Uncharted

Uncharted: Neues Featurette zur Videospieladaption

Nach dem gestrigen Trailer zur Videospielverfilmung Uncharted hat Sony Pictures auch ein Featurette zum kommenden Film veröffentlicht. In diesem kommen die Hauptdarsteller Tom Holland und Mark Wahlberg zu Wort und sprechen über den Film und ihre jeweiligen Rollen. Dabei gibt es sowohl Einblicke hinter die Kulissen als auch Ausschnitte aus dem Film zu sehen.

Uncharted erzählt die Geschichte des Abenteurers Nathan Drake. Dieser macht eines Tages die Bekanntschaft des etwas dubiosen Victor 'Sully' Sullivan und wird schließlich dessen Partner. Gemeinsam macht sich das Duo auf die Suche nach dem größten, bisher nicht gefunden Schatz der Welt. Gleichzeitig versucht Nathan, auch das Geheimnis um seinen verschwundenen Bruder zu lösen.

Neben Tom Holland als Nathan Drake und Mark Wahlberg als Sully, ist auch Sophia Ali mit von der Partie. Die Darstellerin spielt die ebenfalls aus der Spielevorlage bekannte Chloe Frazer. In weiteren Rollen sind Tati Gabrielle als Braddock und Antonio Banderas zu sehen.

An der Verfilmung der beliebten Spielereihe Uncharted wurde bei Sony seit über zehn Jahren gearbeitet. Ursprünglich sollte beispielsweise einmal Wahlberg selbst den Helden Nathan Drake spielen, bevor man sich dafür entschied, eine jüngere Inkarnation in den Mittelpunkt zu stellen. Das Drehbuch wurde schließlich von Art Marcum, Matt Holloway und Matt Holloway geschrieben, für die Regie war Ruben Fleischer (Venom, Zombieland) verantwortlich.

Uncharted kommt am 10. Februar in die deutschen Kinos.

UNCHARTED - Behind-The-Scenes

Uncharted: Erster Trailer zu Spieleverfilmung

Uncharted Tom Holland.jpg

Uncharted Tom Holland

Sony Pictures hat einen ersten Trailer zur Verfilmung der beliebten Spielereihe Uncharted veröffentlicht. Die Vorschau bietet erstmals einen konkreten Ausblick darauf, was die Zuschauer in dem Abenteuerfilm erwartet. Der Kinostart selbst lässt jedoch noch ein paar Wochen auf sich warten. In Deutschland kommt Uncharted am 10. Februar in die Kinos.

Neben Tom Holland in der Rolle des Nathan Drake und Mark Wahlberg als Victor "Sully" Sullivan, Sophia Ali (Grey's Anatomy) gehören auch Tati Gabrielle (Chilling Adventures of Sabrina) und Antonio Banderas (Die Maske des Zorro, Shrek, Leid und Herrlichkeit) zum Darsteller-Ensemble. Zu den Rollen von Ali, Gabrille und Banderas sind weitere Details derzeit noch unbekannt. 

Sony Pictures arbeitete einige Jahre daran, die erfolgreiche Spielereihe für die Kinoleinwand zu adaptieren. So versuchten sich in der Vergangenheit mehrere Regisseure an dem Projekt. Unter anderem waren einmal Dan Trachtenberg (10 Cloverfield Lane) und Travis Knight (Bumblebee) für die Regie vorgehsehen.

Schließlich inszenierte Ruben Fleischer (Venom) den Film nach einem Drehbuch von Art Marcum und Matt Holloway. Das Autorenduo zeichnet für die Drehbücher von Iron Man, Transformers: The Last Knight sowie Men in Black: International verantwortlich. Im Falle von Uncharted haben die Macher sich für einen Prequel-Ansatz entschieden. So soll der Film vor der Handlung der vier PlayStation-Titel spielen und einen jungen Nathan Drake in den Mittelpunkt stellen.

UNCHARTED - Official Trailer (HD)

UNCHARTED - Offizieller Trailer - Ab 10.2.2022 NUR im Kino!

PlayStation Showcase: Spider-Man 2, Wolverine & Star Wars: Knights of the Old Republic Remake angekündigt

Am gestrigen Abend fand eine neue PlayStation Showcase und Sony hatte für die Online-Veranstaltung so einiges im Gepäck. So wurde unter anderem eine Fortsetzung zu Spider-Man angekündigt, in der es Peter Parker und Miles Morales mit Venom zu tun bekommen. Erscheinen soll das Spiel aber erst 2023. Damit jedoch nicht genug. Die Entwickler von Insomniac Games arbeitet bereits an einem weiteren Marvel-Titel. So bekommt auch Wolverine schon bald seinen eigenen PlayStation-Auftritt.

Mehrere namhafte Neuauflagen waren beim Showcase ebenfalls vertreten. So wurde noch einmal bestätigt, dass Alan Wake ein Remaster bekommt. Zudem wird der Rollenspielklassiker Star Wars: Knights of the Old Republic neu auflegt. Das Spiel bekommt dabei ein volles Remake spendiert, das zunächst zeitexklusiv für die PlayStation 5 kommt, anschließend aber auch auf dem PC erscheinen dürfte. Als letztes Remaster wurde zudem Grand Theft Auto V angekündigt, das im März 2022 mit verbesserter Grafik für die PlayStation 5 erscheinen soll.

Darüber hinaus wurde auch neues Material zu bereits angekündigt Spielen gezeigt. An erster Stelle steht hier der Trailer zu God of War Ragnarok, der auch erstmals Gameplay zeigt. Weiterhin gab es einen Storytrailer zu Marvels's Guardians of the Galaxy. Und auch für PC-Spieler gab es auf der PlayStation Showcase eine spannende Ankündigung. So wurde mit Uncharted: Legacy of Thieves Collection eine PC-Umsetzung von Uncharted 4 und Uncharted: Lost Legacy angekündigt. Beide Spiele erscheinen zusammen im kommenden Jahr sowohl als überarbeitete Version für PlayStation 5 als auch später für den PC.

Marvel's Spider-Man 2 - PlayStation Showcase 2021: Reveal Trailer | PS5

Marvel's Wolverine - PlayStation Showcase 2021: Announcement Teaser Trailer | PS5

Alan Wake Remastered - PlayStation Showcase 2021: Announce Trailer | PS5, PS4

Star Wars: Knights of the Old Republic Remake - PlayStation Showcase 2021 Trailer | PS5

Grand Theft Auto V and Grand Theft Auto Online - PlayStation Showcase 2021 Trailer | PS5

God Of War Ragnarok - PlayStation Showcase 2021 Reveal Trailer | PS5

Marvel's Guardians of the Galaxy - PlayStation Showcase 2021 Trailer | PS5, PS4

Uncharted: Legacy of Thieves Collection - PlayStation Showcase 2021 Trailer | PS5

Project Eve - PlayStation Showcase 2021: First Trailer | PS5

Uncharted: Sony gewährt einen kurzen Blick auf die Spieleverfilmung

Uncharted Tom Holland.jpg

Uncharted Tom Holland

Vor kurzem gab es ein neues Foto zur Videospielverfilmung von Uncharted. Nun gibt Sony einen kleinen, sehr kurzen Einblick auf die ersten Bewegtbilder zum Film.

Der Clip ist in einem Imagefilm des Unternehmens eingebettet, der die Mitarbeiter der verschiedenen Abteilungen von Sony zu Wort kommen lässt. Zu sehen sind die Hauptdarsteller Tom Holland und Mark Wahlberg in ihren Rollen als Nathan Drake und Victor "Sully" Sullivan. Beide tragen formelle Kleidung, auffallend ist auch hier das Fehlen des Schnauzbarts, der für Sully so typisch ist.

Da Wahlberg allerdings auch schon Setbilder mit dem Bart veröffentlichte, bleibt abzuwarten, wie Sully im Film tatsächlich unterwegs sein wird. In Deutschland ist Uncharted aktuell für den 10. Februar 2022 angekündigt.

Sony Pictures arbeitet schon seit einigen Jahren daran, die erfolgreiche Spielereihe für die Kinoleinwand zu adaptieren. So versuchten sich in der Vergangenheit mehrere Regisseure an dem Projekt. Unter anderem waren einmal Dan Trachtenberg (10 Cloverfield Lane) und Travis Knight (Bumblebee) für die Regie vorgehsehen.

Schließlich inszenierte Ruben Fleischer (Venom) den Film nach einem Drehbuch von Art Marcum und Matt Holloway. Das Autorenduo zeichnet für die Drehbücher von Iron ManTransformers: The Last Knight sowie Men in Black: International verantwortlich. Im Falle von Uncharted haben die Macher sich für einen Prequel-Ansatz entschieden. So soll der Film vor der Handlung der vier PlayStation-Titel spielen und einen jungen Nathan Drake in den Mittelpunkt stellen.

Uncharted 4: Sony kündigt Umsetzung für den PC an

uncharted.jpg

Uncharted

Nachdem Sony mit den PC-Konvertierungen von Horizon Zero Dawn und Days Gone bereits gute Erfahrungen gemacht hat, kündigt das Unternehmen nun die nächste Umsetzung eines bisher PlayStation-exklusiven Titels für den PC an. So wurde im Zuge von Sony's Investor Relations Präsentation enthüllt, dass man aktuell an einer Umsetzung von Uncharted 4: A Thief's End arbeitet.

Weitere Details wie beispielsweise einen Release-Termin gab man nicht bekannt, trotzdem dürfen sich PC-Spieler freuen. Mit Uncharted 4 kommt eines der besten Action-Spiele der letzten Jahre nun auch auf den PC. Der Abschluss der Geschichte rund um den Abenteurer Nathan Drake erschien für die PlayStation 4 im Jahr 2016 und verkaufte sich über 16 Millionen mal.

Sony scheint nun zunehmend seine reine PlayStation-Exklusivität aufzugeben. Ähnlich wie Microsoft mit seinen Xbox-Titeln scheint man den PC nicht mehr als Konkurrenz, sondern als zusätzliche Einnahmequelle zu sehen. Dies sind natürlich gute Nachrichten für PC-Spieler, den mit Titel wie God of War, Ghost of Tsushima oder The Last of Us gäbe es noch einige spannende Titel, die in den kommenden Jahren ihren Weg auf den PC finden könnten.

Uncharted: Neues Bild aus der Spieleverfilmung zeigt Mark Wahlberg als Sully

Uncharted Tom Holland.jpg

Uncharted Tom Holland

Im Zuge eines Berichtes der New York Times wurde über die Webseite auch gleich ein neues Foto aus der kommenden Spieleadaption von Uncharted veröffentlicht. Das Bild zeigt Tom Holland und erstmals auch Mark Wahlberg in seiner Rolle als Sully. Fans der Spielereihe dürfte dabei sofort auffallen, dass die Figur ohne den charakteristischen Schnauzer zu sehen ist. Das Bild ist hier zu finden.

Da Wahlberg allerdings auch schon Setbilder mit dem Bart veröffentlichte, bleibt abzuwarten, wie Sully im Film tatsächlich unterwegs sein wird. In Deutschland ist Uncharted aktuell für den 10. Februar 2022 angekündigt.

Neben Tom Holland in der Rolle des Nathan Drake und Mark Wahlberg als Victor "Sully" Sullivan, Sophia Ali (Grey's Anatomy) gehören auch Tati Gabrielle (Chilling Adventures of Sabrina) und Antonio Banderas (Die Maske des Zorro, Shrek, Leid und Herrlichkeit) zum Darsteller-Ensemble. Zu den Rollen von Ali, Gabrille und Banderas sind weitere Details derzeit noch unbekannt. 

Sony Pictures arbeitet schon seit einigen Jahren daran, die erfolgreiche Spielereihe für die Kinoleinwand zu adaptieren. So versuchten sich in der Vergangenheit mehrere Regisseure an dem Projekt. Unter anderem waren einmal Dan Trachtenberg (10 Cloverfield Lane) und Travis Knight (Bumblebee) für die Regie vorgehsehen.

Schließlich inszenierte Ruben Fleischer (Venom) den Film nach einem Drehbuch von Art Marcum und Matt Holloway. Das Autorenduo zeichnet für die Drehbücher von Iron Man, Transformers: The Last Knight sowie Men in Black: International verantwortlich. Im Falle von Uncharted haben die Macher sich für einen Prequel-Ansatz entschieden. So soll der Film vor der Handlung der vier PlayStation-Titel spielen und einen jungen Nathan Drake in den Mittelpunkt stellen.

Kinostarts von James Bond 25, Ghostbusters - Legacy & Uncharted erneut verschoben

James Bond Keine Zeit Zu Sterben .jpg

James Bond 25 Keine Zeit Zu Sterben

Die Lockdowns in vielen Ländern werden verlängert und ein klassischer Kinobetrieb scheint in absehbarer Zeit weiterhin kaum möglich. Vor diesem Hintergrund überrascht es wenig überrascht, dass nun die nächste Verschiebungswelle der Filmstudios rollt. Den Anfang macht James Bond 007: Keine Zeit zu sterben. Der letzte Auftritt von Daniel Craig als britischer Geheimagent sollte eigentlich an Ostern anlaufen. Nun haben MGM und Universal den Kinostart auf den 8. Oktober verschoben.

Auch Sony hat auf die anhaltende Pandemie reagiert und gleich eine ganze Reihe von Terminanpassungen vorgenommen. Nachdem das Studio gestern bereits die Rechte für seinen Animationsfilm Connected: Familie verbindet an Netflix verkauft hat, verschieben die Verantwortlichen nun auch Peter Rabbit 2. Dieser sollte im März anlaufen, neuer US-Kinostart ist nun am 11. Juni.

Peter Rabbit 2 übernimmt damit den eigentlich geplanten Starttermin von Ghostbusters: Legacy, der nun einen Sprung in den Herbst macht. Der neue Termin ist der 11. November. Und zuletzt lässt auch das erste Kinoabenteuer von Nathan Drake in Uncharted länger auf sich warten. Die Spieleverfilmung war zuletzt für einen Kinostart im Juli angekündigt, nun müssen sich die Fans bis zum 11. Februar 2022 gedulden.

Bei den genannten Terminen handelt es sich bisher um die amerikanischen Kinostarts. Die deutschen Termine dürften aber zeitnah folgen. In der Regel starten die Filme hierzulande einen Tage früher als in den USA.

Uncharted: Sony veröffentlicht neue Bilder aus der Spieleadaption

Uncharted Tom Holland.jpg

Uncharted Tom Holland

Sony Pictures hat ein paar weitere Bilder aus der kommenden Verfilmung von Uncharted veröffentlicht. Dabei handelt es sich aber vor allem um Aufnahmen, die Gegenstände zeigen, die im Film eine Rolle spielen. Tatsächliche Darsteller sind bisher noch nicht zu sehen. Auch ein Trailer lässt immer noch auf sich warten, dürfte aber wohl in absehbarer Zeit folgen. Die Dreharbeiten zu Uncharted wurden vor ein paar Monaten im Oktober abgeschlossen. Der Kinostart ist für den Sommer angekündigt.

Neben Tom Holland in der Rolle des Nathan Drake gehören Mark Wahlberg als Victor "Sully" Sullivan, Sophia Ali (Grey's Anatomy), Tati Gabrielle (Chilling Adventures of Sabrina) und Antonio Banderas (Die Maske des Zorro, Shrek, Leid und Herrlichkeit) zum Darsteller-Ensemble. Zu den Rollen von Ali, Gabrille und Banderas sind weitere Details derzeit noch unbekannt. 

Sony Pictures arbeitet schon seit einigen Jahren daran, die erfolgreiche Spielereihe für die Kinoleinwand zu adaptieren. So versuchten sich in der Vergangenheit mehrere Regisseure an dem Projekt. Unter anderem waren einmal Dan Trachtenberg (10 Cloverfield Lane) und Travis Knight (Bumblebee) für die Regie vorgehsehen.

Schließlich inszenierte Ruben Fleischer (Venom) den Film nach einem Drehbuch von Art Marcum und Matt Holloway. Das Autorenduo zeichnet für die Drehbücher von Iron Man, Transformers: The Last Knight sowie Men in Black: International verantwortlich. Im Falle von Uncharted haben die Macher sich für einen Prequel-Ansatz entschieden. So soll der Film vor der Handlung der vier PlayStation-Titel spielen und einen jungen Nathan Drake in den Mittelpunkt stellen.

Uncharted: Erster Trailer könnte bei den diesjährigen Game Awards gezeigt werden

uncharted.jpg

Uncharted

Die Game Awards 2020 stehen vor der Tür. Gründer und Produzent Geoff Keighley präsentiert im Vorfeld über Twitter einen der Moderatoren und heizt damit nicht nur die Vorfreude an, sondern auch die Spekulationen darüber, was wohlmöglich bei den Game Awards zu sehen sein wird. Tom Holland persönlich wird am Abend der Veranstaltung als Moderator anwesend sein und einen der Preise vergeben.

Damit aber nicht genug. In dem Twitter-Post von Keighley ist Tom Holland in seiner Rolle als Nathan Drake aus der Verfilmung zu Uncharted zu sehen. Natürlich werden bereits die ersten Spekulationen laut, dass die diesjährigen Game Awards als Plattform für den ersten Trailer zu Uncharted dienen. Die Dreharbeiten zum Film wurden kürzlich abgeschlossen und tatsächlich wäre die Veranstaltung ein passender und denkbarer Rahmen.

Bestätigt sind diese Spekulationen bisher aber noch nicht. Die Fans müssen vermutlich auch noch bis zur Nacht vom 10. auf den 11. Dezember warten, um Gewissheit zu bekommen. Dann nämlich finden die Game Awards 2020 statt.

Uncharted: Mark Wahlberg zeit sich in kurzem Video-Clip als Sully

uncharted_4_trailer_1.jpg

Uncharted 4 Trailer Nathan Drake

Die Verfilmung zur Spielereihe Uncharted hatte in den letzten Wochen den ein oder anderen Einblick für Fans zu bieten. So wurde kürzlich das erste Bild mit Tom Holland als Nathan Drake sowie die ersten Set-Fotos veröffentlicht.

Uncharted wäre aber natürlich nicht vollständig ohne Drakes Mentor Victor "Sully" Sullivan. Der wird im Film von Mark Wahlberg gespielt. Und genau der hat sich jetzt in einem kurzen Video auf Instagram als Sully inklusive Schnauzbart gezeigt.

Neben Tom Holland und Mark Wahlberg gehören auch Sophia Ali, Tati Gabrielle und Antonio Banderas zum Cast. Regie führt, wie bereits bei Venom und Zombieland, Ruben Fleischer. Die Geschichte, die die Verfilmung von Uncharted erzählt, wird vor den Ereignissen der Spiele-Reihe angesiedelt sein.

Bis Uncharted erscheint, wird es aber noch etwas dauern. Nach aktuellen Planungen ist der Startermin für die Kinos für den 15. Juli 2021 angesetzt.

Mark Wahlberg shows off his Sully 'stache in the Uncharted movie

Pages

Subscribe to RSS - Uncharted