei dem Action-Film von Tom Cruise jedoch nicht. Top Gun Maverick erweist sich auch in Deutschland als ein kleiner Dauerbrenner und ist mit mittlerweile 2,3 Millionen Besuchern aktuell der zweiterfolgreichste Film des Jahres. Komplettiert werden die Top 5 von Elvis (65.000 Besucher und 680.000 Euro) und The Black Phone (45.000 Besucher und 400.000 Euro).

In den USA gab es am Wochenende ebenfalls kein Vorbeikommen an den Minions. Am Auftaktwochenende konnte der Film an den amerikanischen Kinokassen 108,5 Millionen Dollar einspielen. Damit lief es nur unwesentlich schlechter als beim ersten Teil, der 2015 auf 115,2 Millionen Dollar kam. Weltweit beträgt das Einspielergebnis nach dem ersten Wochenende 202,2 Millionen Dollar.

Platz 2 geht in den USA an Dauerbrenner Top Gun: Maverick. Die Fortsetzung spielte noch einmal 25,5 Millionen ein und erhöht sein US-Einspielergebnis damit auf 564 Millionen Dollar. Weltweit steht Top Gun: Maverick mittlerweile bei 1,108 Milliarden Dollar. Auf den weiteren Plätzen der US-Kinocharts vom Wochenende folgen Elvis (19 Millionen Dollar), Jurassic World: Ein neues Königreich (15,7 Millionen Dollar) und The Black Phone (12,3 Millionen Dollar).

Einspielergebnis - Top Gun: Maverick knackt die Milliarde

Top_Gun_Maverick.jpg

Top Gun 2

Während Jurassic World: Ein neues Zeitalter in den deutschen Kinos weiter an der Spitze der Charts steht, entwickelt sich in den USA Top Gun: Maverick zu einem kleinen Dauerbrenner. Nachdem sich der Film in der vergangenen Woche noch auf Platz 3 der US-Kinocharts befand, holte sich Tom Cruise nun wieder die Chartspitze zurück, auch wenn es sich um einen geteilten ersten Platz handelt. Dabei spielte der Film in den USA nicht nur weitere 30,5 Millionen Dollar ein, das weltweite Gesamtspielergebnis übersprang gleichzeitig die Milliardengrenze und steht nun bei 1,006 Milliarden. Damit ist Top Gun: Maverick nach Spider-Man: No Way Home der zweite Milliardenfilm seit dem Beginn der Pandemie.

Ebenfalls 30,5 Millionen Dollar konnte Neustart Elvis einspielen, der damit gemeinsam mit Top Gun: Maverick auf Platz 1 der US-Kinocharts steht. Mit weiteren 20 Millionen Dollar aus den weiteren Kinomärkten der Welt beträgt das Gesamteinspielergebnis nach dem ersten Wochenende 50,5 Millionen Dollar. Platz 3 geht in den USA dagegen an Jurassic World: Ein neues Königreich. Der dritte Teil der Jurassic-World-Reihe spielte weitere 26,4 Millionen Dollar ein. Insgesamt beträgt das Einspielergebnis mittlerweile 746 Millionen Dollar. Auf den weiteren Plätzen folgen zudem The Black Phone 23,4 Millionen Dollar und Pixars Lightyear mit 17,7 Millionen Dollar.

Hierzulande erfreut sich Top Gun: Maverick ebenfalls weiter einiger Beliebtheit, trotzdem musste der Film sich am Wochenende Jurassic World geschlagen geben. Der Dinofilm kam auf 195.000 Besucher und 1,3 Millionen Euro. Insgesamt beträgt die Besucherzahl in Deutschland damit mittlerweile 1,3 Millionen.

Top Gun: Maverick steht dagegen auf Platz 2 in den deutschen Charts. So wollten weitere 155.000 Besucher den Film sehen, was ein Einspielergebnis von 1,6 Millionen Euro bedeutet. Damit ist Top Gun: Maverick hierzulande auch gleichzeitig als dritter Film des Jahres mehr als 2 Millionen Karten verkaufen können. Elvis musste sich dagegen in Deutschland mit Platz 3 begnügen. Der Neustart kam auf 80.000 Besucher und 850.000 Euro. Dahinter folgen The Black Phone (48.000 Besucher und 455.000 Euro) und Die Geschichte der Menschheit - leicht gekürzt (45.000 Besucher und 410.000 Euro).

Einspielergebnis - Lightyear enttäuscht, Jurassic World 3 & Top Gun 2 weiter stark

Lightyear.jpg

Lightyear Pixar

Seit März 2020 hat Disney keinen Pixar-Animationsfilm mehr in die Kinos gebracht, sondern stattdessen eine Veröffentlichung auf dem hauseigenen Streaming-Dienst bevorzugt. Mit Lightyear startete nun seit längerer Zeit mal wieder ein Film des beliebten Animationsstudios auf der großen Leinwand, die Zahlen dürften die Verantwortlichen vermutlich jedoch enttäuschen.

In Deutschland machten sich die hohen Temperaturen generell an den Kinokassen bemerkbar, wobei es Lightyear besonders traf. Der Animationsfilm startete hierzulande mit lediglich 55.000 Besuchern und 460.000 Euro. Damit reicht es sogar nur für Platz 4 in den Kinocharts.

Besser schlugen sich dagegen Jurassic World: Ein neues Zeitalter und Top Gun: Maverick, die weiter an der Spitze der Charts stehen. Der dritte Teil der Jurassic-World-Reihe kam in der zweiten Woche auf 290.000 Besucher und 3,35 Millionen Euro. Damit wurde auch gleichzeitig die Gesamtmarke von 1 Million Besucher übersprungen. Auch Top Gun: Maverick erfreut sich weiter großer Beliebtheit. Der Action-Film mit Tom Cruise konnte noch einmal 180.000 Karten verkaufen und damit 1,9 Millionen Euro einspielen. Insgesamt steuert Top Gun: Maverick auf die Marke von 2 Millionen Besucher zu.

In den USA lief Lightyear ebenfalls deutlich unter den Erwartungen. Zum Auftakt spielte der Animationsfilm 51 Millionen Dollar ein, wodurch es auch nur zu Platz 2 in den amerikanischen Kinocharts reichte. Weltweit kommt die 200-Millionen-Dollar-Produktion nach dem ersten Wochenende auf schwache 85 Millionen Dollar.

Die Spitzenposition geht dagegen auch in den USA in dieser Woche an Jurassic World: Ein neues Zeitalter. Der Film kam auf ein Einspielergebnis von 58,7 Millionen Dollar. Damit steigt die eingespielte Summe in den USA auf 249 Millionen Dollar, weltweit steht der Film bei 622 Millionen Dollar.

Den Bronzerang sicherte sich Top Gun: Maverick, der auch in den USA weiter richtig gut läuft. Mit weiteren 44 Millionen Dollar steigt das US-Einspielergebnis auf 466 Millionen Dollar, weltweit kommt der Film sogar auf 885 Millionen Dollar. In ähnlichen Spähren bewegt sich auch Doctor Strange in the Multiverse of Madness, der mittlerweile ein Gesamteinspielergebnis von 942 Millionen Dollar erreicht hat. In den USA spielte die Marvel-Produktion am Wochenende noch einmal 4,2 Millionen Dollar ein. Dahinter folgt Bob's Burgers – Der Film mit 1,1 Millionen Dollar.

Einspielergebnis - Jurassic World 3 startet mit weltweit 389 Millionen Dollar

Jurassic World 3 Chris Pratt.jpg

Jurassic World 3 Chris Pratt

Das vergangene Filmwochenende stand mal wieder ganz im Zeichen der Dinosaurier. So feierte Jurassic World: Ein neues Zeitalter seine weltweite Premiere und bewies, dass die Reihe sich weiterhin großer Beliebtheit erfreut. In Deutschland hatte der Film es allerdings aufgrund des sommerlichen Wetters nicht unbedingt einfach. Trotzdem sicherte sich Jurassic World: Ein neues Zeitalter mit 490.000 Besuchern und 5,8 Millionen Euro Platz 1 in den Kinocharts. Zu dem Startwochenende kommen weitere 100.000 Besucher aus den Previews, sodass der dritte Teil der Reihe bereits bei fast 600.000 Besucher steht. Im Vergleich zu den beiden Vorgängern musste Ein neues Zeitalter allerdings abreißen lassen. Jurassic World startete seinerzeit mit 900.000 Besucher, Jurassic World: Das gefallene Königreich kam an seinem Startwochenende auf 574.000 Besucher.

Hinter Jurassic World: Ein neues Zeitalter folgt in Deutschland Top Gun: Maverick, der auf 240.000 Besucher und 2,46 Millionen Euro kam. Insgesamt steht die Fortsetzung in Deutschland damit nun bei mehr als 1,5 Millionen Besuchern. Auch Doctor Strange in the Multiverse of Madness schlägt sich weiter achtbar. Zwei Wochen, bevor der Film bei Disney+ erscheint, wollten ihn immerhin noch 47.000 Besucher sehen, was ein Einspielergebnis von 466.000 Euro bedeutet. Komplettiert werden die Top 5 von Belle (28.0000 Besucher und 350.000 Euro) und Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse (20.000 Besucher und 207.000 Euro).

In den USA sicherte sich Jurassic World: Ein neues Zeitalter ebenfalls Platz 1 in den Kinocharts. Mit einem Einspielergebnis von 143,4 Millionen Dollar schubste die Fortsetzung Top Gun: Maverick vom Thron des besten Sommerstarts in diesem Jahr. Ähnlich wie in Deutschland reichte es allerdings für die Werte der beiden Vorgänger. Diese starteten mit 208 und 148 Millionen Dollar. Weltweit kommt Jurassic World: Ein neues Zeitalter nach dem ersten Wochenende bereits auf 389 Millionen Dollar. Dazu trägt auch wieder einmal der chinesische Markt bei. Im Gegensatz zu vielen anderen Hollywoodproduktionen der vergangenen Monate durfte Jurassic World: Ein neues Zeitalter in China starten und spielte zum Auftakt auch direkt 52,5 Millionen Dollar ein.

Weiterhin stark läuft in den USA auch Top Gun: Maverick. Die Fortsetzung kam an ihrem dritten Wochenende auf weitere 50 Millionen Dollar. Damit beträgt das Einspielergebnis nun allein in den USA 393 Millionen Dollar. Weltweit steht die Fortsetzung mittlerweile sogar bei 747 Millionen Dollar. Auch Doctor Strange in the Multiverse of Madness hält sich in den USA weiter in den Top 3 der Kinocharts. Die Marvel-Produktion konnte noch einmla 4,9 Millionen Dollar umsetzen und damit sein US-Einspielergebnis auf 397 Millionen Dollar erhöhen. Insgesamt hat der Film mittlerweile 930 Millionen Dollar eingespielt. Auf den weiteren Plätzen folgen The Bob's Burgers Movie (2,3 Millionen Dollar) und Die Gangster-Gang (2,2 Millionen Dollar).

Gewinnspiel zu Jurassic World: Ein neues Zeitalter - Gewinnt 1 Fanpaket

Jurassic World 3 Chris Pratt.jpg

Jurassic World 3 Chris Pratt

Das Finale der Jurassic-World-Ära steht bevor! Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen um die Herrschaft zwischen Mensch und Dinosaurier beginnt. Erstmals finden zwei Generationen zusammen: In Jurassic World: Ein neues Zeitalter treffen Chris Pratt und Bryce Dallas Howard auf Oscar-Preisträgerin Laura Dern, Jeff Goldblum und Sam Neill. Zusammen begeben sie sich auf eine abenteuerliche, rasante und atemberaubende Reise, die rund um den Globus führt.

Zum Kinostart von Jurassic World: Ein neues Zeitalter verlosen wir ein Fanpaket bestehend aus einem Filmplakat, einem Clining Dino und einem DVD-Paket bestehend aus Jurassic World und Jurassic World: Das gefallene Königreich für euch.

  

Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst ihr lediglich die Frage beantworten und eure richtige (!) Lösung mit dem Betreff "RARRRRR!" an gewinnspiel(at)robots-and-dragons.de schicken.

Wie bewahrte John Hammond in Jurassic Park den Bernstein mit dem Moskito auf?

a) Als Anhänger einer Halskette
b) Als Verzierung seines Gehstocks
c) Als Ring an seiner linker Hand

Einsendeschluss ist Sonntag, der 12. Juni, 23:59 Uhr. Die Gewinner werden danach per Email benachrichtigt und um ihre Anschrift gebeten.

Teilnahmebedingungen:
Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter und Angehörige von Robots & Dragons sowie der am Gewinnspiel beteiligten Unternehmen/Kooperationspartner. Teilnahmeberechtigt sind nur Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Einsendungen mit unvollständigen Angaben können nicht berücksichtigt werden. Die Gewinner werden unter allen Teilnehmern mit der richtigen Lösung per Zufall ausgelost und per E-Mail benachrichtigt. Mehrfacheinsendungen führen zum Ausschluss am Gewinnspiel. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle eingesandten persönlichen Daten werden nur für die Ermittlung der Gewinner und die Abwicklung des Gewinnspiels gespeichert und anschließend sofort gelöscht. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur soweit im Rahmen des Gewinnspiels erforderlich. Für Fragen zur Verlosung wendet Euch bitte an gewinnspiel(at)robots-and-dragons.de

JURASSIC WORLD: EIN NEUES ZEITALTER | Offizieller Trailer #2 deutsch/german HD

Jurassic World: Ein neues Zeitalter - Neues Featurette online

Jurassic World 3 Chris Pratt.jpg

Jurassic World 3 Chris Pratt

Universal Picture hat ein neues Featurette zu Jurassic World: Ein neues Zeitalter veröffentlicht. Das Video wirft einen Blick hinter die Kulissen, lässt die Darsteller zu Wort kommen und bietet zudem auch ein paar neue Ausschnitte aus dem Film. Der Kinostart selbst lässt zudem ebenfalls nicht mehr lange auf sich warten. Nachdem der Kinostart ursprünglich einmal für Sommer 2021 geplant war, kommt Jurassic World: Ein neues Zeitalter am 8. Juni in die Kinos.

Vier Jahre sind nach der Zerstörung der Insel Isla Nublar vergangen: Dinosaurier leben und jagen nun überall auf der Welt neben den Menschen. Wie sich dieses empfindliche Gefüge in Zukunft entwickeln wird, ist offen. Wird der Mensch auch weiterhin an der Spitze der Nahrungskette stehen – oder wird er seinen Rang an die furchterregendsten Kreaturen in der Geschichte des Planeten verlieren?

Der Cast setzt sich dabei aus Chris Pratt (The Tomorrow War) und Bryce Dallas Howard (Rocketman) sowie Laura Dern (Marriage Story), Jeff Goldblum (Thor: Love and Thunder) und Sam Neill (Thor: Ragnarok) zusammen, die bereits in den vorherigen Filmen beziehungsweise der Original-Trilogie zu sehen waren. Neu hinzugekommen sind hingegen DeWanda Wise (Nola Darling), Mamoudou Athie (Archive 81), Dichen Lachman (Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.), Scott Haze (Minari – Wo wir Wurzeln schlagen) und Campbell Scott (The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro).

Für die Regie zeigte sich abermals Colin Trevorrow verantwortlich, der zusammen mit Emily Carmichael (Pacific Rim: Uprising) auch das Drehbuch verfasste. Jurassic-Park-Schöpfer Steven Spielberg ist abermals als ausführender Produzent mit dabei.

Universal Picture hat ein neues Featurette zu Jurassic World: Ein neues Zeitalter veröffentlicht. Das Video wirft einen Blick hinter die Kulissen, lässt die Darsteller zu Wort kommen und bietet zudem auch ein paar neue Ausschnitte aus dem Film. Der Kinostart selbst lässt zudem ebenfalls nicht mehr lange auf sich warten. Nachdem der Kinostart ursprünglich einmal für Sommer 2021 geplant war, kommt Jurassic World: Ein neues Zeitalter am 8. Juni in die Kinos.

Jurassic World Dominion | A Look Inside Featurette

Jurassic World: Ein neues Zeitalter - Neuer Trailer veröffentlicht

Jurassic World 3 Chris Pratt.jpg

Jurassic World 3 Chris Pratt

Am 8. Juni feiert das Finale der Jurassic-Ära - Jurassic World: Ein neues Zeitalter - seine deutsche Kinopremiere. Passend zum kommenden Kinostart veröffentlichte Universal Pictures den offiziellen Trailer zum Film.

Vier Jahre sind nach der Zerstörung der Insel Isla Nublar vergangen: Dinosaurier leben und jagen nun überall auf der Welt neben den Menschen. Wie sich dieses empfindliche Gefüge in Zukunft entwickeln wird, ist offen. Wird der Mensch auch weiterhin an der Spitze der Nahrungskette stehen – oder wird er seinen Rang an die furchterregendsten Kreaturen in der Geschichte des Planeten verlieren?

Der Cast setzt sich dabei aus Chris Pratt (The Tomorrow War) und Bryce Dallas Howard (Rocketman) sowie Laura Dern (Marriage Story), Jeff Goldblum (Thor: Love and Thunder) und Sam Neill (Thor: Ragnarok) zusammen, die bereits in den vorherigen Filmen beziehungsweise der Original-Trilogie zu sehen waren. Neu hinzugekommen sind hingegen DeWanda Wise (Nola Darling), Mamoudou Athie (Archive 81), Dichen Lachman (Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.), Scott Haze (Minari – Wo wir Wurzeln schlagen) und Campbell Scott (The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro).

Für die Regie zeigte sich abermals Colin Trevorrow verantwortlich, der zusammen mit Emily Carmichael (Pacific Rim: Uprising) auch das Drehbuch verfasste. Jurassic-Park-Schöpfer Steven Spielberg ist abermals als ausführender Produzent mit dabei.

JURASSIC WORLD: EIN NEUES ZEITALTER | Offizieller Trailer #2 deutsch/german HD

Jurassic World Dominion | Trailer 2 [HD]

Jurassic World: Ein neues Zeitalter - Erster Trailer veröffentlicht

Jurassic World 3 Chris Pratt.jpg

Jurassic World 3 Chris Pratt

Universal Pictures hat einen ersten Trailer zu Jurassic World: Ein neues Zeitalter. Die Vorschau bietet erstmals einen ausführlichen Ausblick auf den Film und die Rückkehr der neuen und alten Darstellergeneration. Der Film selbst lässt noch ein paar Monate auf sich warten. In Deutschland erscheint Jurassic World: Ein neues Zeitalter nach aktuellen Planungen am 9. Juni.

Jurassic World: Ein neues Zeitalter wird die Darstellerriegen den alten Jurassic-Park- und neuen Jurassic-World-Filmen zusammenbringen. So werden nicht nur Chris Pratt und Bryce Dallas Howard erneut in den Hauptrollen zu sehen sind. Neben der Rückkehr von Sam Neil wird es auch ein Wiedersehen mit Laura Dern und Jeff Goldblum geben, welche die drei Hauptrollen in Jurassic Park (1993) spielten. Für Goldblum ist es bereits der zweite Auftritt in einem Jurassic-World-Teil. Der Darsteller hatte bereits einen kurzen Cameo in Das gefallen Königreich.

Neben den genannten Darstellern werden in Jurassic World: Dominion auch wieder Daniella Pineda, Justice Smith, Jake Johnson und Omar Sy zu sehen sein. Erstmals zum Franchise stoßen Mamoudou Athie, Dichen Lachman und DeWanda Wise. Die Inszenierung übernahm erneut Colin Trevorrow, der bereits für die Regie von Jurassic World verantwortlich war. Dabei schrieb er auch gleich gemeinsam mit Emily Carmichael das Drehbuch zum Film.

Jurassic World Dominion - Official Trailer [HD]

Jurassic World: Ein neues Zeitalter | Offizieller Trailer deutsch/german HD

Jurassic World: Ein neues Zeitalter- Universal Pictures veröffentlicht fünfminütigen Prolog

jurassic-world-indominus-rex.jpg

Indominus Rex aus Jurassic World

Nachdem zuvor nur in ausgewählten IMAX-Vorstellungen ein kurzer Einblick in Jurassic World: Ein neues Zeitalter (Jurassic World: Dominion) zu sehen war, veröffentlichte Universal Pictures nun einen rund fünfminütigen Clip. Der von Colin Trevorrow (Jurassic World) inszenierte Prolog nimmt die Zuschauer rund 65 Millionen Jahre zurück in die Vergangenheit, in eine Welt ohne Menschen, und bietet zudem einen Einblick in die moderne Welt, in der nun Dinosaurier in Freiheit leben.

Während inhaltliche Details zum Film noch unter Verschluss gehalten werden, steht der Cast hingegen bereits fest. Neben Chris Pratt, Bryce Dallas Howard, Jake Johnson, Omar Sy Daniella Pineda, Justice Smith und BD Wong, die bereits in den vorherigen Jurassic-World-Filmen zu sehen waren, wird es auch ein Widersehen mit Laura Dern, Sam Neill und Jeff Goldblum geben. Neu hingegen mit an Bord sind Mamoudou Athie (Black Box), DeWanda Wise (The Twilight Zone), Dichen Lachman (Altered Carbon - Das Unsterblichkeitsprogramm), Scott Haze (Venom), und Dimitri Thivaios, der eigentlich als Teil des DJ-Duos Dimitri Vegas & Like Mike bekannt ist.

Für die Regie zeigte sich wieder Colin Trevorrow verantwortlich, der zusammen mit Emily Carmichael (Pacific Rim: Uprising) auch das Drehbuch verfasste. Jurassic-Park-Schöpfer Steven Spielberg ist abermals als ausführender Produzent mit dabei. Der Film soll voraussichtlich am 10. Juni 2022 in den deutschen Kinos seine Premiere feiern.

The Prologue - Jurassic World Dominion

Jurassic World: Ein neues Zeitalter – Exklusiver Clip „Der Prolog“ deutsch/german HD

Pages

Subscribe to RSS - Jurassic World 3