Watchdogs 2 kommt später für den PC, hat dafür Grafik-Extras

Der Nachfolger von Watch_Dogs, der netterweise den Unterstrich auslässt und offiziell Watch Dogs 2 heißt, erscheint am 15. November für die Playstation 4 und die Xbox One. Zwei Wochen später, am 29. November, so kündigte Ubisoft in ihrem Blog gestern an, wird die PC-Version folgen. Das ist für Ubisoft-Titel nicht ungewöhnlich: Auch die letzten Assassin's-Creed-Spiele erschienen mit einem ähnlichen zeitlichen Abstand. Ubisoft wolle sicherstellen, so die Begründung, dass Watch Dogs 2 auf vielen Hardware-Konfigurationen laufe und in einem allgemein besseren Zustand sein sein werde. Ohne PR-Blah heißt das: Bugs werden beseitigt.

Aber Ubisoft kündigt noch mehr an. Es werde zusätzliche Grafik-Einstellungen geben. So soll das Spiel eine 2160p-Auflösung (oder 4k HD) unterstützen un bessere Schatteneffekte sowie einstellbaren Sichtbereich haben. Außerdem kündigt der Entwickler einen Patch mit hoch aufgelösten Texturen an.

Nach dem Debakel mit der nicht einwandfrei erschienen Version von Assassin's Creed: Unity scheint sich Ubisoft also zum Ziel gesetzt zu haben, ihr neuestes Spiel weitgehend fehlerfrei auf den Markt zu bringen. Das ist bei Open-World-Titeln aber aufgrund ihrer Größe nicht immer einfach: Zuletzt erschien Mafia III in nicht einwandfreien Zustand, wie einigen Bugs und einer vielfach monierten Framerate-Sperre auf dem PC zeigten.

Watch Dogs 2 spielt in San Francisco und Umgebung und dreht sich um den jungen Hacker Josh Holloway, der mit seiner DedSec-Hacker-Crew gegen das Überwachungssystem ctOS kämpft.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.