Fortsetzung zu World War Z mit neuem Regisseur

Trotz der ausufernden und problemgeplagten Produktion war World War Z ein großer Erfolg für das Filmstudio Paramount. Für die geplante Fortsetzung wurden die ersten Hebel bereits in Bewegung gesetzt. Jedoch muss sich Hauptdarsteller und Produzent Brad Pitt nach einem neuen Regisseur umsehen. Marc Forster, der den ersten Teil inszeniert hat, wird an der Fortsetzung nicht mitarbeiten.

Brad Pitt hat sich vor Produktionsbeginn zu World War Z persönlich für Marc Forster als Regisseur eingesetzt. Der hatte noch nie eine Produktion dieser Größe betreut, allerdings auch nichts zu melden, denn das letzte Wort lag bei Pitt. Ob die Probleme während der Dreharbeiten für diese Entscheidung sorgten, ist jedoch nicht bekannt. Forster stand Pitt zur Promotion des Films jedenfalls stets zur Seite.

Laut Pitt werden zu World War Z, Teil 2 derzeit die Ideen gesammelt. Ein Drehbuchautor steht auch noch nicht fest.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.