Trailer zu Charlotte's Song: Die kleine Meerjungfrau mal anders

Und zwar als düster-melancholischer Horrorfilm mit einem Hauch von American Werewolf.

Der Film des kanadischen Regisseurs Nicholas Humphries sollte laut Trailer bereits im Frühjahr 2015 in die Kinos kommen, läuft aber jetzt erst auf dem TIFF-Festival. Er spielt in den 1920ern und erzählt die Geschicht von Charlotte, einem Mädchen, dessen Vater nach dem Tod seiner Frau in finanzielle Probleme gerät. Ein Gangster (gespielt von Iwan Rheon, den ihr vielleicht als den unvergleichlich widerwärtigen Ramsay Bolton aus Game of Thrones kennt) taucht auf und verspricht dem Vater Geld, wenn er im Gegenzug das Familiengeschäft für seine illegalen Zwecke nutzen kann. Schon bald wird klar, dass es ihm um mehr geht. Gleichzeitig erkennt Charlotte, dass sie wie ihre Mutter eine Meerjungfrau ist, die Menschen dank ihrer Stimme unter ihre Kontrolle bringen kann.

Die Verwandlung, die Charlotte dabei durchmacht, dürfte Hans Christian Andersen sich nicht ganz so vorgestellt haben. Seht selbst.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.