Penny Dreadful: Serien-Aus nach drei Staffeln

Vor zwei Tagen strahlte US-Sender Showtime das zweistündige Finale der dritten Staffel von Penny Dreadful aus. Als im Abspann der Text "The End" erschien, dürfte sich bei den meisten Fans der Serie ein Gefühl der Ungläubigkeit eingestellt haben, denn ein Serienende wurde bis dahin in keiner Weise kommuniziert.

Doch mittlerweile wurde offiziell bestätigt, dass die Horror-Mär um die literarischen Gestalten Viktor Frankenstein, Dorian Grey und Dracula abgeschlossen ist.

So äußerte Penny-Dreadful-Schöpfer John Logan, das perfekte Ende gefunden zu haben:

Manche Gedichte wurden als Haiku geschaffen, während andere eher als Sonett oder epische Hymne gedacht sind, Penny Dreadful sollte nie mehr als ein Sonett sein[,...] etwas mit Anmut und Schönheit. Ich denke, dass wir dies gemeinsam auf eine meisterliche Art und Weise geschafft haben. Ich denke, dies ist der richtige Zeitpunkt für das Ende und diese Welt weiterhin zu besuchen, würde mir unnatürlich erscheinen.

Josh Hartnett (30 Days of Night), Eva Green (300: Rise of an Empire) und Timothy Dalton (James Bond 007 - Lizenz zum Töten) spielten die Hauptrollen in der Serie, die literarische Gestalten wie Victor Frankenstein, Dorian Gray und Dracula im viktorianischen London zusammenbringt und besonders durch ihr düsteres Setting, gepaart mit psychosexuellen Tönen und klassischen Horrorelementen zu überzeugen wusste.

In Deutschland ist Penny Dreadful über den Streamingdienst Netflix abrufbar.

Penny Dreadful | The Final Moments | Eva Green & Josh Hartnett SHOWTIME Series

Penny Dreadful | John Logan's Farewell | SHOWTIME Series

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.