Scorpion King: Universal und Dwayne Johnson planen Reboot

hercules-dwayne-johnson.jpg

hercules

Universal und Dwayne Johnson planen einen Reboot von Scorpion King. Der Film aus dem Jahr 2002 war ein Spin-off zu Die Mumie kehrt zurück und zeigte Johnson in einer seiner ersten großen Rollen. Für die Neuauflage hat sich das Studio die Dienste von Jonathan Herman gesichert, der das Drehbuch schreiben soll.

Aufgrund des vollen Terminkalenders von Dwayne Johnson wird dieser im Film allerdings nicht selbst wieder die Hauptrolle übernehmen. Stattdessen soll ein neuer Darsteller die Rolle des Scorpion King spielen. Johnson selbst übernimmt bei dem Projekt einen Produzentenposten. Ein kleiner Gastauftritt ist allerdings nicht vollkommen ausgeschlossen.

Details zum Inhalt halten sich bisher noch in Grenzen. Anscheinend soll der Film aber wohl nicht mehr in der Antike, sondern in der Gegenwart spielen. Das Original war im Jahr 3000 v.Chr. angesiedelt und erzählte die Geschichte des Akkadiers Mathayus, der den tyrannischen König Memnon stürzt. Dem ersten Film folgten vier Fortsetzungen, die allerdings aller nicht mehr in die Kinos kamen. Der letzte Teil erschien im Jahr 2018.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.