Grendel

Grendel: Netflix bestellt Serien-Adaption des Dark Horse Comics

grendel_comic_logo.jpg

Grendel Comic

Nachdem die Zusammenarbeit von Netflix und Marvel vor einigen Jahren endete, entschloss sich der Streaming-Anbieter zu einer Partnerschaft mit Dark Horse Comics (Hellboy), aus der bereits Werke wie der Film Polar und die Serie The Umbrella Academy entstanden. Mit der Serien-Adaption des Comics Grendel folgt die nächste Zusammenarbeit.

Hinter dem Titel verbirgt sich laut Schöpfer Matt Wagner, eine Studie über die Natur der Aggression, die sich ursprünglich an europäischen Noir-Comic-Titeln orientierte. Bei Grendel handelt es sich um den Fechter, Schriftsteller und Attentäter Hunter Rose, der in New York gegen das organisierte Verbrechen kämpft, um den Tod einer verlorenen Liebe zu rächen. Doch schlussendlich übernimmt er selbst die Kontrolle über die Unterwelt. In der rund 40-jährigen Geschichte des Comics gab es die verschiedensten Träger dieser Identität, sowie dystrophe Zukunftsszenarien als auch ein Crossover mit Batman.

Für die Netflix-Adaption wird man sich auf die Geschichte von Hunter Rose konzentrierten, den Abubakr Ali (Katy Keene) spielen wird. In weiteren Rollen sind Jaime Ray Newman (The Magicians) als Jocasta Rose, Madeline Zima (Californication) als Liz Sparks, Kevin Corrigan (Godfather of Harlem) als Barry Palumbo, Emma Ho (Code 8) als Stacy Palumbo, Erik Palladino (NCIS: Los Angeles) als Teddy Ciccone, Brittany Allen (The Boys) als Annabelle Wright, Andy Mientus (The Flash) als Larry Stohler sowie Julian Black Antelope (Tribal) als Grendels-Erzfeind Argent, der Wolf zu sehen. 

Als Autor, Showrunner und Produzent fungiert Supernatural-Urgestein Andrew Dabb, der auch bei Netflix kommender Resident-Evil-Serie mit an Bord ist. Wann die insgesamt acht Episoden von Grendel ihre Premiere feiern werden, ist derzeit noch nicht bekannt.

Subscribe to RSS - Grendel