The Mandalorian

Kapitel 10: Die Passagierin - Kritik zu The Mandalorian 2.02

SPOILER

The Mandalorian Staffel 202.jpg

The Mandalorian Staffel 2 Kapitel 10

Nachdem es den Mandalorian zum Auftakt der 2. Staffel auf den Wüstenplaneten Tatooine verschlagen hat, geht es in der zweiten Folge deutlich kühler zur Sache. Der Transport einer Passagierin verläuft alles andere als geplant, und die Razor Crest macht eine Bruchlandung auf einem Eisplaneten, wo erneut tödliche Gefahren lauern. Inszeniert wurde die Folge von Ant-Man-Regisseur Peyton Reed. Das Drehbuch stammt von Serienschöpfer und Showrunner Jon Favreau.

Das Monster der Woche

Wer nach dem Ende der vergangenen Folge geglaubt hat, dass es nun direkt zum Aufeinandertreffen zwischen dem Mandalorian und Boba Fett kommt, der wird in "Die Passagierin" direkt enttäuscht. Stattdessen fährt die Serie ihr ohnehin schon nie sonderlich hohes Erzähltempo noch weiter herunter und bietet eine Folge, die man beinah schon als einen Füller bezeichnen könnte.

Nach der mittlerweile scheinbar obligatorischen Kampfszene zum Auftakt nimmt der Mandalorian eine Passagierin an Bord, die er im Gegenzug für Informationen über den Verbleib von Mitgliedern seines Volkes in ein benachbartes System transportiert. Auf dem Weg dorthin wird die Razor Crest jedoch von Piloten der Neuen Republik gestoppt, und nach einer kurzen Verfolgungsjagd kommt es zu einer Bruchlandung. Natürlich ist die Eiswelt, auf die es Mando, Baby Yoda und die Passagierin verschlägt, alles andere als ungefährlich, und so muss der einstige Kopfgeldjäger sich schon bald wieder mit einem Monster herumschlagen.

Nicht nur auf den ersten Blick weist die zweite Folge der neuen Staffel einige Parallelen zur zweiten Folge der 1. Staffel auf. Auch damals war die Razor Crest vorübergehend flugunfähig, und der Mandalorian musste sich erst mit einem Monster auseinandersetzen, bevor er weiterfliegen konnte. Beide Folgen bewegen sich auch dahingehend auf einem Niveau, dass sie am Ende leider noch weniger als üblich zur ohnehin eher dünnen Gesamthandlung beitragen und relativ schnell wieder vergessen werden.

Auch in Bezug auf Staffel 2 muss man sagen, dass dies nun bereits die zweite Episode in Folge ist, die in Hinblick auf die Action-Szenen einem ähnlichen Muster folgt. Am Anfang schlägt sich Mando mit mehreren Banditen herum, am Ende gibt es einen Monsterkampf. Im Gegensatz zum Staffelauftakt sind die Spinnen allerdings deutlich weniger beeindruckend geraten und tragen zum generellen eher unterdurchschnittlichen Gesamtbild der Episode bei. Zumindest bietet die Verfolgungsjagd mit den Piloten der Neuen Republik Abwechslung und auch einige Schauwerte.

Baby Yoda hat Hunger

Im Vergleich zur ersten Episode bekommt Baby Yoda in "Die Passagierin" etwas mehr zu tun. Der Kleine scheint von einem extremen Hunger angetrieben und hat es dabei besonders auf die Eier der Frosch-Lady abgesehen. Was beim ersten Mal ziemlich witzig erscheint, nimmt allerdings zunehmend makabre Züge an, als klar wird, in welcher verzweifelten Lage sich die Frau befindet. Schließlich sind die Eier ihre letzte Chance auf Nachkommen.

Auch später erfasst den kleinen Yoda noch einmal der Heißhunger, und er macht auch nicht vor kleinen Spinnen halt. Dessen Mutter und Geschwister bewegen sich allerdings auf einem ganz anderen Aggressionslevel, und so stehen Baby Yoda, Mando und die Frosch-Lady schon bald auf ihrer Speisekarte. Interessant bleibt hier die Frage, ob der Hunger von Baby Yoda tatsächlich eine relevante Figurenentwicklung ist, die sich in Zukunft zu einem Problem für Ziehvater Mando entwickeln könnte. So zeigt der Kleine relativ wenig Skrupel, wenn es darum geht, seinen Hunger zu stillen. Erzählerisch würde es der Serie zumindest nicht schaden, wenn Baby Yoda sich zu mehr als nur einem netten Anhängsel entwickelt.

Interessant zu beobachten ist zudem, dass der ehemalige Kopfgeldjäger gefühlt etwas gesprächiger erscheint als noch in den früheren Episoden. Dies kann natürlich auch nur eine Notwendigkeit der Episode gewesen sein, schließlich war er an Bord der Razor Crest die einzige Person, die eine menschliche Sprache sprechen konnte. Trotz dieser Tatsache fühlt es sich danach an, als würde die titelgebende Hauptfigur durch seine Erfahrungen etwas kommunikativer werden. Wie bei Baby Yoda bleibt abzuwarten, was die Serie in den kommenden Folgen damit anfängt.

Fazit

"Die Passagierin" ähnelt in vielen Belangen der zweiten Episode der 1. Staffel. So gibt es nicht nur mehrere inhaltliche Parallelen, die Folge selbst kann auch vergleichsweise wenig Eindruck hinterlassen. Es bleibt zu hoffen, dass die kommenden Episoden wieder etwas mehr bieten als ein Monster der Woche.

The Mandalorian: Gerüchte um ein Spin-Off zu Boba Fett

The Mandalorian 2.jpg

The Mandalorian

Spin-Offs zum Franchise von Star Wars sind nichts Neues, so ist derzeit neben The Mandalorian auch eine Serie zu Obi-Wan Kenobi in Arbeit. Zu einem Spin-Off zu Boba Fett gab es bereits im Jahr 2018 Pläne, die letztendlich aber fallengelassen wurden.

Nun wird die Gerüchteküche aufgrund der Geheimhaltung um Staffel 3 von The Mandalorian erneut befeuert. Showrunner Jon Favreau hatte öffentlich seine Hoffnung darüber ausgedrückt, dass die Produktion zur neuen Staffel noch in diesem Jahr starten könnte. Dies könnte auch der Fall sein, Quellen zufolge könnten die Arbeiten an den neuen Folgen bereits in der kommenden Woche oder Ende November/Anfang Dezember starten - andere Quellen hingegen sprechen vom Frühjahr 2021.

Diese widersprüchlichen Aussagen fußen auf dem absoluten Stillschweigen seitens Lucasfilm. Eine Erklärung hierfür könnte verschiedenen Quellen nach zu urteilen eine weiteres Projekt zu The Mandalorian sein - und somit ein angebliches Spin-Off rund um Boba Fett. Den Quellen von Deadline zufolge könnte dies eine Miniserie sein, die bereits angeblich in der kommenden Woche in Produktion gehen soll.

Ob an diesem Gerüchten etwas dran ist, bleibt abzuwarten. Staffel 2 zu The Mandalorian ist am 30. Oktober gestartet, unsere Kritik zum Auftakt der neuen Staffel findet ihr hier.

Kapitel 9: Der Marshal - Kritik zu The Mandalorian 2.01

SPOILER

Mandalorian 201.jpg

The Mandalorian

Am Ende der 1. Staffel hat sich der Mandalorian entschieden, Baby Yoda (aka Das Kind) zurück zu seinem Volk zu bringen. Dafür begibt er sich zunächst einmal auf die Suche nach weiteren Mandalorianern, in der Hoffnung, dass diese ihm mit Informationen weiterhelfen können. Nach einem kurzen und eher gewalttätigen Zwischenstopp erfährt der titelgebende Kopfgeldjäger, dass sich ein solcher auf Tatooine aufhalten soll. Kurzerhand macht sich das Duo auf und reist zum wohlbekannten Wüstenplaneten, nur um dort wieder einmal in die Probleme der lokalen Bevölkerung hineingezogen zu werden.

Mit dem Auftakt von Staffel 2 nahm Serienschöpfer Jon Favreau persönlich auf dem Regiestuhl Platz und schrieb auch gleich das Drehbuch zur Episode. In Staffel 1 musste sich Favreau noch auf die Produzenten- und Autorenrolle beschränken, da ihm die Arbeit an Der König der Löwen nicht die Zeit für eine Inszenierung ließ. Nun konnte sich der Regisseur vollkommen seiner Serie widmen und schießt zum Auftakt direkt aus allen Rohren. "Der Marshal" ist vor allem optisch ein echtes Highlight und bietet zum Start in die neue Staffel einige tolle Schauwerte.

Auch in Hinblick auf die Atmosphäre spielt die erste Folge wieder die bekannten Stärken aus. The Mandalorian versucht schon seit Beginn, eine Art Western mit Blastern und Raumschiffen zu sein, und "Der Marshal" ist die wohl westernigeste Episode der Serie bisher. Allein die Plot-Zusammenfassung "Outlaw kommt in eine abgelegene Wüstenstadt und hilft den Bewohnern, sich gegen eine Gefahr zu verteidigen", könnte auch direkt einem Sergio-Leone-Film stammen. Dazu trägt auch erneut der exzellente Soundtrack von Ludwig Göransson bei, der zum Start ebenfalls wieder in Bestform erscheint.

Erzählerisch eher seicht unterwegs

The Mandalorian bleibt sich in Staffel 2 auch in einem weiteren Punkt treu: die Art und Weise, wie die Geschichte erzählt wird. Die Star-Wars-Serie wird sehr wahrscheinlich nicht für ihre komplexe Handlung in die Geschichte eingehen. Wer nach dem Finale der 1. Staffel darauf gehofft hatte, dass nun ein stärkerer Fokus auf eine übergeordnete Handlung gelegt wird, der dürfte enttäuscht sein. Die Episoden scheinen weiterhin relativ für sich zu stehen und vergleichsweise abgeschlossene Handlungen zu erzählen. Dies alles wird von einem kleinen übergeordneten Strang zusammengehalten, der aber in den meisten Folgen nur eine kleine Rolle zu spielen scheint.

Auch innerhalb der Episode bleibt die Handlung relativ simpel. Wüstenstadt – Monster – schwierige Allianz – Monsterkampf, das ist es auch dann schon. Letztendlich ging das Konzept für die Macher in Staffel 1 aber bereits auf, schließlich wurde The Mandalorian gerade in der Fanbase sehr groß gefeiert, also gab es auch keinen Grund, etwas groß zu ändern. Im Vergleich zur 1. Staffel bekam "Der Marshal" aber zumindest ein paar Minuten mehr Laufzeit spendiert. Dies gab Jon Favreau die Möglichkeit, dem Gast der Woche etwas mehr Zeit einzuräumen und dessen Vorgeschichte kurz zu erläutern.

Der Gast der Woche

Für eine so westernlastige Episode, in der ein Marshal im Mittelpunkt steht, scheint Timothy Olyphant tatsächlich eine sehr gute Wahl. Der Darsteller hat mit Justified bereits eine gewisse Westernvergangenheit und kann in "Der Marshal" direkt einige Sympathiepunkte für sich verbuchen. Zugegeben, die Rüstung von Boba Fett mag nicht unbedingt auf ihn zugeschnitten sein. So wirkt er in dem Outfit irgendwie alles andere als bedrohlich, was gerade auch der Rückblickszene etwas ihren Coolheitsfaktor nimmt.

Was zudem auch wieder gut funktioniert, ist das Zusammenspiel mit dem titelgebenden Mandalorian. Grundsätzlich haben es die Gastdarsteller in der Serie in dieser Hinsicht nicht immer einfach, schließlich ist ihr Gegenpart faktisch immer hinter einer Maske versteckt und zeigt kaum Emotionen, auf die man als Darsteller irgendwie reagieren kann. Trotzdem schaffte es die Serie wiederholt, gute Kombinationen mit verschiedenen Gästen und dem eher wortkargen und ausdruckslosen Kopfgeldjäger zu schaffen.

Ein alter Bekannter schaut vorbei

Natürlich darf auch Baby Yoda in "Der Marshal" nicht fehlen, die Figur, die in nicht zu unterschätzendem Maße zur Popularität von The Mandalorian beigetragen hat. Auch im Staffelauftakt macht der Kleine wieder das, was er besonders gut kann: Möglichst süß und knuffig aussehen. Gefühlt lässt sich hier auch eine erste Veränderung zur 1. Staffel beobachten. So ließ der Mandalorian Baby Yoda bei seinem ersten Tatooine-Besuch noch in der Obhut von Peli Motto zurück, nun nimmt er ihn auf sein Abenteuer mit. Dadurch konnte man natürlich noch ein paar mehr knuffige Szenen mit dem kleinen Wesen einbauen, und irgendwie wurde Baby Yoda in dieser Folge auch fast ausschließlich auf diesen Punkt reduziert. Die Macher sollten daher aufpassen, dass der Kleine nicht zu einem reinen Gimmick wird.

Abschließend muss natürlich noch das Ende angesprochen werden. Für Star-Wars-Fans schrillen natürlich bei den Worten Tatooine und Mandalorian sofort alle Alarmglocken. Auch wenn die Episode einen zunächst auf die falsche Fährte führt, am Ende ist Boba Fett dann doch zu sehen, was natürlich direkt die Vorfreude auf die nächsten Episoden steigert. Der kurze Auftritt macht in jedem Falle Lust auf mehr und sicherlich dürfte es nicht lange dauern, bis es zu einem Aufeinandertreffen der beiden Mandalorianer kommt.

Fazit

Zum Auftakt fokussiert sich The Mandalorian auf seine bekannte Stärken. Atmosphäre, Optik und Musik sorgen dafür, dass Jon Favreau ein sehr guter Start gelingt. Erzähltechnisch reißt sich die Serie weiterhin kein Bein aus. An diesem Punkt dürfte sich aber festhalten lassen, dass dies gewollt ist und sich vermutlich nicht mehr ändern wird. Die Star-Wars-Serie hat sich gefunden und weiß, was sie sein will.

The Mandalorian: Recap-Video fasst noch einmal die 1. Staffel zusammen

The Mandalorian Staffel 2.jpg

The Mandalorian Staffel 2

Als Einstimmung auf den Start der 2. Staffel von The Mandalorian am morgigen Freitag hat Disney+ noch einmal eine Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse veröffentlicht. In einem vergleichsweise kurzen Recap-Video, das eine Länge von 90 Sekunden hat, gibt es noch einmal die Highlights aus der 1. Staffel zu sehen, bevor es dann morgen mit der ersten neuen Folge weitergeht. Wie schon in Staffel 1 veröffentlicht der Streaming-Dienst wöchentlich eine neue Episode. Insgesamt kommt die 2. Staffel wieder auf acht Folgen.

In den neuen Folgen können sich die Zuschauer auf eine wohl Reihe von Star-Wars-Figuren freuen, die aus anderen Filmen und Serien bekannt sind. Dazu zählen beispielsweise Katee Sackhoff als Bo-Katan Kryze, Rosario Dawson als Ahsoka Tano und Temuera Morrison als Boba Fett. Allerdings betreiben Lucasfilm und Disney+ wieder einiges an Geheimhaltung, sodass bisher noch keiner dieser Auftritte offiziell bestätigt wurde.

Anders sieht die Sache bei den bekannten Figuren aus. So sind in den neuen Folgen neben Pedro Pascal auch Carl Weathers, Gina Carano und Giancarlo Esposito mit von der Partie, die ihre Rolle aus Staffel 1 wieder aufnehmen.

Season 1 Recap | The Mandalorian | Disney+

The Mandalorian: Weiterer Trailer zur 2. Staffel

The Mandalorian Staffel 2.jpg

The Mandalorian Staffel 2

Im Zuge der gestrigen Football-Übertragung feierte in den USA ein neuer Trailer zur 2. Staffel von The Mandalorian seine Premiere. Die Vorschau fällt mit einer Minute Laufzeit nicht sonderlich umfangreich aus, zeigt aber ein paar neue Szenen. Bis zum Start der neuen Folgen müssen sich die Star-Wars-Fans allerdings nicht mehr lange gedulden. Die 2. Staffel feiert am kommenden Freitag bei Disney+ ihre Premiere. Wie schon bei Staffel 1 setzt der Streaming-Dienst auf einen wöchentlichen Ausstrahlungsrhythmus.

In den neuen Folgen können sich die Zuschauer auf eine wohl Reihe von Star-Wars-Figuren freuen, die aus anderen Filmen und Serien bekannt sind. Dazu zählen beispielsweise Katee Sackhoff als Bo-Katan Kryze, Rosario Dawson als Ahsoka Tano und Temuera Morrison als Boba Fett. Allerdings betreiben Lucasfilm und Disney+ wieder einiges an Geheimhaltung, sodass bisher noch keiner dieser Auftritte offiziell bestätigt wurde.

Anders sieht die Sache bei den bekannten Figuren aus. So sind in den neuen Folgen neben Pedro Pascal auch Carl Weathers, Gina Carano und Giancarlo Esposito mit von der Partie, die ihre Rolle aus Staffel 1 wieder aufnehmen.

Der Startschuss für die 2. Staffel von The Mandalorian fällt am 30. Oktober.

Hinweis zum Trailer. Das zweite Video ist in deutscher Sprache.

Special Look | The Mandalorian | Disney+

Special Look | The Mandalorian | Disney+

The Mandalorian: Dreharbeiten zur 3. Staffel sollen noch in diesem Jahr starten

The Mandalorian Staffel 2.jpg

The Mandalorian Staffel 2

In zwei Wochen startet die 2. Staffel von The Mandalorian bei Disney+ und es spricht viel dafür, dass es im kommenden Jahr mit der 3. Staffel weitergeht. So sprach Showrunner Jon Favreau kürzlich mit Variety und erzählte, dass man noch vor dem Jahresende mit den Dreharbeiten anfangen möchte. So soll es wohl losgehen, sobald Hauptdarsteller Pedro Pascal die Arbeiten an seinem aktuellen Film The Unbearable Weight of Massive Talent abgeschlossen hat.

Auch wenn die Chance besteht, dass die Corona-Krise den Plänen einen Strich durch die Rechnung macht, glaubt Favreau, dass The Mandalorian hier ein paar Vorteile gegenüber anderen Serienproduktionen hat.

"Wir drehen in einem sehr kleinen Umfeld und haben häufig Figuren, die Masken tragen. Dazu kommt, dass wir sehr viel mit digitalen Hintergründen arbeiten. Damit sind wir als Produktion ziemlich flexibel, gerade auch in Hinblick auf die Verhaltensprotokolle, die aktuell überall implementiert werden."

Bevor es soweit ist, steht aber erst einmal Staffel 2 auf dem Programm. In den neuen Folgen können sich die Zuschauer auf eine wohl Reihe von Star-Wars-Figuren freuen, die aus anderen Filmen und Serien bekannt sind. Dazu zählen beispielsweise Katee Sackhoff als Bo-Katan Kryze, Rosario Dawson als Ahsoka Tano und Temuera Morrison als Boba Fett. Allerdings betreiben Lucasfilm und Disney+ wieder einiges an Geheimhaltung, sodass bisher noch keiner dieser Auftritte offiziell bestätigt wurde.

Anders sieht die Sache bei den bekannten Figuren aus. So sind in den neuen Folgen neben Pedro Pascal auch Carl Weathers, Gina Carano und Giancarlo Esposito mit von der Partie, die ihre Rolle aus Staffel 1 wieder aufnehmen.

Der Startschuss für die 2. Staffel von The Mandalorian fällt am 30. Oktober.

The Mandalorian: Neuer Teaser-Trailer zur 2. Staffel

The Mandalorian Staffel 2.jpg

The Mandalorian Staffel 2

Knapp zwei Wochen vor dem anstehenden Start der 2. Staffel von The Mandalorian hat Lucasfilm noch einmal eine neuen Teaser-Trailer veröffentlicht. Dieser fällt zwar nicht besonders umfangreich aus und zeigt zu Beginn auch primär bekannte Szenen aus Staffel 1, ein paar neue Ausschnitte gibt es dann aber doch zu sehen. Der Startschuss für die 2. Staffel fällt bei Disney+ am 30. Oktober.

In den neuen Folgen können sich die Fans auf gleich zwei bekannte Figuren aus Star Wars: Clone Wars und Star Wars Rebels freuen, die in The Mandalorian erstmals ihr Realdebüt feiern werden. So wurde im Mai bekannt, dass Katee Sackhoff in die Rolle von Bo-Katan Kryze schlüpfen wird, die sie bisher nur in den Animationsserien gesprochen hat.

Darüber hinaus soll auch die beliebte Ahsoka Tano in der 2. Staffel zu sehen sein. Im Gegensatz zu Kryze entschied sich Lucasfilm allerdings dafür, die Rolle nicht mit der englischen Sprecherin Ashley Drane zu besetzen. Stattdessen soll Rosario Dawson in die Rolle schlüpfen.

Weiterhin wurde berichtet, dass Temuera Morrison in The Mandalorian wohl ebenfalls einen Auftritt haben wird und den bekannten Kopfgeldjäger Boba Fett spielt. Morrison war zuvor in Star Wars: Angriff der Klonkrieger als Jango Fett, Klonvater von Boba sowie Basis für die Klonarmee der Republik, zu sehen.

Alle neuen Darsteller wurden bisher von Lucasfilm noch nicht bestätigt. Zudem steht zu erwarten, dass die Serie ihrem Konzept aus Staffel 1 treu bleibt und dass viele der Neuzugänge vermutlich nur in ein oder zwei Folgen mit von der Partie sind. Wie groß die jeweiligen Auftritte ausfallen, erfahren die Fans ab 30. Oktober, wenn die 2. Staffel bei Disney+ ihre Premiere feiert. Die neuen Folgen werden im wöchentlichen Rhythmus ausgestrahlt.

The Mandalorian | New Season Streaming Oct. 30 | Disney+

The Mandalorian: Neue Poster zur 2. Staffel

The Mandalorian 2.jpg

The Mandalorian

Zum kommenden Start der 2. Staffel von The Mandalorian hat Disney+ noch einmal vier neue Poster veröffentlicht. Zu sehen sind jeweils die vier Protagonisten der 1. Staffel, die auch in den neuen Folgen wieder mit von der Partie sind. Dabei darf natürlich auch Baby Yoda nicht fehlen. Wie die Abenteuer des Mandalorians und des kleinen Yodas weitergehen, erfahren die Zuschauer ab dem 30. Oktober.

In den neuen Folgen können sich die Fans auf gleich zwei bekannte Figuren aus Star Wars: Clone Wars und Star Wars Rebels freuen, die in The Mandalorian erstmals ihr Realdebüt feiern werden. So wurde im Mai bekannt, dass Katee Sackhoff in die Rolle von Bo-Katan Kryze schlüpfen wird, die sie bisher nur in den Animationsserien gesprochen hat.

Darüber hinaus soll auch die beliebte Ahsoka Tano in der 2. Staffel zu sehen sein. Im Gegensatz zu Kryze entschied sich Lucasfilm allerdings dafür, die Rolle nicht mit der englischen Sprecherin Ashley Drane zu besetzen. Stattdessen soll Rosario Dawson in die Rolle schlüpfen.

Weiterhin wurde berichtet, dass Temuera Morrison in The Mandalorian wohl ebenfalls einen Auftritt haben wird und den bekannten Kopfgeldjäger Boba Fett spielt. Morrison war zuvor in Star Wars: Angriff der Klonkrieger als Jango Fett, Klonvater von Boba sowie Basis für die Klonarmee der Republik, zu sehen.

Alle neuen Darsteller wurden bisher von Lucasfilm noch nicht bestätigt. Zudem steht zu erwarten, dass die Serie ihrem Konzept aus Staffel 1 treu bleibt und dass viele der Neuzugänge vermutlich nur in ein oder zwei Folgen mit von der Partie sind. Wie groß die jeweiligen Auftritte ausfallen, erfahren die Fans ab 30. Oktober, wenn die 2. Staffel bei Disney+ ihre Premiere feiert. Die neuen Folgen werden im wöchentlichen Rhythmus ausgestrahlt.

zusätzlicher Bildnachweis: 
© Disney+ / Lucasfilm

The Mandalorian: Neues Poster zu Staffel 2 mit Baby Yoda im Gepäck

The Mandalorian 2.jpg

The Mandalorian

Disney+ hat ein neues Poster zu Staffel 2 von The Mandalorian veröffentlicht. Das Poster zeigt den Mandalorianer, der Baby Yoda auf seinem Gefährt buchstäblich im Gepäck hat.

In den neuen Folgen können sich die Fans auf gleich zwei bekannte Figuren aus Star Wars: Clone Wars und Star Wars Rebels freuen, die in The Mandalorian erstmals ihr Realdebüt feiern werden. So wurde im Mai bekannt, dass Katee Sackhoff in die Rolle von Bo-Katan Kryze schlüpfen wird, die sie bisher nur in den Animationsserien gesprochen hat.

Darüber hinaus soll auch die beliebte Ahsoka Tano in der 2. Staffel zu sehen sein. Im Gegensatz zu Kryze entschied sich Lucasfilm allerdings dafür, die Rolle nicht mit der englischen Sprecherin Ashley Drane zu besetzen. Stattdessen soll Rosario Dawson in die Rolle schlüpfen.

Weiterhin wurde berichtet, dass Temuera Morrison in The Mandalorian wohl ebenfalls einen Auftritt haben wird und den bekannten Kopfgeldjäger Boba Fett spielt. Morrison war zuvor in Star Wars: Angriff der Klonkrieger als Jango Fett, Klonvater von Boba sowie Basis für die Klonarmee der Republik, zu sehen.

Alle neuen Darsteller wurden bisher von Lucasfilm noch nicht bestätigt. Zudem steht zu erwarten, dass die Serie ihrem Konzept aus Staffel 1 treu bleibt und dass viele der Neuzugänge vermutlich nur in ein oder zwei Folgen mit von der Partie sind. Wie groß die jeweiligen Auftritte ausfallen, erfahren die Fans ab 30. Oktober, wenn die 2. Staffel bei Disney+ ihre Premiere feiert. Die neuen Folgen werden im wöchentlichen Rhythmus ausgestrahlt.

The Mandalorian: Giancarlo Esposito über mögliche Pläne für Staffel 3 & 4

The Mandalorian 2.jpg

The Mandalorian

Staffel 2 von The Mandalorian ist noch nicht bei Disney+ gestartet, jedoch hält dies Darsteller Giancarlo Esposito nicht davon ab, bereits über etwaige Pläne zu Staffel 3 und 4 zu sprechen.

In einem Interview mit People gab Esposito, der in der Serie die Rolle von Moff Gideon übernimmt, einen Ausblick auf die Zukunft von The Mandalorian:

"In der kommenden Staffel von The Mandalorian wird es interessant, weil wir nun damit anfangen, etwas über die Kräfte des Kindes zu erfahren, was das Kind wirklich bedeutet. Außerdem decken wir die Ursprünge des Darksaber von Moff Gideon auf und wie das mit vorheriger Star-Wars-Geschichte verbunden ist - wie The Clone Wars und andere Serien. Und man wird ein wirklich dramatisches Gespür für das Gebiet bekommen. [...] Wir leben in einem Universum, das riesig ist, und in dem es viel zu erforschen gibt. Also denke ich, dass diese Serie den Grundstein für die Tiefe und Breite legt, die in Staffel 3 und 4 kommen wird. Dann bekommen wir wirklich Antworten."

Seitens Disney sind weitere Staffeln nach Staffel 2 bislang noch nich offiziell bestätigt. Vorab feiern die neuen Folgen von Staffel 2 ab 30. Oktober ihre Premiere bei dem Streamingdienst aus dem Hause Disney.

Pages

Subscribe to RSS - The Mandalorian