House of the Dragon

House of the Dragon: Staffel 2 kommt nicht vor 2024

Am Montag feierte das Finale der 1. Staffel von House of the Dragon seine Premiere und setzte den für Westeros so schicksalshaften Tanz der Drachen in Gang. Bevor die Zuschauer allerdings sehen, wie es weitergeht, ist erst einmal einiges an Geduld gefragt. In einem Gespräch mit Vulture erklärte Casey Bloys, Hauptverantwortlicher für fiktionale Formate bei HBO und HBO Max, dass die Zuschauer im kommenden Jahr definitiv nicht mit neuen Folgen rechnen sollten.

Aktuell ist ein Start der 2. Staffel im Laufe des Jahres 2024 wahrscheinlich. Auch hier wollte sich Bloys aber noch nicht zu 100 Prozent festlegen, da im Produktionsprozess einer so aufwendigen Serie wie House of the Dragon immer viel passieren kann. Wirklich überraschend kommt die Aussage dabei nicht, wenn man bedenkt, dass die Dreharbeiten der neuen Folgen noch nicht einmal begonnen haben und dies wohl auch erst 2023 der Fall sein soll. Bei Staffel 1 hatten allein die Dreharbeiten zehn Monate gedauert.

Eine gute Nachricht gibt es dagegen für alle Zuschauer, die mit den Zeitsprüngen in der 1. Staffel wenig anfangen konnten. Wie Showrunner Ryan Condal gegenüber TVLine bestätigte, gehören diese nun der Vergangenheit an. Fortan wird die Serie ihre Geschichte in Echtzeit erzählen.

House of the Dragon: Die Showrunner äußern sich zu den Zeitsprüngen in der Serie

Die kürzlich erschienene sechste Folge von House of the Dragon brachte erneut einen Zeitsprung mit sich, wobei dieser besonders signifikant ausfiel. So waren nicht nur gleich zehn Jahre in der Welt von Westeros vergangen, es gab auch zwei Wechsel bei den Hauptdarstellerinnen. Emma D'Arcy und Olivia Cooke übernahmen für Milly Alcock und Emily Carey, und läuteten damit eine neue Ära in der noch jungen Serie ein.

Dass die Macher von House of the Dragon sich dafür entschieden hatten, die Geschichte zunächst mit so vielen Zeitsprüngen zu erzählen, war mit Bedacht gewählt. So sprach Showrunner Ryan Condal kürzlich mit dem Hollywood Reporter und gab ein paar Einblicke. Bevor Condal an Bord kam, gab es Planungen, die Geschichte mit dem Tod von König Viserys zu beginnen. Dem neuen Showrunner zufolge hätte dies jedoch dazu geführt, dass die Zuschauer zu viel wichtige Hintergrundgeschichte nicht kennen würden. Stattdessen begann Condal eine Geschichte zu schreiben, die sich über Jahrzehnte erstreckte, auf die er nun auch sehr stolz ist.

"Ich liebe das Tempo und die Struktur der Geschichte, die wir in der ersten Staffel erzählen. Sie ist sehr komplex. Sie spielt sich über einen langen Zeitraum ab, denn Kinder müssen verheiratet werden und dann selbst erwachsen werden und dann ihre eigenen Kinder haben, die aufwachsen, damit wir schließlich den Generationenkrieg erzählen können, den sie führen.

HBO hat uns den kreativen Spielraum gegeben, diese unglaublich komplexe Geschichte auf eine wirklich geduldige und charakterorientierte Weise zu erzählen, was die erste Staffel zu einem idealen Sprungbrett für einen der berühmtesten und blutigsten Konflikte in der Geschichte von Westeros macht - wenn nicht sogar zu dem berühmtesten."

Auch Miguel Sapochnik, Produzent und Co-Showrunner der 1. Staffel, äußerte sich zu dem Thema und erklärte, dass der langsame Erzählansatz absolut gewollt ist und sich langfristig auszahlen wird. Dadurch, dass man sich so viel Zeit nimmt, würden die Zuschauer die Figuren wirklich kennenlernen. Auch verzichtete man bisher absichtlich auf großes Spektakel, denn wenn es an der Zeit für dieses ist, will man es auch richtig machen.

Komplett abgeschlossen ist das Thema Zeitsprünge allerdings noch nicht. Die Zuschauer erwartet noch mindestens ein weiterer Sprung in die Zukunft, bevor der Dance of the Dragons dann tatsächlich beginnt. Sobald dies der Fall ist, dürfte sich das Thema Zeitsprünge aber dann wohl erledigt haben. Der Bürgerkrieg selbst umspannt einen Zeitraum von knapp zwei Jahren.

House of the Dragon: Staffel 1 erreicht durchschnittlich 29 Millionen US-Zuschauer

Das Spin-off House of the Dragon befindet sich auf gutem Wege eine ähnliche Popularität wie die Mutterserie Game of Thrones zu erreichen. Wie Variety berichtet, kommt die Serie auf durchschnittlich 29 Millionen Zuschauer pro Folge, wobei sowohl die TV-Zuschauer als auch die Streaming-Nutzer von HBO Max eingerechnet sind. Im Vergleich dazu erreichte die finale Staffel von Game of Thrones im Jahr 2019 im Durchschnitt um die 44 Millionen Zuschauer. Es ist also noch Steigerungspotenzial vorhanden.

Die Zahlen belegen, dass House of the Dragon seine Zuschauerschaft wohl gefunden hat und der erfolgreiche Auftakt keine Eintagsfliege war. Die Premierenfolge kam innerhalb der ersten 24 Stunden auf 10 Millionen Zuschauer, was als großer Erfolg gewertet wurde. Seitdem sind die Zahlen fast jede Woche weiter gestiegen.

Wenig überraschend hat HBO bereits eine 2. Staffel von House of the Dragon bestellt. Aufgrund der aufwendigen Produktion könnte diese aber erst 2024 ihre Premiere feiern. Zuvor wartet allerdings erst einmal die zweite Hälfte der 1. Staffel auf die Zuschauer. In der kommenden sechsten Episode wird es dabei einen Wechsel bei zwei Hauptdarstellerinnen geben. Die Serie macht einen großen Sprung in die Zukunft, sodass nun Emma D'Arcy und Olivia Cooke die Rollen von Rhaenyra Targaryen und Alicent Hightower übernehmen, die bisher von Milly Alcock und Emily Carey gespielt wurden. Der verlinkte Trailer gibt schon einmal einen kleinen Ausblick auf den Wechsel.

Season 1 Episode 6 Preview | House of the Dragon (HBO)

House of the Dragon: Miguel Sapochnik tritt als Co-Showrunner zurück

Mit über 10 Millionen Zuschauern beim Serien-Auftakt kann HBO mit dem Game-of-Thrones-Ableger House of the Dragon mehr als zufrieden sein, sodass der Sender der Serie prompt bereits eine 2. Staffel spendierte. Eine weitere Konsequenz dieses Erfolges ist, dass Miguel Sapochnik seinen Posten als Co-Showrunner mit der neuen Staffel abgeben wird. Im Zuge eines First-Look-Deals mit HBO wird er sich in Zukunft mit der Entwicklung neuer Stoffe für den Sender beschäftigen:

"Es war eine Ehre und ein Privileg, in den letzten Jahren im GoT-Universum zu arbeiten, vor allem die letzten zwei Jahre mit der fantastischen Besetzung und Crew von House of the Dragon zu verbringen. Ich bin so stolz auf das, was wir mit Staffel 1 erreicht haben, und überglücklich über die begeisterte Reaktion unserer Zuschauer."

Somit wird Ryan Condal ab der 2. Staffel der alleinige Showrunner der Serie sein und dabei auch weiterhin eng mit Game-of-Thrones-Schöpfer George R.R. Martin zusammenarbeiten. Sapochnik wird für die Dauer der Serie noch als ausführender Produzent tätigt sein, während man im Gegenzug Emmy-Preisträger Alan Taylor (The Sopranos) in das Produktionsteam holt. Dabei ist der Regisseur bestens mit der Welt von Westervos vertraut und inszenierte bereits Game-Thrones-Episoden wie Feuer und Blut, Valar Morghulis und Jenseits der Mauer. Bei Haus of the Dragon wird er ebenso wieder mehrere Episoden inszenieren. Taylor zu seiner Rückkehr:

"Es ist eine Freude und eine Ehre, wieder bei HBO zu sein und in die Welt der Targaryens einzutauchen. Ich freue mich darauf, eng mit Ryan zusammenzuarbeiten, während House of the Dragon in seine zweite Staffel hineinwächst. Ryan, Miguel und George haben eine außergewöhnliche Geschichte in einer reichen und faszinierenden Welt auf die Beine gestellt. Die Rückkehr nach Westeros wird ein riesiges Unterfangen sein, und ich freue mich auf die Herausforderung."

House of the Dragon spielt 200 Jahre von den Geschehnissen von Game of Thrones und dreht sich um einen Bürgerkrieg, das als Tanz der Drachen in die Geschichte von Westeros einging. Auslöser für die Krieg ist die Tatsache, dass König Viserys I Targaryen seine Tochter Rhaenyra zu seiner Thronerbin erklärt. Dies sorgt schließlich für einen Konflikt, der das ganze Land in einen schrecklichen Bürgerkrieg stürzt.

House of the Dragon: Staffeltrailer und neue Featurettes online

Nach der Premiere von House of the Dragon am Sonntag hat HBO einen weiteren Trailer zu seinem Serienneustart veröffentlicht. Dieser wirft einen Blick voraus und gibt einen Vorgeschmack auf die kommenden Episoden. Darüber hinaus gibt es auch zwei neue Featurettes zur Serie. Im ersten Video sprechen die Macher und Darsteller über die Serienpremiere und die verschiedenen Geschehnisse, während das zweite Featurette die Handlungs- beziehungsweise Drehorte in den Mittelpunkt stellt.

Für HBO war die Premiere von House of the Dragon ein voller Erfolg. So kam die erste Episode auf fast 10 Millionen Livezuschauer, welche den Start entweder bei HBO oder beim Streaming-Dienst HBO Max verfolgten. Dies macht den Serienstart zur erfolgreichsten Premiere in der Geschichte von HBO.

House of the Dragon spielt 200 Jahre von den Geschehnissen von Game of Thrones und dreht sich um einen Bürgerkrieg, das als Tanz der Drachen in die Geschichte von Westeros einging. Auslöser für die Krieg ist die Tatsache, dass König Viserys I Targaryen seine Tochter Rhaenyra zu seiner Thronerbin erklärt. Dies sorgt schließlich für einen Konflikt, der das ganze Land in einen schrecklichen Bürgerkrieg stürzt.

Weeks Ahead Trailer | House of the Dragon (HBO)

House of the Dragon | S1 EP1: Inside the Episode (HBO)

Familiar Places | House of the Dragon (HBO)

House of the Dragon: Neuer Trailer zum Serienstart des Game-of-Thrones-Prequels

Kurz vor dem Start von House of the Dragon hat HBO noch einmal einen neuen Trailer zum Prequel von Game of Thrones veröffentlicht. Die Vorschau fällt mit einem Umfang von knapp einer Minute nicht extrem umfangreich aus, zeigt aber trotzdem ein paar neue Ausschnitte. In den USA feiert die Serie am Sonntagabend ihre Premiere. Hierzulande gibt es House of the Dragon zunächst bei Sky zu sehen. Los geht es direkt einen Tag nach der US-Ausstrahlung am 22. August.

Die Hauptrollen in House of the Dragon spielen Emma D'Arcy, Paddy Considine, Matt Smith, Olivia Cooke, Steve Toussaint, Eve Best, Fabien Frankel, Sonoya Mizuno und Rhys Ifans. Als Showrunner fungieren Ryan J. Condal und Miguel Sapochnik. Letztere hat auch den Piloten inszeniert und arbeitete zuvor auch an mehreren Episoden von Game of Thrones wie beispielsweise die finalen Folgen der 6. Staffel "Die Schlacht der Bastarde" und "Die Winde des Winters".

House of the Dragon spielt 200 Jahre von den Geschehnissen von Game of Thrones und dreht sich um einen Bürgerkrieg, das als Tanz der Drachen in die Geschichte von Westeros einging. Auslöser für die Krieg ist der Tod von König Viserys I Targaryen. In dessen Folgen krönt sich sowohl Prinzessin Rhaenyra Targaryen als auch ihr Halbbruder Prinz Aegon zum neuen Herrscher, was den gesamten Kontinent schließlich in einen Krieg stürzt.

Fire Will Reign Official Promo | House of the Dragon | HBO Max

House of the Dragon: Neues Featurette zum Serienstart

In nicht einmal einem Monat startet mit House of the Dragon das erste Spin-off zu Game of Thrones. Nach dem Trailer am Wochenende hat HBO noch ein weiteres Featurette veröffentlicht. Dieses trägt den Namen Returning to Westeros und wirft einen Blick hinter die Kulissen der Produktion. Zudem kommen auch verschiedene Darsteller zu Wort.

Die Hauptrollen in der Serie spielen Emma D'Arcy, Paddy Considine, Matt Smith, Olivia Cooke, Steve Toussaint, Eve Best, Fabien Frankel, Sonoya Mizuno und Rhys Ifans. Als Showrunner fungieren Ryan J. Condal und Miguel Sapochnik. Letztere hat auch den Piloten inszeniert und arbeitete zuvor auch an mehreren Episoden von Game of Thrones wie beispielsweise die finalen Folgen der 6. Staffel "Die Schlacht der Bastarde" und "Die Winde des Winters".

House of the Dragon spielt 200 Jahre von den Geschehnissen von Game of Thrones und dreht sich um einen Bürgerkrieg, das als Tanz der Drachen in die Geschichte von Westeros einging. Auslöser für die Krieg ist der Tod von König Viserys I Targaryen. In dessen Folgen krönt sich sowohl Prinzessin Rhaenyra Targaryen als auch ihr Halbbruder Prinz Aegon zum neuen Herrscher, was den gesamten Kontinent schließlich in einen Krieg stürzt.

Die erste Episode von House of the Dragon feiert am 21. August ihre Premiere bei HBO. In Deutschland gibt es die Serie bei Sky zu sehen, wobei der Sender mit der Ausstrahlung hierzulande fast zeitlich zur US-Veröffentlichung beginnt. Der Serienauftakt ist ab dem 22. August bei Sky verfügbar.

Returning to Westeros | House of the Dragon (HBO)

House of the Dragon: Neuer, ausführlicher Trailer von der San Diego Comic Con

Im Zuge der San Diego Comic Con, die am Wochenende stattfand, gibt es einen neuen, sehr ausführlichen Trailer zu House of the Dragon. Der Clip erstreckt sich über drei Minuten und ist damit knapp eine Minute länger als der kürzlich veröffentlichte Trailer. Zudem bietet er weitere Einblicke in das Prequel zu Game of Thrones.

Die Serie spielt 200 Jahre von den Geschehnissen von Game of Thrones und dreht sich um einen Bürgerkrieg, das als Tanz der Drachen in die Geschichte von Westeros einging und schlussendlich zum Untergang des Hauses Targaryen führen sollte. Auslöser für die Krieg ist der Tod von König Viserys I Targaryen (Paddy Considine). In dessen Folgen krönt sich sowohl Prinzessin Rhaenyra Targaryen (Emma D’Arcy) als auch ihr Halbbruder Prinz Aemond (Matt Smith) zum neuen Herrscher, was den gesamten Kontinent schließlich in einen Krieg stürzt.

Die erste Episode von House of the Dragon feiert am 21. August ihre Premiere bei HBO. In Deutschland gibt es die Serie bei Sky zu sehen, wobei der Sender mit der Ausstrahlung hierzulande fast zeitlich zur US-Veröffentlichung beginnt. Der Serienauftakt ist ab dem 22. August bei Sky voraussichtlich sofort auf Deutsch sowie in der Originalfassung zur Verfügung verfügbar.

Comic-Con Extended Trailer | House of the Dragon (HBO)

House of the Dragon: Offizieller Trailer zum Game-of-Thrones-Prequel

Einen knappen Monat dauert es noch, bis House of the Dragon an den Start gehen wird. Zur Überbrückung der Wartezeit ist heute der offizielle Trailer veröffentlicht, der einige weitere Eindrücke zum Prequel von Game of Thrones liefert.

Die Serie spielt 200 Jahre von den Geschehnissen von Game of Thrones und dreht sich um einen Bürgerkrieg, das als Tanz der Drachen in die Geschichte von Westeros einging und schlussendlich zum Untergang des Hauses Targaryen führen sollte. Auslöser für die Krieg ist der Tod von König Viserys I Targaryen (Paddy Considine). In dessen Folgen krönt sich sowohl Prinzessin Rhaenyra Targaryen (Emma D’Arcy) als auch ihr Halbbruder Prinz Aemond (Matt Smith) zum neuen Herrscher, was den gesamten Kontinent schließlich in einen Krieg stürzt.

Die erste Episode von House of the Dragon feiert am 21. August ihre Premiere bei HBO. In Deutschland gibt es die Serie bei Sky zu sehen, wobei der Sender mit der Ausstrahlung hierzulande fast zeitlich zur US-Veröffentlichung beginnt. Der Serienauftakt ist ab dem 22. August bei Sky voraussichtlich sofort auf Deutsch sowie in der Originalfassung zur Verfügung verfügbar.

House of the Dragon - offizieller Trailer Deutsch UT | Sky

House of the Dragon: Ein Blick hinter die Kulissen des Game-of-Thrones-Prequels

In wenigen Wochen feiert House of the Dragon, der erste Ableger zur Erfolgsserie Game of Thrones, seine Premiere. Zur Einstimmung veröffentlichte nun der US-Sender HBO einen Blick hinter die Kulissen der Produktion und beleuchtet unter anderem die großen Schauplätze, die in der Serie zu sehen sein werden. Außerdem melden sich auch Das-Lied-von-Eis-und-Feuer-Schöpfer George R.R. Martin sowie die beiden Showrunner Ryan J. Condal (Colony) und Miguel Sapochnik (Altered Carbon) zu Wort und sprechen über die Rolle des jeweils anderen in der Serie und wie sich der Spin-Off vom Original unterscheiden wird.

Die Serie spielt 200 Jahre von den Geschehnissen von Game of Thrones und dreht sich um einen Bürgerkrieg, das als Tanz der Drachen in die Geschichte von Westeros einging und schlussendlich zum Untergang des Hauses Targaryen führen sollte. Auslöser für die Krieg ist der Tod von König Viserys I Targaryen (Paddy Considine). In dessen Folgen krönt sich sowohl Prinzessin Rhaenyra Targaryen (Emma D’Arcy) als auch ihr Halbbruder Prinz Aemond (Matt Smith) zum neuen Herrscher, was den gesamten Kontinent schließlich in einen Krieg stürzt.

Die erste Episode von House of the Dragon feiert am 21. August ihre Premiere bei HBO. In Deutschland gibt es die Serie bei Sky zu sehen, wobei der Sender mit der Ausstrahlung hierzulande fast zeitlich zur US-Veröffentlichung beginnt. Der Serienauftakt ist ab dem 22. August bei Sky verfügbar.

A New Reign | House of the Dragon (HBO)

Pages

Subscribe to RSS - House of the Dragon