House of the Dragon

House of the Dragon: Graham McTavish für das Game-of-Thrones-Prequel besetzt

Graham McTavish (Outlander, Colony, The Witcher) enthüllte kürzlich, dass er für das Game-of-Thrones-Prequel besetzt wurde und eine mysteriöse Rolle spielen wird. HBO hat die Besetzung jedoch noch nicht kommentiert oder bestätigt. Der Schauspieler wurde aber Berichten zufolge in einem Kostüm am Drehort gesichtet und bestätigte außerdem in einem Interview mit dem britischen Modemagazin Stylist, dass er in der Serie mitspielt. Näheres zur Geschichte konnte er aber ebenfalls nicht sagen, nur dass es jede Menge Drachen gibt und alle viel Spaß beim Dreh hatten.  

Der Schauspieler hatte für die Original-Game-of-Thrones-Serie sieben Mal vorgesprochen, allerdings hat es nie geklappt. Mit House of the Dragon scheint es nun endlich soweit zu sein. Die Prequel-Serie erzählt die Geschichte der Familie Targaryen in Westeros und spielt 300 Jahre vor den Ereignissen von Game of Thrones. Das Drama stammt von den Co-Showrunnern Ryan Condal (Colony) und Miguel Sapochnik (Game of Thrones) sowie dem ausführenden Produzenten und Autor der Saga George R.R. Martin.

In der Serie spielen Olivia Cooke (Ready Player One) als Alicent Hightower, Emma D'Arcy (Truth Seekers) als Prinzessin Rhaenyra Targaryen, Paddy Considine (Peaky Blinders) als König Viserys Targaryen, Matt Smith (Doctor Who) als Prinz Daemon Targaryen, Steve Toussaint (Prince of Persia: Der Sand der Zeit) als Lord Corlys Velaryon alias die Seeschlange, Eve Best (Nurse Jackie) als Prinzessin Rhaenys Velaryon, Rhys Ifans (Notting Hill) als Otto Hightower, Sonoya Mizuno (Crazy Rich) als Mysaria, und Fabien Frankel (Last Christmas) als Ser Criston Cole die Hauptrollen.

House of the Dragon ist eines von mehreren Prequel-Projekten zur erfolgreichen Fantasy-Serie, die bei HBO in Arbeit sind. Die Serie soll 2022 starten.  

House of the Dragon: HBO veröffentlicht erste Bilder zum Game-of-Thrones-Prequel

Im vergangenen Monat fiel der Startschuss für die Produktion zu House of the Dragon, der Prequel-Serie zu Game of Thrones. Nun hat HBO die ersten offiziellen Bilder veröffentlicht.

Zu sehen sind Emma D’Arcy als Prinzessin Rhaenyra Targaryen, Matt Smith als Prinz Daemon Targaryen, Olivia Cooke als Alicent Hightower, Rhys Ifans als Otto Hightower und Steve Toussaint als The Sea Snake.

Das Prequel fokussiert sich auf einen Zeitraum innerhalb von Game of Thrones, der als Dance of Dragons oder Tanz der Drachen bekannt ist. In diesem kommt es zu einem Bürgerkrieg innerhalb der regierenden Targaryen. Dabei stehen sich die beiden Halb-Geschwister Rhaenyra und Aegon Targaryen gegenüber, die beide nach dem Tod ihres Vaters Viserys den Thron beanspruchen.

House of the Dragon basiert auf George R.R. Martins Buch Fire & Blood und setzt rund 300 Jahre vor den Geschehnissen in Game of Thrones ein. Erschaffen wurde die Serie von Buchautor Martin und Ryan Condal (Colony), die auch gemeinsam die Drehbücher der zehn Folgen schreiben werden. Miguel Sapochnik, der sich einen Namen als Regisseur der actionreichen Episoden von Game of Thrones wie zum Beispiel "Die Schlacht der Bastarde" oder "Die Lange Nacht" gemacht hat, wird den Piloten und einige weitere Folgen inszenieren. Zudem fungiert er gemeinsam mit Condal als Showrunner der Serie.

House of the Dragon: Produktionsstart für das Game-of-Thrones-Prequel

Die Produktion des Game-of-Thrones-Prequels House of the Dragon hat offiziell begonnen. HBO kündigte den Produktionsstart mit einer Reihe von Bildern von Twitter an, die einen Tableread der Darsteller zeigt. Neben einem Bild der Gruppe gibt es auch mehrere Einzelaufnahmen der Hauptdarsteller. Letztere findet ihr auf dem offizielle Twitter-Account der Serie.

Die Hauptrollen in House of the Dragon spielen Emma D'Arcy als Prinzessin Rhaenyra Targaryen, Paddy Considine als König Viserys Targaryen, Matt Smith als Prinz Daemon Targaryen, Olivia Cooke als Alicent Hightower, Rhys Ifans als Otto Hightower und Steve Toussaint als The Sea Snake.

Das Prequel fokussiert sich auf einen Zeitraum innerhalb von Game of Thrones, der als Dance of Dragons oder Tanz der Drachen bekannt ist. In diesem kommt es zu einem Bürgerkrieg innerhalb der regierenden Targaryen. Dabei stehen sich die beiden Halb-Geschwister Rhaenyra und Aegon Targaryen gegenüber, die beide nach dem Tod ihres Vaters Viserys den Thron beanspruchen.

House of the Dragon basiert auf George R.R. Martins Buch Fire & Blood und setzt rund 300 Jahre vor den Geschehnissen in Game of Thrones ein. Erschaffen wurde die Serie von Buchautor Martin und Ryan Condal (Colony), die auch gemeinsam die Drehbücher der zehn Folgen schreiben werden. Miguel Sapochnik, der sich einen Namen als Regisseur der actionreichen Episoden von Game of Thrones wie zum Beispiel "Die Schlacht der Bastarde" oder "Die Lange Nacht" gemacht hat, wird den Piloten und einige weitere Folgen inszenieren. Zudem fungiert er gemeinsam mit Condal als Showrunner der Serie.

House of the Dragon: Fabien Frankel stößt zum Game-of-Thrones-Prequel

Der Cast des Game-of-Thrones-Prequel House of the Dragon hat einen weiteren Neuzugang erhalten. Wie Autor George R.R. Martin selbst auf seinem Blog enthüllte, wird Fabien Frankel (Die Schlange) in der Serie die Rolle des Ser Criston Cole übernehmen. Bei der Figur handelt es sich um einen der Leibwächter aus der königlichen Garde von König Viserys I Targaryen.

Neben Franke sind für die Darstellerriege auch Olivia Cooke, Emma D’Arcy und Matt Smith bestätigt. Cooke übernimmt die Hauptrolle der Alicent Hightower, der Tochter der Hand des Königs Otto Hightower, der im Roten Bergfried aufgewachsen ist und dem König sowie seinem inneren Kreis nahe steht. D’Arcy spielt die Rolle der Prinzessin Rhaenyra Targaryen, dem erstgeborenen, reinblütigen Kind des Königs, die außerdem eine Drachenreiterin ist, während Smith Prinz Daemon Targaryen spielen soll, den jüngeren Bruder von König Viserys und den Thronfolger. Er hat den Ruf, ein einzigartigen Krieger und Drachenreiter zu sein.

Das Prequel fokussiert sich auf einen Zeitraum innerhalb von Game of Thrones, der als Dance of Dragons oder Tanz der Drachen bekannt ist. In diesem kommt es zu einem Bürgerkrieg innerhalb der regierenden Targaryen. Dabei stehen sich die beiden Halb-Geschwister Rhaenyra und Aegon Targaryen gegenüber, die beide nach dem Tod ihres Vaters Viserys den Thron beanspruchen.

House of the Dragon basiert auf George R.R. Martins Buch Fire & Blood und setzt rund 300 Jahre vor den Geschehnissen in Game of Thrones ein. Erschaffen wurde die Serie von Buchautor Martin und Ryan Condal (Colony), die auch gemeinsam die Drehbücher der zehn Folgen schreiben werden. Miguel Sapochnik, der sich einen Namen als Regisseur der actionreichen Episoden von Game of Thrones wie zum Beispiel "Die Schlacht der Bastarde" oder "Die Lange Nacht" gemacht hat, wird den Piloten und einige weitere Folgen inszenieren. Zudem fungiert er gemeinsam mit Condal als Showrunner der Serie.

House of the Dragon: Produktion zum Game-of-Thrones-Prequel soll im Frühjahr starten

Casey Bloys, Chief Content Officer bei HBO und HBO Max, den gegenüber TVLine derzeitigen Planungsstand zur Produktion von House of the Dragon bestätigt. 

Aktuell ist der Produktionsstart für das Frühjahr geplant, im April sollen die Dreharbeiten starten. Die Showrunner Miguel Sapochnik und Ryan J. Condal hätten laut Bloys zudem zu allen geplanten zehn Episoden von Staffel 1 die Drehbuch-Entwürfe in verschiedenen Bearbeitungsstadien.

Bestätigt für die Darstellerriege sind aktuell Olivia Cooke, Emma D’Arcy und Matt Smith. Cooke übernimmt die Hauptrolle der Alicent Hightower, der Tochter der Hand des Königs Otto Hightower, der im Roten Bergfried aufgewachsen ist und dem König sowie seinem inneren Kreis nahe steht.D’Arcy spielt die Rolle der Prinzessin Rhaenyra Targaryen, dem erstgeborenen, reinblütigen Kind des Königs, die außerdem eine Drachenreiterin ist, während Smith Prinz Daemon Targaryen spielen soll, den jüngeren Bruder von König Viserys und den Thronfolger. Er hat den Ruf, ein einzigartigen Krieger und Drachenreiter zu sein.

Das Prequel fokussiert sich auf einen Zeitraum innerhalb von Game of Thrones, der als Dance of Dragons oder Tanz der Drachen bekannt ist. In diesem kommt es zu einem Bürgerkrieg innerhalb der regierenden Targaryen. Dabei stehen sich die beiden Halb-Geschwister Rhaenyra und Aegon Targaryen gegenüber, die beide nach dem Tod ihres Vaters Viserys den Thron beanspruchen.

House of the Dragon: Olivia Cooke, Emma D’Arcy und Matt Smith für das Game-of-Thrones-Prequel besetzt

Das Game-of-Thrones-Prequel House of the Dragon darf sich über neue Besetzungsmitglieder freuen. Die HBO-Serie hat drei weitere Hauptdarsteller zur Besetzung hinzugefügt: Olivia Cooke, Emma D’Arcy und Matt Smith. 

Cooke übernimmt die Hauptrolle der Alicent Hightower, der Tochter der Hand des Königs Otto Hightower, der im Roten Bergfried aufgewachsen ist und dem König sowie seinem inneren Kreis nahe steht. Beschrieben als "die anmutigste Frau in den Sieben Königslanden", hat Hightower sowohl "höfische Anmut als auch einen ausgeprägten politischen Scharfsinn".

Cooke ist zum Beispiel aus dem Science-Fiction-Filme Ready Player One bekannt und hat mehrere andere Projekte für 2021 geplant, darunter den Spielfilm Pixie mit Alec Baldwin und den Sci-Fi-Thriller Little Fish mit Jack O’Connell. Außerdem spielt sie in dem diesjährigen Film Naked Singularity an der Seite von John Boyega.     

D’Arcy spielt die Rolle der Prinzessin Rhaenyra Targaryen, dem erstgeborenen, reinblütigen Kind des Königs, die außerdem eine Drachenreiterin ist. Zu D’arcys Bühnenauftritten gehören Hexenjagd von Arthur Miller und Against von Christopher Shinn. Außerdem spielte D’Arcy in den Amazon-Prime-Serien Truth Seekers und Hanna sowie in der BBC- und Netflix-Serie Wanderlust mit. 

Smith soll Prinz Daemon Targaryen spielen, den jüngeren Bruder von König Viserys und den Thronfolger. Er hat den Ruf, ein einzigartigen Krieger und Drachenreiter zu sein. Er soll das das echte Blut des Drachens besitzen. Der ehemalige Doctor-Who- und The-Crown-Darsteller spielt demnächst an der Seite von Jahred Leto im Film Morbius und in Edgar Wrights psychologischen Horrorfilm Last in Soho mit.    

Mit Clare Kilner, Geeta V. Patel und Greg Yaitanes hat House of the Dragon sein Regie-Team bereits vervollständigt. Yaitanes ist auch als ausführender Co-Produzent tätig. HBO zehn Episoden der Prequel-Serie bestellt. Miguel Sapochnik (Altered Carbon: Das Unsterblichkeitsprogramm) und Ryan Condal (Colony, Rampage – Big meets bigger) fungieren als Co-Showrunner. Sie sind zusammen mit George R. R. Martin und Vince Geradis auch als ausführende Produzenten tätig.    

House of the Dragon: Neue Konzeptbilder zum Game-of-Thrones-Prequel zeigen die Drachen

Im Zuge der Bekanntgabe, dass im nächsten Jahr alle großen Warner-Kinoproduktionen gleichzeitig sowohl im Kino als auch bei HBO Max ihre Premiere feiern werden, gab WarnerMedia CEO Jason Kilar auch ein Update zum geplanten Game-of-Thrones-Spin-off House of the Dragon. Dessen Dreharbeiten sollen im kommenden Jahr beginnen. Zudem zeigt Pilar auch gleich zwei Konzeptzeichnungen, bei denen es sich, passend zum Namen, natürlich um zwei Drachen handelte.

Das Prequel fokussiert sich auf einen Zeitraum innerhalb von Game of Thrones, der als Dance of Dragons oder Tanz der Drachen bekannt ist. In diesem kommt es zu einem Bürgerkrieg innerhalb der regierenden Targaryen. Dabei stehen sich die beiden Halb-Geschwister Rhaenyra und Aegon Targaryen gegenüber, die beide nach dem Tod ihres Vaters Viserys den Thron beanspruchen.

House of the Dragon basiert auf George R.R. Martins Buch Fire & Blood und setzt rund 300 Jahre vor den Geschehnissen in Game of Thrones ein. Erschaffen wurde die Serie von Buchautor Martin und Ryan Condal (Colony), die auch gemeinsam die Drehbücher der zehn Folgen schreiben werden. Miguel Sapochnik, der sich einen Namen als Regisseur der actionreichen Episoden von Game of Thrones wie zum Beispiel "Die Schlacht der Bastarde" oder "Die Lange Nacht" gemacht hat, wird den Piloten und einige weitere Folgen inszenieren. Zudem fungiert er gemeinsam mit Condal als Showrunner der Serie.

House of the Dragon: Paddy Considine für das Game-of-Thrones-Prequel verpflichtet

Nachdem es länger still geworden war um das kommende Prequel zu Game of Thrones, scheint nun der erste Darsteller für die HBO-Produktion gefunden zu sein. Wie Variety berichtet, soll Paddy Considine in House of the Dragon die Rolle des König Viserys I. übernehmen. Für Considine ist das Prequel nicht die erste HBO-Produktion. Der britische Darsteller war auch in The Outsider mit von der Partie und ist aktuell in The Third Day zu sehen.

Das Prequel fokussiert sich auf einen Zeitraum innerhalb von Game of Thrones, der als Dance of Dragons oder Tanz der Drachen bekannt ist. In diesem kommt es zu einem Bürgerkrieg innerhalb der regierenden Targaryen. Dabei stehen sich die beiden Halb-Geschwister Rhaenyra und Aegon Targaryen gegenüber, die beide nach dem Tod ihres Vaters Viserys den Thron beanspruchen.

House of the Dragon basiert auf George R.R. Martins Buch Fire & Blood und setzt rund 300 Jahre vor den Geschehnissen in Game of Thrones ein. Erschaffen wurde die Serie von Buchautor Martin und Ryan Condal (Colony), die auch gemeinsam die Drehbücher der zehn Folgen schreiben werden. Miguel Sapochnik, der sich einen Namen als Regisseur der actionreichen Episoden von Game of Thrones wie zum Beispiel "Die Schlacht der Bastarde" oder "Die Lange Nacht" gemacht hat, wird den Piloten und einige weitere Folgen inszenieren. Zudem fungiert er gemeinsam mit Condal als Showrunner der Serie.

House of the Dragon: Castinggerüchte zum Game-of-Thrones-Spin-off

Nachdem HBO im Herbst 2019 offiziell ein Spin-off zu Game of Thrones mit dem Titel House of the Dragon bestellt hat, ist es relativ ruhig geworden um die Produktion und weitere Neuigkeiten hielten sich in den letzten Monaten in Grenzen. Nun sind aber zumindest ein paar Castinggerüchte bekannt geworden. Demnach befinden sich die Produzenten auf der Suche zwei weiblichen Hauptdarstellerinnen, welche die Rollen Rhaenyra Targaryen und Alicent Hightower spielen sollen.

Beide Figuren werden in der Buchreihe von George R.R. Martin mehrfach erwähnt. Rhaenyra Targaryen ging in die Geschichte von Westeros ein, als sie und ihr Halbbruder Aegon II. um den Thron von Westeros stritten. Der Krieg zwischen den beiden ist als Dance of Dragons oder Tanz der Drachen bekannt. Alicent Hightower war wiederum die Stiefmutter von Rhaenyra und gleichzeitig die zweite Ehefrau von König Viserys I. Sie spielt in dem Krieg zwischen den beiden Geschwistern eine wichtige Rolle. Zudem verbindet sie mit Rhaenyra eine große Rivalität.

House of the Dragon basiert auf George R.R. Martins Buch Fire & Blood und setzt rund 300 Jahre vor den Geschehnissen in Game of Thrones ein. Erschaffen wurde die Serie von Buchautor Martin und Ryan Condal (Colony), die auch gemeinsam die Drehbücher der zehn Folgen schreiben werden. Miguel Sapochnik, der sich einen Namen als Regisseur der actionreichen Episoden von Game of Thrones wie zum Beispiel "Die Schlacht der Bastarde" oder "Die Lange Nacht" gemacht hat, wird den Piloten und einige weitere Folgen inszenieren. Zudem fungiert er gemeinsam mit Condal als Showrunner der Serie.

House of the Dragon: Game-of-Thrones-Prequel soll 2022 erscheinen

Mit der Bekanntgabe Ende Oktober, dass HBO von der Produktion der Spin-off-Serie zu Game of Thrones von Jane Goldman mit Naomi Watts in der Hauptrolle abgekommen ist, wurde gleich ein neues Projekt vorgestellt. Wie Casey Bloys von HBO auf Nachfrage von TVLine nun mitteilte, ist mit einer Ausstrahlung 2022 zu rechnen. Statt, wie beim Goldman-Projekt, erst einen Pilotfilm zu drehen, gab es direkt die Bestellung über eine zehnteilige erste Staffel.

Bloys erklärte auch, warum man sich schließlich für House of the Dragons entschieden habe. Ein wichtiger Pluspunkt: Mit  Blood & Fire gibt es eine Buchvorlage von George R.R. Martin, an der man sich entlang hangeln kann. Zudem beginnt die Handlung lediglich rund 300 Jahre vor den Geschehnissen von Game of Thrones, nicht viele Tausende.

"Das Projekt von Jane Goldman hat ziemlich weit ausgeholt mit deutlich mehr neuer Stofffindung. Für House of the Dragon hat George einen Text und fertige Geschichte für die Ära, also hat man ein wenige mehr in der Hand. Man versteht die Geschihte und was die Geschichte sein soll, also ist es einfacher eine Serie zu visualisieren."

Wie der (Arbeits-)Titel bereits verrät, soll die Geschichte rund um den Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen erzählt werden. Miguel Sapochnik, der bei Game of Thrones die Episoden mit epischen Schlachten (Battle of the Bastards, The Long Night, Hardhome...) inszenierte, wird zusammen mit Ryan Condal (Rampage, Colony) als Showrunner fungieren. Autor Bryan Cogman (Game of Thrones, mittlerweile Berater bei Amazons Herr der Ringe) reichte das Konzept zur Serie bereits bei der großen Spin-off-Suche Richtung Finale der Erfolgsshow ein, wurde aber zunächst abgelehnt.


 

Pages

Subscribe to RSS - House of the Dragon